Heimatliebe - Karkopf

Klettern
Mittel
(5)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-/7
6/6+ obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 m  /  1450 Hm
5:30 Std.  /  9:15 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Karkopf  (2469 m)
Charakter:

Alpiner Bohrhaken-Klassiker an der Südwand des Karkopfes. Die Route ist quasi das Sprungbrett in das alpine Abenteuerklettern, da man zwischen den Bohrhaken auch weite Strecken an nicht ganz festem Fels bewältigen muss. Neben der anspruchsvollen Zustiegsrinne und einigen brüchigen, üblen Wandpassagen gibt es aber auch echte Highlights. Einige tolle Plattenpassagen, steile, griffige Wandkletterei und vor allem der gewaltige, landschaftliche Gesamteindruck zeichnen diesen langen Anstieg aus.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Markus Praxmarer, Bernhard Hangl, Christian Lott und Karl Freudenthaler (Oktober 2004); alle Seillängen wurden im Vorstieg von unten eingerichtet.

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

1 Satz Keile

Ausrüstung:

60 m Doppel- oder Zwillingsseil, 10 Express, Helm, 1 Satz Klemmkeile vorteilhaft (aber nicht zwingend notwendig)

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die schweren Passagen sind mit Bohrhaken durchgesichert, an den leichten Passagen sehr weite Abstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Der Vorsteiger sollte ein solides 6er Niveau haben, damit die Seilschaft am Ende auch wirklich den Ausstieg erreicht.

Zustieg zur Wand:

Man folgt dem Wanderweg in Richtung Hohe Munde (zweigt vom Forstweg ab). Auf ca. 1614 m kommt man zu einer Abzweigung und folgt links dem Pfad in Richtung Alplhütte. Kurz waagrecht, dann kurz bergab erreicht man in ca. 5 Minuten die zweite Rinne. Durch diese (Stufen bis 3-) hinauf, dort wo die Rinne breiter wird entweder links oder rechts an einem sperrenden Felsblock vorbei (2). Oben dann über Schrofen (1-2), am Ende durch steiles Gras direkt zum Einstieg bei Bohrhaken.


Der Einstieg befindet sich zwischen den Touren "Pflück den Tag" (rechts) und "Dolce Vita sulle Rocche" (links).

Abstieg:

Vom Ende der Tour links auf dem Ostgrat bis zum Wanderweg und auf diesem hinunter zur Alplhütte (bei Nässe heikel). Von dort weiter auf dem Forstweg zum Wanderparkplatz.

Kartenmaterial:

AV-Karte 25 Blatt 4/2 Wetterstein, Mitte

Bemerkungen:

Die lange Zustiegsrinne ist bei Nässe heikel. Auch im Abstieg - sollte man an der Route umkehren müssen - ist der Zustieg anspruchsvoll. Für alpin unerfahrene Kletterer ist dieses Tour definitiv nicht zu empfehlen - in den leichten Passagen nur spärlich mit Bohrhaken abgesichert!

Infostand: 

15.01.2019

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A 12 bis zur Ausfahrt Telfs West. In Telfs im Ortsteil Hinterberg - vorbei am Ghf. Lehen - zum Wanderparkplatz Straßberg (am Ende Schotterstraße) auffahren. Öffis: Mit der Bahn nach Telfs und zu Fuß oder mit dem Taxi zum Wanderparkplatz.

Talort / Höhe:

Telfs  - 630 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Wanderparkplatz Strassberg  - 1170 m

Bilder (33)

Der Routenverlauf der Heimatliebe am  Karkopf.

Der Routenverlauf der Heimatliebe am Karkopf.

Die ungefähre Lage der Klettertouren am Karkopf.

Die ungefähre Lage der Klettertouren am Karkopf.

Eine der Steilstufen in der Rinne beim Zustieg (Heimatliebe Karkopf).

Eine der Steilstufen in der Rinne beim Zustieg (Heimatliebe Karkopf).

In der ersten Seillänge - unten sieht man die Zustiegsschrofen (Heimatliebe Karkopf).

In der ersten Seillänge - unten sieht man die Zustiegsschrofen (Heimatliebe Karkopf).

In der dritten Seillänge (Heimatliebe Karkopf).

In der dritten Seillänge (Heimatliebe Karkopf). , Foto: Johannes Reiter

In der dritten Seillänge der Heimatliebe.

In der dritten Seillänge der Heimatliebe.

Tolle Platten in der 9ten Seillänge (Heimatliebe Karkopf).

Tolle Platten in der 9ten Seillänge (Heimatliebe Karkopf).

Auf dem Weg zur Schlüsselstelle (Heimatliebe Karkopf).

Auf dem Weg zur Schlüsselstelle (Heimatliebe Karkopf).

Kurz nach der Schlüsselstelle (Heimatliebe Karkopf).

Kurz nach der Schlüsselstelle (Heimatliebe Karkopf).

Tolle Stimmung im Mittelteil der Heimatliebe am Karkopf.

Tolle Stimmung im Mittelteil der Heimatliebe am Karkopf. , Foto: Johannes Reiter

Die vorletzte Seillänge der Heimatliebe am Karkopf.

Die vorletzte Seillänge der Heimatliebe am Karkopf.

Am Ende der vorletzten Seillänge, hinten das Inntal und die Hohe Munde (Heimatliebe Karkopf).

Am Ende der vorletzten Seillänge, hinten das Inntal und die Hohe Munde (Heimatliebe Karkopf).

Auf dem Gipfelplateau - hinten der kleine Hauptgipfel, dahinter die Hochwand

Auf dem Gipfelplateau - hinten der kleine Hauptgipfel, dahinter die Hochwand

Heimatliebe (1. SL)

Heimatliebe (1. SL)

Übersicht

Übersicht, Unter Übersichtsbild gibt es ein größere Darstellung., Foto: Bernhard Hangl

Heimatliebe (1. SL)

Heimatliebe (1. SL), Elfriede in der 1. Seillänge von Heimatliebe am 18.6.05, Foto: Barbara Pöll

Heimatliebe, 7.SL

Heimatliebe, 7.SL, Karl in der 7. Seillänge, Juni 2005, Foto: Barbara Pöll

Ursula in der 5. Seillänge, August 05

Ursula in der 5. Seillänge, August 05, Foto: Barbara Pöll

Ursula in der 7. Seillänge

Ursula in der 7. Seillänge, Foto: Barbara Pöll

8. Seillänge

8. Seillänge, oberhalb der "Superplatte", Foto: Barbara Pöll

Heimatliebe (1. SL)

Heimatliebe (1. SL), Ingrid in der 1.SL, Sept.2006, Foto: Barbara Pöll

Toller Quergang fast am Ende der Tour

Toller Quergang fast am Ende der Tour , Foto: daniel

Heimatliebe, Karkopf

Heimatliebe, Karkopf, Ingrid in der 3.SL, Sept. 2006, Foto: Barbara Pöll

Heimatliebe, Karkopf

Heimatliebe, Karkopf, 5. Seillänge (5+), Foto: Barbara Pöll

Heimatliebe, Karkopf

Heimatliebe, Karkopf, Ingrid in der 7. SL, Sept.06, Foto: Barbara Pöll

Heimatliebe, Karkopf

Heimatliebe, Karkopf, ... die letzte Seillänge!, Foto: Barbara Pöll

Karkopf

Karkopf, Gipfelkreuz am Karkopf, Foto: Barbara Pöll

Zustiegsrinne

Zustiegsrinne , Foto: daniel

Im unteren Wandteil

Im unteren Wandteil , Foto: daniel

Wandl nach der leichten Linksquerung

Wandl nach der leichten Linksquerung , Foto: daniel

Die obere Platte

Die obere Platte , Foto: daniel

Im oberen Teil wirds etwas härter

Im oberen Teil wirds etwas härter , Foto: daniel

Beim Abstieg

Beim Abstieg , Foto: daniel

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben