Heimatliebe - Gamsplatte

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 m  /  500 Hm
4:00 Std.  /  6:30 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Gamsplatte  (2267 m)
Charakter:

Heimatliebe - In Memorian Heini Holzer und Renato Reali 

Alpine Route- einige stellen brüchig bzw zu säubern. zum teil in den leichten seillängen weite abstände die selbst abzusichern sind.

Ein Rückzug ist nur bis zur 4. Seillänge möglich, da die Route sehr stark quert. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Seillängen:

  1. Vom Stand gerade hoch und dann links um dem kleinen Überhang und weiter über grasiges Gelände hinauf zum Stand unter dem ersten Aufschwung. 30 m V
  2. Vom Stand gerade hoch und nach 10 m nach rechts über die Platte und dann wieder leicht nach links über gestuftes Gelände zum Stand. 35 m V+°
  3. Vom Stand nach links queren (VI oder A0) und dann gerade hoch, wieder nach rechts queren und über eine Verschneidung zum Stand unter dem großen Überhang. Rest V 30 m
  4. Unter dem großen Überhang nach rechts queren (VI+) und am Ende gerade hoch (VI) zum Stand auf grasiger Kanzel. VII (Friends!!!)
  5. Von der grasigen Kanzel gerade hoch und dann auf der Platte nach rechts (feiner Riss, Microcamelots!) und dann über ein Podest zum Stand. (VI) 20 m
  6. Vom Standplatz nach rechts die Platte hinauf und dann wieder nach links in die Verschneidung klettern. Am Ende der Verschneidung links aussteigen (Haken) und weiter nach rechts, grasig und brüchig zum Standplatz. 35 m (V+)
  7. Der Rampe/Platte immer leicht nach rechtsziehend folgen. 50 m (V)
  8. Nach rechts über die grasige/brüchige Rampe in Richtung der Bäume folgen (Achtung Runouts) 45 m IV+
  9. Vom Standplatz gerade hoch oder rechts umgehend in die markante Verschneidung und weiter zur Schlüsselstelle (7+ oder AO), dann rechts über die Platte hinaus und links zum Stand. 35 m 7+ oder A0
  10. Vom Standplatz 3 m nach links und dann über eine leichte Rampe nach rechts direkt zum Gipfel. IV 2 0m
Erstbegeher / Erstbesteiger:

Erstbegangen von Daniel Ladurner und Aaron Durogati, im August und September 2018 von unten.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, 12 Expresschlingen, kompletten Satz Friends bis #3, 60 m Seile.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Alle Stände mit Borhaken eingerichtet. Absicherung mit Bohrhaken und Schlaghaken - zum Teil auch längere Abschnitte mit Camelots selbst abzusichern.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7+, oder 6+ / A0. 

Zustieg zur Wand:
  1. Von Falzeben nach Piffing und dann weiter Richtung Heini Holzer Klettersteig, an diesem vorbei bis kurz bevor es zur Ifinger Scharte hinaufgeht. Rechts die Schotterrinne aufsteigen bis zur gut sichtbaren Wand. Vom Wandfuß noch etwa 100 m die Schuttrinne leicht nach rechts aufsteigen bis 10 m links der Rinne 2 Bäume mit einer Schlinge ersichtlich werden. 1:30h
  2. Mit der Seilbahn bis nach Piffing und von dort Richtung Heini Holzer Klettersteig und zum Einstieg. 1.00h
Abstieg:

Abstieg auf der Rückseite über steile Grashänge und Platten. Vom Ausstieg gerade hinunter und nach 150 m leicht nach rechts Richtung Ifinger einer Rinne entlang absteigen. Von dort über das Schotterkar zurück zur Ifingerscharte und dann dem Weg zurück zum Ausgangspunkt folgen und am Zustiegsweg zurück.

Infostand: 

15.09.2018

Autor: 

Daniel Ladurner

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Bozen auf der Schnellstraße oder vom Vinschgau über den Jaufenpass nach Meran. Dort in Richtung Schenna fahren, man folgt der Beschilderung "Meran 2000" und erreicht im Ortsteil Obermais die Talstation der Naif-Seilbahn. Alternativ kann man weiter nach Hafling und vor dort links Richtung Hafling-Oberndorf/Falzeben hinauffahren (großer Parkplatz bei der Talstation der Gondelbahn - mit Parkgebühr). Von den Talstationen bis zur Bergstation Piffing auffahren.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Meran. Weiter mit dem Bus (Linie 225) der SAD bis Bergbahnen Meran 2000 oder Falzeben.

Talort / Höhe:

Meran  - 324 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Piffing  - 1899 m

Bilder (7)

Übersicht Gamsplatte mit der Route Heimatliebe

Übersicht Gamsplatte mit der Route Heimatliebe , Foto: Daniel Ladurner

Übersicht Ifinger Gamsplatte Klettern

Übersicht Ifinger Gamsplatte Klettern , Foto: Andreas Jentzsch

Heimatliebe / Gamsplatte

Heimatliebe / Gamsplatte , Foto: Daniel Ladurner

Heimatliebe / Gamsplatte

Heimatliebe / Gamsplatte , Foto: Daniel Ladurner

Heimatliebe / Gamsplatte

Heimatliebe / Gamsplatte , Foto: Daniel Ladurner

Heimatliebe / Gamsplatte

Heimatliebe / Gamsplatte , Foto: Daniel Ladurner

Heimatliebe / Gamsplatte

Heimatliebe / Gamsplatte , Foto: Daniel Ladurner

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben