Sentiero Contrabbandieri - Massimo Torti - Schmuggler Weg

Klettersteig
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 Hm  /  450 Hm
1:45 Std.  /  3:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSchlecht
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:35 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Dos de Cala  (576 m)
Charakter:

Der Schmugglerweg ist ein schmaler Felsenweg, der an der steil abfallenden Westseite des Gardasees mitten durch eine gewaltige Felswand verläuft. Waren es früher die Schmuggler, die diesen Weg geheim hielten, so sind es heute die einheimischen Bergführer, die diese Tour mit ihren Gästen gehen und deshalb wenig Infos darüber durchsickern lassen. Anfangs sei gesagt, diese Tour ist KEIN Klettersteig im herkömmlichen Sinne, es sind nur wenige Passagen mit einem Stahlseil versichert! Man muss ein Kletterseil und Expressschlingen (und auch die Erfahrung damit umzugehen) mitbringen um diesen Weg stresslos bewältigen zu können.  

www.youtube.com/watch

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Es gibt schwere Passagen, eine luftige Seilquerung (C/D), eine kurze aber sehr bewegliche Aluleiter (C/D) und einen weiten Spreizschritt (C/D) über einen Felsspalt, der Rest ist tlw. sehr ausgesetztes Gehgelände auf schmalen Felsbändern.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Seil und Expressschlingen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist ähnlich dem Brocchette Weg in der Brenta – nur halt ohne Stahlseil, es gibt aber viele Bohrhaken für die Seilsicherung. Die ganz schweren Passagen sind aber mit Stahlseil (oft aber sehr dünn) und einer Leiter abgesichert.

Achtung: Nur für sehr erfahrene Alpinisten ohne Seilsicherung (aber mit Klettersteigset) möglich. Wer ohne Seilsicherung geht, muss damit rechnen im worst case 150 Meter in den Gardasee zu fallen (davor schlägt man vermutlich noch auf ein paar Felskanten auf). Es braucht nicht viel, um aus dem Gleichgewicht zu kommen - z.B. eine Schlage springt einen an oder man stößt sich einfach kurz den Kopf am Fels an.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

KEIN richtiger Klettersteig – auf dem schmalen Band muss man sich mit einem Kletterseil sichern!

Zustieg zur Wand:

Tour im Uhrzeigersinn: Von der Statue auf dem Fahrweg bis zum Tunnel, davor aber rechts auf dem Teerweg nach Riva abzweigen (viele Mountainbiker fahren dort hinauf). Man geht auf dem Radweg ein paar Kehren hinunter und zweigt dann in einer Kehre mit einer Steintafel "Traccio Lino" links auf einen markanten Pfad ab. Man kommt auf einen, schon vom Teerweg aus sichtbaren, markanten Grat. Auf diesem steigt man ab und erreicht den Einstieg bei einer Tafel "Massimo Torti" und einem Fangnetz.  

Tour gegen den Uhrzeigersinn: Man steigt von der Scharte beim rosa Hotel (Albergo Rosalpina) in Pregasina steil auf einem Steig in Richtung Gardasee ab. Erst kurz oberhalb des direkt am See liegenden Surf Hotel Pier zweigt (auf einer Freifläche mit Steinfangnetzen) links ein Weg ab - das ist der Sentiero Contrabbandieri.

Höhe Einstieg: 

180 m

Abstieg:

Tour gegen den Uhrzeigersinn: Vom Ende bei den Fangnetzen (Tafel Massimo Torti) links auf dem schönen Grat aufsteigen, der Pfad zweigt dann rechts zum geteerten Radweg ab. Auf diesem hinauf zum Aussichtspunkt mit der Statue (kleiner Parkplatz) bzw. weiter nach Pregasina.

Tour im Uhrzeigersinn: Vom Steigende – einer Freifläche oberhalb eines direkt am Gardasee liegenden Surf Hotels – steigt man rechts auf einem Pfad (oben sehr steil und oft rutschig) nach Pregasina auf. Man erreicht den Ort in einer Scharte bei einem rosa Hotel (Albergo Rosalpina) und wandert auf der Straße zurück zum Aussichtspunkt mit der großen Statue.

