Gaudeamushütte

Hütte

Hütteninfo

004353582262 bzw. 00436643449311
Höhe
Höhe1267 m
Winterraum
Winterraum12, AV-Schloß
Betten
Betten 30
Lager
Lager 24
Land, Bundesland:
Gebirge:
Sommersaison:
Mitte Mai bis Mitte Oktober

Weitere Infos

Bemerkungen:

Geschichte:

 

1899 wurde von der Akademischen Alpenvereinssektion Berlin unterhalb des Kübelkars die Gaudeamus-Hütte erbaut. Sie bleib bis 1911 unbewirtschaftet, wurde anschließend zumindest zeitweise an die Sektion Kitzbühel verpachtet. 1924 zerstörte eine Lawine die Gaudeamus-Hütte. Noch im selben Jahr wurde übergangsweise eine provisorische Baracke errichtet und einfach bewirtschaftet. 1927 erbaute die Sektion Berlin rund 300 Meter weiter östlich die jetzige Hütte. Bemerkenswert ist, dass sie den zweiten Weltkrieg ohne Schäden überstand und danach nur selten die Pächter wechselten. Nach der Übernahme durch die Sektion Main-Spessart wurde die Hütte 2003 erneuert und um einen Anbau erweitert. Seit der Saison 2004 sind Martin und Anni Leichtfried die jetzigen Pächter.

Ausgangspunkt:

Ellmau, 812 m, Gehzeit: 01:30

Going, 780 m, Gehzeit: 01:30

Parkplatz Wochenbrunner Alm, 1100 m, Gehzeit: 00:30

Verein / Sektion:

Standort / Karte

Nach oben