Gamsgartlgrat - Schneeberg

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
4 obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 530 m  /  1000 Hm
3:00 Std.  /  6:00 Std.
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schneeberg  (2076 m)
Charakter:

Die schönste Kletterei auf der Puchberger Seite des Schneeberges, in einzigartiger alpiner Szenerie.

Dieser Gratanstieg ist auch eine der wenigen Möglichkeiten fast bis auf den Gipfel des Schneeberges zu klettern. In wilder Landschaft im Bereich der großen Schutthalden auf der Nordseite bahnt er sich den Weg über unzählige Türme nach oben. Nach ca. 3 Stunden Kletterei erreicht man das Hochplateau. Die Türme können teilweise umgangen werden, weiters ist der Grat zum Teil rot markiert!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Enger, Siebenheitl und Steiner 1931

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 8 Expreßschlingen und 3 bis 4 lange Bandschlingen für die Bäume und Sanduhren. KK-Grundsortiment zu empfehlen. Helm nicht vergessen!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Stände sind nur teilweise mit Normalhaken und Bolts abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Mann sollte den 3ten Grad gut beherrschen. Die Verschneidungs-Variante in der letzten SL ist 5-.

Zustieg zur Wand:

Vom Schwabenhof (Bauer mit kl. Sägewerk) dem blau/weiß markiertem Weg Richtung Schneidergraben bis zum Beginn der Schutthalde. Dieser nun bis zur Abzweigung des nördl. Grafensteiges folgen. Nun rechts den nördl. Grafensteig folgend über nächsten Rücken bis zum Beginn der Krummen Ries (bis hierher kommt man auch von Losenheim über den nördl. Grafensteig). Steigspuren weisen den Weg links hinauf zu den Felsen. Am Ende quert man von rechts zum Einstieg, der sich auf einem Band bei Baum mit roter Markierung befindet (siehe Übersichtsbild!).

Höhe Einstieg: 

1420 m

Abstieg:

Entweder nach dem letzten Turm (Ausstiegskamin) rechts in die Krummries queren und über diese zum nördl. Grafensteig zurück (45 min) oder über das Damböckhaus 1810 m und von dort über den Schneidergraben 1+ zum nördl. Grafensteig.

Infostand: 

09.08.2020

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auto: Nach Puchberg am Schneeberg und weiter ins Schneebergdörfl. Am Ortsende Parkmöglichkeit bei Bauernhof mit Sägewerk.


Öffis: Bahn nach Wr. Neustadt und weiter nach Puchberg am Schneeberg, von dort mit Bus ins Schneebergdörfl.

Talort / Höhe:

Puchberg am Schneeberg  - 585 m

Ausgangspunkt:

Bauernhof mit Sägewerk

Bilder (16)

Übersicht Gamsgartlgrat Schneeberg

Übersicht Gamsgartlgrat Schneeberg , Foto: Andreas Jentzsch

Einstieg, hier gehts los

Einstieg, hier gehts los , Foto: Andreas Jentzsch

Im sog. Kaiserriss

Im sog. Kaiserriss , Foto: Andreas Jentzsch

Am Torbogen, dem Highlight der gesamten Tour

Am Torbogen, dem Highlight der gesamten Tour , Foto: Andreas Jentzsch

Nochmal das Ende des Torborgens

Nochmal das Ende des Torborgens , Foto: Andreas Jentzsch

Im rampenartigen Kamin

Im rampenartigen Kamin , Foto: Andreas Jentzsch

Danach folgt gleich der enge Kamin, den man außen klettert!

Danach folgt gleich der enge Kamin, den man außen klettert! , Foto: Andreas Jentzsch

Am Ende des engen Kamins

Am Ende des engen Kamins , Foto: Andreas Jentzsch

Nach der Rampe

Nach der Rampe , Foto: Andreas Jentzsch

In der Variante vor dem langen Gehstück

In der Variante vor dem langen Gehstück , Foto: Andreas Jentzsch

In der Verschneidung, die Crux

In der Verschneidung, die Crux , Foto: Andreas Jentzsch

Am Ende der Verschneidung

Am Ende der Verschneidung , Foto: Andreas Jentzsch

Der Duchschlupf

Der Duchschlupf

Die letzte kurze Länge

Die letzte kurze Länge , Foto: Andreas Jentzsch

Blick in den Ausstiegskamin

Blick in den Ausstiegskamin , Foto: Andreas Jentzsch

im ausstiegskamin, 4

im ausstiegskamin, 4, winterbegehung am 29.12.2009, Foto: simon k.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben