Iseltaler Koscht

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+/8-
7 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 m  /  500 Hm
4:00 Std.  /  5:25 Std.
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Große Laserzwand  (2620 m)
Charakter:

Sehr abwechslungsreiche Kletterei mit Rissen, Wandkletterei und kleine Dächer. Die Gesteinsqualität ist mit Ausnahme von wenigen Stellen gut bis sehr gut!

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route folgt in den ersten zwei Längen die Baumgartner/Baumgartner um dann in den offensichtlichen steilen Riss rechts davon zu wechseln. Die darauffolgende Seillänge ist wiederrum gleich mit der Baumgartnertour. Dann zweigt letztere nach links über das Band ab und die Iseltaler Koscht geht gerade weiter, zuerst über etwas brüchiges Gelände, um dann den schönen schwarzen Wandteil zu erreichen. Durch einen kleinen Abwärtsquergang erreicht man ein Risssystem, welches bis zur Blaslvariante im oberen Wandteil des Kantenköpfels führt. Der Stand ist nur gleich mit der Blasl und man folgt in der nächsten Länge für ca. 5-6 Meter (Linksschleife) die Blaslroute um dann geradeaus den wunderschönen Wandteil (rauer, steiler Fels) zu genießen. Zwei leichte kurze Längen führen dann bis zum Gipfel.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Lukas Pichler und Vittorio Messini, in 2 Tagen, Juli 2015

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

1 Satz Klemmkeile

Friends: 

C3 BD Cams 1-2, C4 BD Cams 0,3-3 (0,5-1 doppelt)

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die klassische Absicherung in der Baumgartnertour wurde belassen bzw. mit Schlaghaken verbessert. Ab Länge 4 wurden die Stände gebohrt bzw. die nötigen Zwischenhaken, wo keine Placements für Cams oder Keile vorhanden waren, angebracht.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die Schlüssellänge (VII+/VIII-) kann rechts über die originale Baumgartnertour umgangen werden, die übernächste VII+ Seillänge muss aber zwingend geklettert werden!

Zustieg zur Wand:

Von der Dolomitenhütte zu Fuß oder per E-bike Richtung Karlsbaderhütte. Beim "Marcher Stein" nach links abzweigen auf den Rudl Eller Weg. Diesen folgen, bis man auf die Scharte gelangt, die in die Laserz Nordwand führt. Von der Scharte kurz absteigen und dann scharf rechts zur sehr offensichtlichen großen Verschneidung. Mit e-bike 45 min, zu Fuß 1h30min.

Höhe Einstieg: 

2300 m

Abstieg:

Entweder über den Grat (200m, IV+) zur großen Laserzwand aussteigen oder in 1x20m, 1x60m und 1x60m zur Kantenköpfl Rampe abseilen und die Rampe (ca. II, 150m) abklettern bis zum Rudl Eller Weg.

Stützpunkt:
Karlsbader Hütte   1:30 Std.
Infostand: 

29.07.2015

Autor: 

Vittorio Messini

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Bezirkshauptstadt Lienz nach Tristach und weiter bis zur Dolomitenhütte.

Talort / Höhe:

Lienz  - 675 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Dolomitenhütte  - 1600 m

Bilder (12)

Übersicht

Übersicht

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben