Masaré Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
SchwierigkeitC
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit160 Hm / 700 Hm
2:00 Std. / 4:45 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Punta Masaré (2585 m)
Charakter:

Der Masaré-Klettersteig zählt zu den schönsten Klettersteigen der Dolomiten. Es handelt sich um einen äußerst abwechslungsreichen Grat-Klettersteig, der  dem Verlauf des Masaré-Kamms im Süden des Rosengartenmassivs folgt. Dabei überwindet die Ferrata zahlreiche Grattürme, schlängelt sich durch Felsspalten und an einigen Stellen sehr luftig um große Felsformationen herum. Dem Bergsteiger bieten sich zu beiden Seiten des Massivs fantastische Aus- und Tiefblicke auf die umliegenden Täler und Gipfel, wobei die Kletterei zwischen und an den Türmen niemals besonders schwierig ist. Der Steig lässt sich ideal mit dem Rotwand Klettersteig verbinden, wobei man in diesem Fall zu Beginn eine schwierige Wandstufe (C) im Abstieg meistern muss.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg leicht hinter einem Turm auf Geröll vorbei, bis die Versicherungen (A/B) zu einer schwierigen 10 Meter Wand (B/C) leiten. Danach eine leichte Querung zu einem engen Kamin, durch den man auf Eisenstufen 8 m absteigt (C), kurz leicht nach links unter die Torre de le Stries queren, steil wieder 8 m (C) hinunter und leicht zu einem Gehstück, das zur nächsten Wand führt. Leicht (A) geht es zu einem steileren Abstieg (B). Danach eine U-förmige Querung (A) zu einem Spalt mit schönem Ausblick nach Westen. Dann ein homogener Abstieg (durchgehend B, am Ende etwas leichter) hinunter zu einem Wiesenkar, das zum Fensterlturm hinaufzieht. Das Wiesenkar waagrecht zur anderen Seite queren, zu einer Tafel unterhalb des Fensterlturmes. Dort entweder links entlang der Felsen aufwärts (Rotwandüberschreitung) oder rechts den Steig beenden, wobei auf dem Weg zur Hütte noch ein enger Spalt (B/C) mit Trittleiter und ganz zum Schluss eine etwas rutschige Wandstelle (B/C) überwunden werden muss.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Stahlseil und Klammern versichert.

Zustieg zur Wand:

Vom Rif. Paolina (erreichbar in 1 Std. vom Karerpass) auf dem Weg 549 vorbei am Christomannos Denkmal (ein großer Bronzeadler zum Andenken an Dr. Theodor Christomannos, einem Förderer des Südtirol Tourismus) zur Rotwandhütte. Hinter der Hütte (Wegweiser) bei einer Weggabelung links hinauf zur Punta Masaré.

Abstieg:

Vom Ende der Versicherungen in einer ¼ Stunde zur Rotwandhütte und zurück über den Aufstiegsweg.

Kartenmaterial:

Tabacco Nr. 06, Val di Fassa e Dolomiti Fassanae; Kompass, WK 54, Bozen

Bemerkungen:

Ideal in Verbindung mit dem Rotwand Klettersteig, wobei man nach dem Fensterlturm eine schwierige Wandstelle (B/C) im Abstieg bewältigen muss. Danach rechts noch ein weiterer Notabstieg zur Rotwandhütte (weiße Tafel, nach Gewittern rutschig und schmutzig).

ACHTUNG: Schwächere Geher und jene, die nicht die Rotwandüberschreitung anhängen wollen, sollten den Steig unbedingt am Fensterlturm (erreichbar in etwa 35 Min. von der Rotwandhütte) beginnen. Die Schwierigkeiten kommen so gleich am Anfang, wenn man noch Kraft hat. Die schwierige Felsstufe beim Fensterlturm (zur Rotwand) wurde im Sommer 2009 entschärft.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A22 bis zur Ausfahrt Bozen Nord und über die SS241 die „Große Dolomitenstraße” Richtung Karerpass, kurz davor im Feriendorf Carezza, 1670 m, bei der Talstation des Rotwandsesselliftes parken.

Talort / Höhe:

Pera di Fassa - 1326 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Rosengartensessellift beim Rif. Paolina - 2125 m

Bilder (11)

Rechts (Nr. 3) ist der Masaré Klettersteig

Rechts (Nr. 3) ist der Masaré Klettersteig

Der große Adler auf dem Weg zum Einstieg

Der große Adler auf dem Weg zum Einstieg

Die Rotwandhütte

Die Rotwandhütte

Kurz nach dem Einstieg.

Kurz nach dem Einstieg.

Der enge Spalt.

Der enge Spalt.

Der Turm mit dem Spalt.

Der Turm mit dem Spalt.

Schöne Querung an der Ostseite.

Schöne Querung an der Ostseite.

Der Klettersteig verläuft meist etwas unterhalb vom Grat.

Der Klettersteig verläuft meist etwas unterhalb vom Grat.

Blick hinunter zum Karerpass.

Blick hinunter zum Karerpass.

Die steile Wandstufe am Ende des Klettersteiges.

Die steile Wandstufe am Ende des Klettersteiges.

Die steile Wandstufe.

Die steile Wandstufe.

Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.