Grünalmkogel "Namenlos" Nordostwand Normalweg Quergang

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5
5 obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 500 m  /  800 Hm
3:30 Std.  /  8:30 Std.
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Grünalmkogel "Namenlos"  (1821 m)
Charakter:

Schöne klassische Kletterei durch eine große Wand. Die Route quert im oberen Drittel zum Grat hinaus.

Genaue Routenbeschreibung:

Links der Einstiegs-Höhle gerade nach oben zu einer weiteren kleinen Halbhöhle, daran rechts vorbei hoch zur nächsten Halbhöhle (Bolt) dann nach links queren und eine Verschneidung (V-) nach oben (Bolt). Dann durch leichtes Gelände 50 m nach oben auf das "Grüne Band" (Bolt). Dort eine sehr schöne Kaminverschneidung (V) nach oben (Bolt) und weiter über ein Steilstück (V+) (Bolt) nach oben und danach rechts über ein Grasband und links zurück zum "Block" (Bolt). Der Block wird rechts über eine Stufe umgangen (Bolt) und an dessen rechter Seite weiter nach oben gestiegen (Bolt). Dann schräg links zu einer Stufe mit altem Schlaghaken und dem Wandfuß der Headwall entlang nach links bis zur Jausennische (Bolt). Der Quergang beginnt mit 25 m nach links (Bolt) und einem kurzem Abseilstück (25 m) in die große Runse (Bolt). Diese queren und dann immer waagrecht weiter. Bolts immer an Kanten mit Latschen. Die letzte Runse benutzt einen markanten Nadelbaum als Sicherung und Orientierung. Der Ausstieg liegt gleich rechts einer sehr markanten großen Latsche am Grat. 

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Michael Haider und Robert Wacha, 19. August 2018.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Friends: 

Grundsortiment

Ausrüstung:

Friends und Tricams mittlerer Größe passen sehr gut. 

Bemerkung zu den Versicherungen:

Es befindet sich ca. alle 25 m ein Bolt als Stand in der Wand - nur vereinzelt zusätzliche Bohrhaken. (Xeis-Style). Die Tour lässt sich aber sehr gut mobil absichern. Eventuelle Fixseile und Materialdepots bitte hängen bzw. liegen lassen. Wir arbeiten oben noch an der Headwall.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Bis auf wenige Stellen bzw. Meter bewegt sich die Tour im zweiten bis unteren vierten Grad. 

Zustieg zur Wand:

Zustieg wie zum Hirschluckensteig, aber kurz vor der Halbhöhle zum Wandfuß und dort durch eine Schlucht (II) zum Einstieg auf dem Vorbau (kleine Halbhöhle mit Bolt links).

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Direkt unter derm Ausstieg verläuft der Hirschluckensteig. Auf diesem zurück.

Kartenmaterial:

Kompass Höllengebirge.

Bemerkungen:

Die Route quert unter der überhängenden Headwall nach links zum Grat aus, um den einfachen Schwierigkeitsgrad und die Charakteristik als leichte klassische Tour nicht zu verlieren. Eine direkte Linie durch das überhängende obere Wanddrittel und deren Dächer ist in Arbeit, wird aber vermutlich wesentlich schwerer und stärker abgesichert. 

Infostand: 

19.08.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Anfahrt zum vorderen Langbathsee, dort parken.

Talort / Höhe:

Ebensee  - 429 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Langbathsee  - 664 m

Bilder (7)

Grünalmkogel NOWand Fototopo

Grünalmkogel NOWand Fototopo

Der schöne Kamin (auch wenn Mike ihn ignoriert und links davon klettert)

Der schöne Kamin (auch wenn Mike ihn ignoriert und links davon klettert)

Der leichte aber luftige Quergang

Der leichte aber luftige Quergang

Der sehr schöne sehr leichte obere Quergang

Der sehr schöne sehr leichte obere Quergang

Der Ausstieg

Der Ausstieg

Im Mittelstück

Im Mittelstück

Einfach eine schöne große Wand

Einfach eine schöne große Wand

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben