Weissenkirchen / Achleitenwand

Klettergarten
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeitvon  3-  bis  8-
Höhe (von/bis)
Höhe (von/bis)von  25 m  bis  45 m
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg250 m
Kinderfreundlich
KinderfreundlichJa
Ausdauer:
Maximalkraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Routen: (33)
22
bis 6
11
6+ bis 8-
0
8 bis 9
0
ab 9+
0
Boulder
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Charakter:

Ein sehr gut abgesicherter Klettergarten über den Weingärten von Weissenkirchen am nördlichen Donauufer. Die Achleitenwand liegt in einer lieblichen Landschaft, mit einem schönen Ausblick ins Donautal bzw. nach Dürnstein und Göttweig. Die Routen bieten steile, gut strukturierte Wandkletterei im typischen Wachauer Gneis. Die Schwierigkeit bewegt sich hier rund um den sechsten Grad. Es sind Kettenstände zum Abseilen und Topropen eingerichtet. Die Achleitenwand besteht aus drei Sektoren: Hauptwand, Hinkelstein und Schlaraffenwand. Am lohnendsten ist sicher die Hauptwand. Der Hinkelstein bietet dafür eine schönere Aussicht und das Schlaraffenland durch seine steile Schlucht sogar etwas Schatten.

Meist Wand- oder steile Plattenkletterei.

Ideal im Frühjahr (Marillenblüte) oder Herbst (Weinlese bzw. Sturmzeit). Im Sommer sicher eine sehr heiße Gegend.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

12 Express, 70 m Seil bzw 2tes Seil zum Abseilen (das man dann einfach hängen läßt), so kann man die Route bequem mit einem Einfachseil klettern.

Einige Touren sind 45 m lang!!!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Routen wurden alle saniert und sind fast alle sehr eng mit Klebebohrhaken nachgerüstet worden.

Abstiegzeit: 
0:10 Min.
Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz folgt man entweder einer Privatstraße (Höhenweg) gut 500 m durch die Weinberge, dann nach links und auf einem Fahrweg weiter unter die Wand. Die Wand ist vom Ort aus gut zu erkennen. Zuletzt folgt man einem Steiglein unter die Wand.

Man kann auch an der Privatstraße vorbei beim ersten Haus auf der rechten Seite rechts einem Steiglein bis zur Wasserleitung folgen. Hier links bergauf auf einen Fahrweg (Weinweg). Diesem folgt man nach rechts bis unter die Wand.

Höhe Einstieg: 

250 m

Abstieg:

wie Zustieg

Infostand: 

06.07.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Krems oder Melk kommend nach Weissenkirchen. Am nordöstlichen Ortsende (von Krems kommend der Ortsbeginn) den Bahnübergang überqueren und bei den ersten Häusern parken.

Talort / Höhe:

Weissenkirchen  - 210 m

Bilder (6)

Wandübersicht Achleitenwand

Wandübersicht Achleitenwand, Die Wand liegt in der besten Wachauer Südhang Lage. Die Routen u. der Wein kämpfen um die ersten Plätze., Foto: Andreas Jentzsch

Perfekter Gneis

Perfekter Gneis, ...in der Wachau. Danach ein Glaserl Federspiel., Foto: Andreas Jentzsch

Gut besucht

Gut besucht, ist Weissenkirchen immer., Foto: Andreas Jentzsch

Ort mit Wand

Ort mit Wand, Die Wand ist am rechten Ortsende zu erkennen. Die Heurigen sind in Bildmitte:-). Ergo, wo gemma zerst hi?, Foto: Andreas Jentzsch

Kletterspaß

Kletterspaß, Zuerst klettern, dann auf ein Glaserl., Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.