Maximale

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
8 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 520 m  /  450 Hm
6:00 Std.  /  9:00 Std.
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkogel NW-Wand  (2359 m)
Charakter:

Alpine Sportklettertour mit teilweise auch längeren Hakenabständen. Teilweise obligate Stellen im "achten Grad" !!

Auch die Abseilpiste erfordert viel Erfahrung, da es teilweise sehr überhängend ist...

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Handskizze, bzw. Topo-Routenübersicht.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Hans Wallinger, Sintelka Stefan, Lechner Sepp und Wass Harald von Mai bis Juli 2015

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Klemmkeile: 

Kleines Sortiment von Vorteil.!

Friends: 

Ein Omega-Friend Gr. 3 eventuell nützlich

Ausrüstung:

Kletterausrüstung für eine lange alpine Sportklettertour. Zum Abseilen 50 m Zwillingsseile erforderlich.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour wurde bis auf einige wenige normale Haken mit Bohrhaken ausgestattet. An den Ständen immer 2 BH.

Zusätzlich wurden einige Knotenschlingen gelegt.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Alpine Sportklettertour zwischen VI und VII mit teilweise auch sehr schwierigen obligaten Einzelstellen!!

Zustieg zur Wand:

Durch das gesamte Schotterwerk gehen, bis zu einem Wasserfall. Dort beginnt mit Seilsicherungen der Aufstieg. Die Stahlstifte bzw. Seilsicherungen entlang bis oberhalb des Wasserfalles. Oberhalb dann nach ca. 50 m rechts über steile Schutthalde zum Wald hinauf. Dann den Steigspuren zuerst leicht nach links und. anschließend gleich wieder nach rechts folgen. Grundsätzlich immer den Rücken entlang. Es sind später immer wieder kurze Seilversicherungen angebracht und die Latschen wurden ausgeschnitten. Der obere anstrengendere Teil des Weges ist relativ leicht zu finden. Es wird aber für den Abstieg auf jeden Fall ein Stirnlampe empfohlen!!

Höhe Einstieg: 

1550 m

Abstieg:

Abseilen über die Abseilpiste vom Ende der Tour. Achtung: Die Piste geht aber nur die ersten 4 SL der Maximalen entlang, dann gerade weiter über Überhänge hinunter. Siehe Übersichtstopo!!

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 13, Tennengebirge

Bemerkungen:

Keine

Infostand: 

26.07.2013

Autor: 

Hand Wallinger

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Autobahnabfahrt Stegenwald, auf der Bundesstraße Richtung Werfen - nach ca. 100 m Einfahrt ins Schotterwerk. Am besten noch vor dem Schranken parken. Es wird aber auch geduldet, dass man mit dem PKW ins Werk fährt.

Talort / Höhe:

Stegenwald  - 550 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Schotterwerk Deisl in Stegenwald  - 550 m

Bilder (13)

Wandübersicht Hochkogel NW Wand

Wandübersicht Hochkogel NW Wand

Hans Wallinger bei der 1. Beg.  in der 4 SL , knapp vor der VIII+ Stelle

Hans Wallinger bei der 1. Beg. in der 4 SL , knapp vor der VIII+ Stelle

Start zum Hochkogel erfolgt immer früh am Morgen....

Start zum Hochkogel erfolgt immer früh am Morgen....

Der Zustieg beginnt immer gleich sehr sportlich.. Wass Harald...

Der Zustieg beginnt immer gleich sehr sportlich.. Wass Harald...

Der Zustieg beginnt immer gleich sehr sportlich.. Wass Harald...

Der Zustieg beginnt immer gleich sehr sportlich.. Wass Harald...

Hans Wallinger bei der 1. Beg.  in der 4 SL , knapp vor der VIII+ Stelle

Hans Wallinger bei der 1. Beg. in der 4 SL , knapp vor der VIII+ Stelle

Lechner Sepp in der 4. SL VIII+ , Foto Hans Wallinger

Lechner Sepp in der 4. SL VIII+ , Foto Hans Wallinger

Lechner Sepp in der 4. SL VIII+ , Foto Hans Wallinger

Lechner Sepp in der 4. SL VIII+ , Foto Hans Wallinger

Sepp in der 4 SL. super schöne Rissverschneidung bis VII/VII+

Sepp in der 4 SL. super schöne Rissverschneidung bis VII/VII+

Hans bei der !.Beg. der 5 SL,,   Überhangkletterei bis VIII

Hans bei der !.Beg. der 5 SL,, Überhangkletterei bis VIII

Hans in der 7 SL. Gleich am Anfang mit einem VII+/VIII- Überhang..

Hans in der 7 SL. Gleich am Anfang mit einem VII+/VIII- Überhang..

Stefan hat 2 Seillängen gebohrt und die gesamte Route RP begangen!!

Stefan hat 2 Seillängen gebohrt und die gesamte Route RP begangen!!

Wie immer wurde es tiefe Nacht bis wir wieder in der Schottergrube waren.. Sepp und Hans ziemlich fertig!!

Wie immer wurde es tiefe Nacht bis wir wieder in der Schottergrube waren.. Sepp und Hans ziemlich fertig!!

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben