Art of Freedom - Serles

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit M6+
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg1850 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 180 m  /  400 Hm
6:00 Std.  /  7:40 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:40 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Serles  (2718 m)
Charakter:

Ernste, bohrhakenfreie Route, die ein gutes Maß an Erfahrung im Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln erfordert. Ansonsten großteils spaßige Kletterei an gefrorenen Graspolstern, die mit wenigen Ausnahmen gut mit mobilen Gerätschaften abgesichert werden kann.

Genaue Routenbeschreibung:

1. SL (45 m): Der offensichtlichen Rinne folgend, an einem Klemmblock vorbei, zum Stand (Köpferl mit Schlaghaken verbunden)

2. SL (45 m): Über steilen Riss in flacheres Gelände und diesem folgend, zuletzt leicht rechtshaltend, zum Stand (Köpferl mit Sanduhr verbunden)

3. SL (45 m): Schlaghaken anklettern, leicht rechts davon hinauf, nach links über Platte (Pecker belassen) in die Verschneidung und diese (teils furchtbar eng) hinauf zu Stand am Beginn des Kamins links (Tricams mit Schlaghaken verbunden)

4. SL (25 m): Überhängender Gruselkamin. Viel Spaß! Stand an einzelnem Schlaghaken (zu ergängen)

5. SL (20 m): Wühlen im Land der Schneepilze unter furcheinflößenden Wechten (Stand an Klemmkeil, Schlaghaken, Pecker)

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Benedikt Hiebl und Martin Schidlowski am 28.02.2021

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Ein Satz

Friends: 

Ein Satz 000 bis 3, mittlere Größen doppelt

Ausrüstung:

Ein ausgewähltes Set an Schlaghaken und Peckern sowie ein Hammer sind sinnvoll (die Abseilstände sollten überprüft und bei Bedarf ergänzt werden).

Ergänzung zur Schwierigkeit:

1. SL.: M4, 2. SL: M5-, 3. SL: M6, 4. SL: M6+, 5. SL: M5

Absicherung: 
Alpin
Zustieg zur Wand:

Von Maria Waldrast der Forststraße (Langlaufloipe) Richtung Nordwesten wenige Minuten bis zu einer kleinen Kapelle folgen (1690 m). Nach links abbiegen und durch den lichten Wald Richtung "Im Echo" gehen. Häufig kann man sich an den Abfahrtsspuren aus der Serles-Nordrinne orientieren. Zum Schluss in einigen Spitzkehren an den Wandfuß. Die Tour befindet sich am Felspfeiler, der am weitesten ins Kar herabreicht. Einstieg am tiefsten Punkt der von weitem sichtbaren Verschneidung.

Höhe Einstieg: 

1850 m

Abstieg:

Abseilen über die Route (4 x 45 m)

Bemerkungen:

Es wurden einige Schlaghaken und Seilstücke zurückgelassen. Die Standplätze sind weitgehend eingerichtet, sollten aber ergänzt werden.

Bei viel Schnee ist auf Schneepilze und Wechten zu achten, die in Ausstiegsnähe lauern.

Die Graspolster sollten durchgefroren sein.

Über Nachrichten potentieller Wiederholer bezüglich der Bewertung würden wir uns freuen.

Infostand: 

28.02.2021

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Matrei kommend der Straße nach Maria Waldrast folgen und dort parken. Schneekettenpflicht.

Talort / Höhe:

Matrei am Brenner  - 992 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Maria Waldrast  - 1638 m

Bilder (6)

Wandfoto mit eingezeichneter Route

Wandfoto mit eingezeichneter Route

Am Beginn der 1. SL

Am Beginn der 1. SL

Steiler Riss am Beginn der 2. SL

Steiler Riss am Beginn der 2. SL

In der 3. SL knapp oberhalb des Schlaghakens

In der 3. SL knapp oberhalb des Schlaghakens

Steiler Kamin in der 4. SL

Steiler Kamin in der 4. SL

In der 5. SL knapp unter dem letzten Stand

In der 5. SL knapp unter dem letzten Stand

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.