Bloody Old Men

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 900 m  /  1700 Hm
8:00 Std.  /  13:30 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gr. Rothorn  (2409 m)
Charakter:

Sehr lange, gut gesicherte Kletterei an kompaktem Fels. Die Route führt durch eine große, alpine Wand in direttissimaähnlicher Linienführung. Alpines Verständnis ist trotz guter Absicherung gefragt. Herrliches Ambiente - mit dem langen Zu- und komplizierten Abstieg nicht zu unterschätzendes Unternehmen.

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route überwindet den Vorbau in logischster, gerader Linie. Am 1. Pfeiler klettert man nahe seiner schwach ausgeprägten, linken Begrenzungskante. Durch den Zentralen Wandteil führt die Route über die erst linke dann rechte Begrenzungsrippe einer steilen Rinne. Über von Schuttterrassen unterbrochenen, steilen Wandstufen gelangt man durch das obere Drittel der Route, fast immer in Gipfelfalllinie zum Ausstieg direkt am Gipfelkreuz.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Adi Stocker und Hans-Peter Lechner an 3 Tagen im August 2010 im Vorstieg (Ausnahme 18.SL, die wegen einer besseren Linienführung von oben eingerichtet wurde).

1. freien Begehung durch Esl Erg und Andi Demoser am 13.09.2011

Seillänge: 

1 x 55 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

mittere Gr.

Friends: 

mittere Gr.

Ausrüstung:

50m Seil, 10 Express, Schlingen zum Verlängern, Stopper und Friends mittlerer Größen, Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist sehr gut mit Bohrhaken durchgesichert. An den Ständen stecken jeweils 2 Bohrhaken. Die Abstände betragen in den schwierigen Metern 2 bis 4 Meter und in den leichteren Passagen 4 bis 10 Meter.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die kurze 8+ Stelle ist gut A0 zu klettern.

Zustieg zur Wand:

Von Waidring auf der alten Bundesstrasse Richtung Osten bis zur Forststrasse ins Aschertal (Schranken, Parkplatz direkt an der Strasse). Auf ihr langwierig in vielen Serpentinen aufwärts und an der 4. Abzweigung (1. Abzweigung rechts, 2. rechts, 3. links) nach links vorbei am sogenannten Franzeistoa bis zum geräumigen Platz am Ende der Forststrasse auf ca. 1250m (bis hierher ca 1 1/2 Std). Hier rechts auf den sehr bequemen Jägersteig. Dieser führt, eine Abzweigung rechts nehmend, in einen großen Holzschlag zu einem Jagdhochstand. Weiter auf dem Steig durch den Holzschlag zuletzt durch lichten Wald auf kaum sichtbaren Steigspuren gerade aufwärts zu einem markanten, großen, gespaltenen Steinblock am Beginn des Steinerkares. Gute Einsicht in die Nordabstürze der Rothörner. Im Kar nun vom Steinblock links haltend das große Bachbett (Graben) queren und auf begrüntem Rücken aufwärts bis an dessen Endspitz (eine kurze Stufe darüber bequemer, grasiger Rastplatz). Hier wieder links in ein weiteres Bachbett und dieses noch ca 50 Höhenmeter aufwärts zum Einstieg direkt im Bachbett bei einem großen Steinblock auf ca 1750 m (insgesamt ca 2 1/2 Std).

Höhe Einstieg: 

1750 m

Abstieg:

a) Nach St.Ulrich = leicht aber andere Talseite
Vom Gipfel auf bezeichnetem AV-Steig (Nr 612, Nuaracher Höhenweg) über Seehorn und Heimkehrerkreuz nach St.Ulrich am Pillersee (3 Std).

b) nach Norden zurück zum Einstieg (ungut, 2 bis 3)
Vom Gipfel übergang zum Rothörndl und nach Westen über markiertem und teilweise versichertem Steig (2) in die Zwölferscharte. Von ihr nach Norden über schrofige Rinnen (2 und 3) und schuttbedeckte Flanke nahe des Wandfusses absteigen zum Einstieg (1 1/2 Std). Weiter über den Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt insgesamt, ca 3 Std.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte "Loferer und Leoganger Steinberge" Nr 9, Maßstab 1:25000

Bemerkungen:

Großes, trotz guter Sicherung alpines Unternehmen ohne Stützpunkte.

Infostand: 

15.09.2010

Autor: 

Adi Stocker

Ausgangspunkt / Anfahrt

Talort / Höhe:

Waidring  - 750 m

Bilder (8)

Übersicht

Übersicht , Foto: Adi Stocker

Die Wand vom Zustiegsweg aus gesehen

Die Wand vom Zustiegsweg aus gesehen , Foto: Adi Stocker

Der Abstieg nach Norden

Der Abstieg nach Norden , Foto: Adi Stocker

Im Vorbau

Im Vorbau , Foto: Adi Stocker

In der Halluxplatte

In der Halluxplatte , Foto: Adi Stocker

Im ersten Pfeiler

Im ersten Pfeiler , Foto: Adi Stocker

Die beiden Bloody Old Men  - Adi Stocker und Hans Peter Lechner

Die beiden Bloody Old Men - Adi Stocker und Hans Peter Lechner

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben