Walter Mory-Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 Hm  /  250 Hm
0:45 Min.  /  1:35 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:05 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Knieps  (2110 m)
Charakter:

Dank der Bahn ist der Einstieg des Klettersteiges schnell zu erreichen und nebenbei kann man bei dieser Ferrata auch noch fantastische Blicke auf das Petzenland genießen. Die Schlüsselstelle bei dieser Steiganlage befindet sich ganz am Ende und ist extrem steil und ausgesetzt. 

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg zuerst über eine Rampe (A/B) und eine Kante (B) in flaches Latschengelände (A). Man quert zu einer Rinne (B), die im oberen Teil eine Steilstufe (B/C) hat. Kurz ungesichert geht man zur nächsten Wandstufe. Schrofengelände (A und A/B) führt zu dem Steigbuch und der darauf folgenden Wandstufe. Man quert anfangs leicht (B) über eine Klammernplatte (B/C) zu einem Pfeiler. Auf diesem hinauf und am Ende sehr steil (C/D) nur mit einem Drahtseil gesichert über die Kante.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm; für schwächere Geher und Kinder ein kurzes Sicherungsseil.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation zum rechts dahinter liegenden Speichersee, dort beginnt der markierte Weg (Tafel „Zugang Klettersteig“), vorbei an der Krischa-Jagdhütte, hinunter zur Talstation. Im Bereich der Schotterhalde unterhalb der Jagdhütte zweigt ein Weg zum Einstieg ab (Tafel). Im Zickzack hinauf zum Wandfuß und zu den ersten Drahtseilsicherungen. Alternativ kann man auch von der Talstation über die „Untere Krischa“ (Krischagraben) zum Einstieg aufsteigen (siehe Karte; Zeitaufwand 2,5 Stunden).

Abstieg:

Vom Wiesenplatz beim Ausstieg in wenigen Schritten zur Bergstation der Petzenbahn.

Kartenmaterial:

ÖK 204, Völkermarkt, F&B WK 238; Kompass WK 65

Bemerkungen:

Nach der Steigbegehung empfiehlt sich ein Besuch des Speichersees und der Bergkapelle St. Anna. Auch die Besteigung der beiden Gipfel Knieps (2110 m) und Hochpetzen (2113 m) sollte man bei einem Besuch nicht auslassen – Zeitaufwand für die schöne Runde ca. 3,5 - 5 Stunden ab der Bergstation.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A2 bis zur Ausfahrt Griffen. Ab Griffen auf der Bundesstraße bis Ruden, dort weiter Richtung Bleiburg. Von Bleiburg Richtung Feistritz – der Beschilderung bis zur Talstation der Petzenbahn folgen.

Öffis: Mit der Bahn nach Bleiburg und weiter mit dem Bus bis Feistritz ob Bleiburg (nicht an Wochenenden).

Talort / Höhe:

Bleiburg  - 479 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation der Petzenbahn  - 1711 m

Bilder (21)

Übersicht Walter Mory-Klettersteig

Übersicht Walter Mory-Klettersteig

Klettersteig Seitenansicht

Klettersteig Seitenansicht , Foto: Günter Siegl / brothers

Der Ausblick ins Petzenland vom Ausstieg.

Der Ausblick ins Petzenland vom Ausstieg.

Die Schlüsselstelle am Ende des Steiges.

Die Schlüsselstelle am Ende des Steiges.

Die Klammerplatten in der Ausstiegswand.

Die Klammerplatten in der Ausstiegswand.

Die Rinne im Mittelteil.

Die Rinne im Mittelteil.

Foto: Günter Siegl / brothers

Foto: Günter Siegl / brothers

Einstieg

Einstieg , Foto: Günter Siegl / brothers

Foto: Günter Siegl / brothers

Foto: Günter Siegl / brothers

Aufstieg in die Scharte links der Bildmitte

Aufstieg in die Scharte links der Bildmitte , Foto: Günter Siegl / brothers

"Steile Rinne"

"Steile Rinne" , Foto: Günter Siegl / brothers

Die steile Rinne von oben

Die steile Rinne von oben , Foto: Günter Siegl / brothers

Foto: Günter Siegl / brothers

Foto: Günter Siegl / brothers

Steigbuch

Steigbuch , Foto: Günter Siegl / brothers

Im Herbst ist der Fels oft feucht oder nass.

Im Herbst ist der Fels oft feucht oder nass. , Foto: Günter Siegl / brothers

Die beiden an der Schlüsselstelle - ein überhängendes Baucherl

Die beiden an der Schlüsselstelle - ein überhängendes Baucherl , Foto: Günter Siegl / brothers

Ausstieg an der Brandstelle mit tatsächlicher Brandstelle

Ausstieg an der Brandstelle mit tatsächlicher Brandstelle , Foto: Günter Siegl / brothers

Schönheiten abseits des Klettersteigs

Schönheiten abseits des Klettersteigs , Foto: Günter Siegl / brothers

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.