90plus - Schwabenkar

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5+ obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m  /  1300 Hm
3:30 Std.  /  9:30 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochschwab  (2277 m)
Charakter:

Lohnende und auch recht lange Route im Schwabenkar, das sich rechts von der Hochschwab Südwand befindet. Die Route beginnt mit schöner Wasserrillen - Kletterei und wird nach oben hin etwas splittriger und alpiner. Insgesamt aber eine Empfehlung!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

 Thomas Richter, Max Rust und Markus Kalteneger 10/2016

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 
Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 10 Express und Helm und event. kleine Friends für die zusätzliche Absicherung.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Absicherung ist gut, aber stellenweise auch etwas weiter. Der 5+ sollte sicher, auch im splittrigen Gelände geklettert werden. 

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Seillänge 6, wenige Meter 6-, sonst leichter. 

Zustieg zur Wand:

Von Seewiesen im Seetal auf markiertem Weg zur Voisthalerhütte, an dieser vorbei und auf dem Hochschwabweg (markiert) bis zur Abzweigung Trawiessattel - Graf Meran-Steig (Hochschwabgipfel). Hier weglos aber eher rechtshaltend zum gerade zum Wandfuß.  Der Einstieg befindet etwas rechts oberhalb des tiefsten Punktes bei einem Pfeiler. 

Höhe Einstieg: 

1840 m

Abstieg:

Vom Aussstieg rechtshalten um eine große Doline herum zum Graf-Meran-Steig und über diesen zur Voisthalerhütte und weiter nach Seewiesen.


Die Stände sind auch zum Abseilen eingerichtet. 

Infostand: 

26.08.2020

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Mürztal Richtung Aflenz nach Seewiesen und ins Seetal (man kann ein kleines Stück hinein fahren, nur bis zum Schranken). Ein MTB erleichtert den Zustieg etwas.

Talort / Höhe:

Seewiesen  - 638 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Voisthalerhütte  - 970 m

Bilder (13)

Wandübersicht Schwabenkar mit der Route 90plus

Wandübersicht Schwabenkar mit der Route 90plus , Foto: Andreas Jentzsch

Einstieg - genau unter den Steinböcken geht es rauf

Einstieg - genau unter den Steinböcken geht es rauf , Foto: Gregor Wo

2. Seillänge - perfekter geht es nicht

2. Seillänge - perfekter geht es nicht , Foto: Gregor Wo

2. Seillänge, kurz vor dem Stand

2. Seillänge, kurz vor dem Stand , Foto: Andreas Jentzch

Wasserrillenmeer in der 5ten Seillänge

Wasserrillenmeer in der 5ten Seillänge , Foto: Gregor Wo

Die Platte am Beginn der 6. Seillänge

Die Platte am Beginn der 6. Seillänge , Foto: Gregor Wo

Die Wandstelle in der 6ten Seillänge

Die Wandstelle in der 6ten Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Kurz vor dem Stand in der 6. Seillänge

Kurz vor dem Stand in der 6. Seillänge , Foto: Gregor Wo

Der alpin angehauchte, etwas splittrige Kamin in der 7 SL

Der alpin angehauchte, etwas splittrige Kamin in der 7 SL , Foto: Gregor Wo

Ende der 7 Seillänge

Ende der 7 Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Start in die Graspolsterverschneidung. Der 1. Bolt ist fast unter dem Stand!

Start in die Graspolsterverschneidung. Der 1. Bolt ist fast unter dem Stand! , Foto: Andreas Jentzsch

Eine Seilschaft in der Graspolsterverschneidung links von der großen kaminartigen Rinne.

Eine Seilschaft in der Graspolsterverschneidung links von der großen kaminartigen Rinne. , Foto: Andreas Jentzsch

Die letzten Meter der 9. SL

Die letzten Meter der 9. SL , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben