Hocheiser vom Enzinger Boden

Skitour
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit3  /  3
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Aufstieg
Aufstieg1740 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit4:30 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hocheiser  (3206 m)
Charakter:

Einer der schönsten Skiberge der Ostalpen (so steht es zumindest in einem alten Skitourenführer von Rudolf Weiss). Auf dem Gipfel gibt es einen wunderbaren Rundblick in die Glocknergruppe und auch der Venediger ist gut zu sehen.

Genaue Routenbeschreibung:

Über die Werksstrasse (mit kl. Tunnel) erreicht man die Kühtauern wo man entweder links oder rechts eine steile Erhebung umgeht und den Schwarzkarlsee erreicht. Hier steiler hinauf zu den Südwesthängen des Mitterbirg (steilstes Stück der Tour). Von dort weiter querend zu Punkt 2870, hier steigt man auf das Obere Hocheiserkees - hier tut sich der fantastische Blick zum Wiesbachhorn das erste Mal auf. Auf dem Gletscher südwärts, zuerst flach, dann steiler auf einer Art Firnschneide zum höchsten Punkt (3206m).

Variante Rudolfshütte: Hinterer Schafbichl (Bergstation des kl. Schleppliftes) – Vorderer Schafbichl - Tauernmoos(Stau)see – Staumauer überqueren - Schwarzkarlsee und weiter wie oben.

Abfahrt wie Aufstieg

Man kann evtl. auch über den Sommerweg zum Tauernmoos See aufsteigen, dieser verläuft rechts des Tauernbaches bis zur Staumauer (ist aber mit Ski ungut zu gehen).

Abfahrt: 

1740 Hm

Kartenmaterial:

ÖK 153 Großglockner
AV-Karte Nr. 39 Granatspitzgruppe
Kompass: Nr.: 39 Glocknergruppe 1:50.000

Bemerkungen:

Zu erwähnen sei noch die Werksstraße, der man ca. 500 Hm bis in die Kühtauern folgt, sie ist nicht so schlimm wie in manchen Führern beschrieben (lässt sich ab und zu auch über freie Hänge verkürzen) und im Tunnel am Beginn braucht man auch nicht unbedingt eine Lampe. Ein Mountainbike kann spät im Jahr Wunder wirken, da die Straße gut asphaltiert ist.

Infostand: 

28.04.2005

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Zell am See oder Mittersill kommend bei Uttendorf den Schildern Bergbahnen Weissensee oder Rudolfshütte folgend zum Enzingerboden (1464m), die Werksstrasse beginnt gleich beim ersten Haus bei eine Kiesrutsche direkt neben dem See.

Talort / Höhe:

Enzinger Boden  - 1464 m

Bilder (9)

Gipfelpanorama

Gipfelpanorama, Das Gipfelpanorama vom Hocheiser., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

MTB

MTB, Später im Jahr kann man gut mit dem Bike über die Werksstraße auffahren., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schwarzkarlsee

Schwarzkarlsee, Kurz vor dem Schwarzkarlsee, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Mitterberg

Mitterberg, Beim Aufstieg zu den Hängen des Mitterbergs - man sieht schon den Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steil

Steil, Man kann auch direkt - sehr steil - zum Oberen Hocheiserkees aufsteigen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

P 2870

P 2870, Kurz vor dem Übergang auf das Hocheiserkees - immer im Blick der Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Hocheiserkees

Hocheiserkees, Auf dem flachen Gletscher steigt man in Richtung Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Firngrat

Firngrat, Auf einer Art Firngrat geht es am Schluß zum höchsten Punkt., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfel

Gipfel, Der unscheinbare Gipfel des Hocheisers., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben