24 August 2008

Andrea Maruna - Vom Rollstuhl auf 8B+

Die Wienerin ist eine der führenden Sportkletterinnen Österreichs und klettert nach einem schweren Unfall wieder 8b+....

2008 ist eindeutig das Jahr der 30-jährigen Andrea Maruna. Im Frühjahr 2006 steht die Wiener Physiotherapeutin und Sportwissenschafterin am Standplatz von Keep the red flag flying 8a+/b an der Hohen Wand und stürzt 30 m in die Tiefe. Sie trägt verheerende Verletzungen davon: Luxationsfraktur des 6. und 7. Halswirbels mit Rückenmarks- kompression, schwere Gehirnerschütterung, Verletzungen an den Beinen und am Kopf, Prellungen überall. Es ist nicht selbst-verständlich, dass sie wieder gesund wird. Vieles hat sie dem sensationellen Rettungsteam zu verdanken. Die Ersthelfer haben sie perfekt geborgen. Bereits 45 Minuten nach dem Unfall liegt Andrea am OP im AKH.

Mit ihrer positiven Einstellung und einem starken Willen („Ich habe mir einfach nicht erlaubt, einen negativen Gedanken zuzulassen!“) klettert sie bereits 10 Monate nach dem Unfall eine 6C, wenige Wochen danach eine 7B.

Steinfeder

Im August 2007 kehrt sie ins Höllental zurück und punktet mit ihrer bis dato schwierigsten Route - der Steinfeder 8B/8B+. „Durch diese beeindruckende Leistung hat sich Andrea mehr als in der Kletterszene zurückgemeldet und unser Interesse für ein Sponsoring geweckt“, so Marco Sutter, Marketing- leiter SALEWA Österreich. Und so wird sie Anfang 2008 ins SALEWA alpineXtrem Team geholt. In dessen motivierten Umfeld fühlt sie sich wohl. „Das Team ist voll inspirierend. Ich liebe es gemeinsam vermeintlich Unmögliches möglich zu machen!“, strahlt Andrea.

Balance

Im Frühjahr 2008 gelingen ihr drei extrem schwere Routen innerhalb sechs Wochen: Angel Heart (8A+/B), Krups (8B) in den Adlitzgräben und Vegas Baby (8B+) im Höllental. Gefragt nach einem Erfolgsgeheimnis meint Andrea Maruna: „Ich muss nur viel Spaß dabei haben, mit Verbissenheit geht nichts. Manchmal ist eine Woche Pause das beste Trainingsprogramm.“ Das hört sich nach der richtigen Balance an, die man nicht nur beim Klettern sondern auch im Leben braucht. Wir dürfen also gespannt sein.

Steckbrief

name: Andrea Maruna

born: 1.april 1978, vienna-austria

climbing since: 1999

expected whereabouts: rocks around the globe

occupations: physiotherapist, sportscientist

climbing instuctor

Commited Crimes:

Routes:

Vegas Baby 8b+ (Höllental, austria)

Steinfeder 8b/b+ (Höllental, austria)

Mojo 8a+ (Höllental, austria)

Memoryman 8a+ (Plombergstein, austria)

Block rock´n beats 8a+ (Adlitzgräben, austria)

Sonce V Oceh 8a+ (Misja pec, slovenia)

Ain´t nobody special 8a+ (Höllental, austria)

..und weitere 20 8a Routen in u.a. Ceuse, Osp, Griechenland ..

Boulder:

Inri 7c (Kremstal, austria)

Teagardenroof 7c (Tea lady, south africa)

Jedem König seinen Stein 7b+ (Maltata, austria)

Lost in translation 7b+ (Spitz, austria)

Baboon roof 7b+ (Riverside, south africa)

Un petit hueco dans Rocklands7b+ (sassis, south africa)

Minky 7b (Plateau boulders, south africa)

Short shadows 7b (Kleinfontain, south africa)

Dirty lies 7b (Fields of joy, south africa)

Maniac 7b (Fields of joy, south africa)

Gegen den Wind 7b (Fields of joy, south africa)

Webtipp

www.andreamaruna.com

Andrea beim Bouldern in Südafrika © Bernhard Fiedler
Andrea in Agryopi, 7a+ in Griechenland©  Tom Bartl
Andrea in Krups 8b © Claudia Ziegler
Andrea Maruna
Andrea im Verdon © Evrard Wendenbaum
Andrea beim Bouldern © Evrard Wendenbaum
Andrea in Vegas Baby 8b+ © Claudia Ziegler
Andrea Maruna © Evrard Wendenbaum
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.