Bemerkungen:

Der Track ist inkl. MTB-Zufahrt von Riva, man beginnt mit der Tour oben in Pregasina (gegen den Uhrzeigersinn). Das MTB lässt man oben in Pregasina im Buschwald bei der Scharte.

KEIN richtiger Klettersteig – auf dem schmalen Band muss man sich mit einem Kletterseil sichern! In der Regel verbindet man sich und seinen Partner mit dem Seil, hängt die Expressschlingen als Zwischensicherung ein und geht gleichzeitig. Wer dieser Technik nicht ganz gewachsen ist und keine Erfahrung im Umgang mit dem Kletterseil hat, macht diese Tour besser geführt (Friends of Arco bieten die Führung an). 

Bei Nässe ist die Tour nicht zu empfehlen!

Tipp: Man fährt mit dem MTB auf der Ponalestraße bis zum rosa Hotel (Albergo Rosalpina) in Pregasina, lässt das Bike im Wald bei der Kehre unter dem Hotel stehen. In der markanten Scharte bei der Kehre geht man den steilen Abstiegsweg hinunter und zweigt bei der Freifläche mit den Fangnetzen (oberhalb des Surf Hotels, welches direkt am See liegt) links ab. Man geht den Steig gegen den Uhrzeigersinn.

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Riva in Richtung Val di Ledro, nach dem Tunnel kurz vor Biacesa zweigt man nach links in Richtung Pregasina ab. Gleich nach einem weiteren langen Tunnel kommt in einer Kehre ein Aussichtspunkt mit einer großen Statue, in diesem Bereich parken. Anm: Oben in Pregasina gibt es wenig Parkmöglichkeiten.

Talort / Höhe:

Riva del Garda  - 70 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Aussichtspunkt mit Statue.  - 410 m

Bilder (50)

Übersicht Sentiero Contrabbandieri

Übersicht Sentiero Contrabbandieri

Beim steilen Zustieg von Pregasina beginnend (gegen den Uhrzeigersinn).

Beim steilen Zustieg von Pregasina beginnend (gegen den Uhrzeigersinn).

Bei der Abzweigung oberhalb des Surf Hotels.

Bei der Abzweigung oberhalb des Surf Hotels.

Der Weg ist oft recht ausgesetzt!

Der Weg ist oft recht ausgesetzt!

Tolle Aussicht auf den Gardasee - bei schönem Wetter natürlich einen Tick besser!

Tolle Aussicht auf den Gardasee - bei schönem Wetter natürlich einen Tick besser!

Bänder fast wie in der Brenta.

Bänder fast wie in der Brenta.

Die erste C/D Passage (von Pregasina - Surf Hotel kommend).

Die erste C/D Passage (von Pregasina - Surf Hotel kommend).

Schöne Bänder - hinten auf dem Band die ersten Schlüsselpassage.

Schöne Bänder - hinten auf dem Band die ersten Schlüsselpassage.

Am Beginn der kurzen Aluleiter.

Am Beginn der kurzen Aluleiter.

Ausstieg Aluleiter, man muss auf ein Band.

Ausstieg Aluleiter, man muss auf ein Band.

Auf dem schmalen Band - hinten Riva del Garda.

Auf dem schmalen Band - hinten Riva del Garda.

Immer wieder kurze Stahlseilpassagen direkt am Abgrund.

Immer wieder kurze Stahlseilpassagen direkt am Abgrund.

So ist es am vernünftigsten - man geht am Seil und hängt die Bohrhaken ein.

So ist es am vernünftigsten - man geht am Seil und hängt die Bohrhaken ein.

Der Spreizschritt (C/D) ist eine der drei schweren Passagen.

Der Spreizschritt (C/D) ist eine der drei schweren Passagen.

Die Steinfangnetze im nördlichen Steigabschnitt.

Die Steinfangnetze im nördlichen Steigabschnitt.

Auch bei den Steinfangnetzen herrscht Absturzgefahr!

Auch bei den Steinfangnetzen herrscht Absturzgefahr!

Beim Aufstieg zum Aussichtspunkt - Rückweg nach Pregasina.

Beim Aufstieg zum Aussichtspunkt - Rückweg nach Pregasina.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.