Fiaba nel Bosco - Coste dell Anglone

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6/6+
5 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 260 m  /  300 Hm
3:00 Std.  /  3:45 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Cima alle Coste Sud  (875 m)
Charakter:

Zu Unrecht eine selten besuchte Tour an der Coste dell Anglone. Die Tour hat durchwegs schöne Seillängen und ist vor allem im unteren Teil sehr gut mit Bohrhaken abgesichert. Raue Platten wechseln mit orginellen Kletterstellen (Spreizschritte über den Kamin) ab. Im oberen Wandteil wird die Kletterei am schönen Sinterfels etwas athletischer. Uns hat der Anstieg gleich gut gefallen wie die viel gelobte La Luna Argentea, die wir am nächsten Tag geklettert sind.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

M. Brighente, G. Bogoni, P. Bottegal und D. Pasetto im Jahr 2011

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Mittlere Größen

Ausrüstung:

60 m Einfachseil, Helm, 10 Expressschlingen und evtl. mittlere Friends (für den oberen Teil brauchbar) und einige Bandschlingen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist unten sehr gut, oben gut mit Bohrhaken gesichert. In den leichteren Passagen muss man aber schon etwas weiter zum Haken klettern.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stelle 6/6+, meist um 5 - nur selten leichter

Zustieg zur Wand:

Vom Sportplatz Dro (Parkmöglichkeit) in Richtung Wand zur querenden Schotterstraße. Kurz nach links, bei der Kapelle aber rechts den Weg Nr. 425 hinauf. Dort wo dieser Weg an die Felsen kommt, quert man nach links (markanter Pfad; Steinmänner) zum überhängenden Riss. Der Routenname ist angeschrieben.

Abstieg:

Vom Ausstieg beim Wandbuch kurz bergauf, dann rechts auf dem Pfad zum Abstiegssteig (Weg Nr. 425; versicherter Steig). Auf diesem steigt man zum Sportplatz ab.

Infostand: 

26.04.2015

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Arco etwa 5 km in Richtung Trento fahren. Im Ort Dro befindet sich eine Sportanlage nördlich auf einem kleinen Hügel (man sieht die Flutlichtmasten). Direkt bei der Sportanlage parken.

Talort / Höhe:

Dro  - 123 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Sportplatz in Dro  - 180 m

Bilder (12)

Die Route links vom versicherten Abstiegsweg.

Die Route links vom versicherten Abstiegsweg.

Die tolle Verschneidung in der 3ten Seillänge.

Die tolle Verschneidung in der 3ten Seillänge.

Beim kurzen Zustieg.

Beim kurzen Zustieg.

Das Ende der ersten Seillänge.

Das Ende der ersten Seillänge.

Die tolle Verschneidung in der 3ten Seillänge.

Die tolle Verschneidung in der 3ten Seillänge.

In der Verschneidung der 3ten Seillänge (vom Parkplatz aus fotografiert).

In der Verschneidung der 3ten Seillänge (vom Parkplatz aus fotografiert).

Blick hinunter nach der schweren Stelle der 4ten Seillänge.

Blick hinunter nach der schweren Stelle der 4ten Seillänge.

Die leichteste Seillänge der Tour (vor dem Kamin).

Die leichteste Seillänge der Tour (vor dem Kamin).

Der Kamin - er wird nur einmal überstiegen (Spreizschritt), dann klettert man an der linken Seite weiter.

Der Kamin - er wird nur einmal überstiegen (Spreizschritt), dann klettert man an der linken Seite weiter.

Der Ausstieg auf das große Band.

Der Ausstieg auf das große Band.

Steile Kletterei im oberen Wandteil.

Steile Kletterei im oberen Wandteil.

Auf dem Abstiegsweg.

Auf dem Abstiegsweg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben