Naunspitze SW-Kante - Für Mattie

Klettern
Leicht
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 2+
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 140 m  /  1140 Hm
0:30 Min.  /  5:00 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Naunspitze  (1633 m)
Charakter:

Sehr gut abgesicherte Einsteigerkletterei unweit der Vorderkaiserfeldenhütte. Die Tour spricht primär Kletterfanfänger an, die im 2ten Grad unterwegs sind. Für geübte Kletterer ist die Tour eine nette Alternative zum Normalweg. Als eigenständige Unternehmung ist die Tour nicht lohnend, in Verbindung mit einem Kletterwochenende auf der Vorderkaiserfeldenhütte aber nicht uninterssant. Die meisten Bergsteiger nehmen den SW-Grat als kleine Aktioneinlage bei einer Wanderung auf die Naunspitze mit – von der Schanz bis zum Gipfel sind es ca. 1140 m.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Nils Schützenberger

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

9

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

Einfachseil 60 m, 9 Expressschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist für den Schwierigkeitsgrad sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine kurze Stelle 2+ (wenn man sich direkt am Grat hält, rechts in Rinne leichter), sonst leichter - meist um 1 und wenige Stellen bis 2.

Zustieg zur Wand:

Schnellster Aufstieg: Von der Häusergruppe Schanz (Parkmöglichkeit nach dem Eisen-Schrottplatz am Waldrand). Steig man den steilen Steig zur Ritzau Alm (1161 m) auf. Von dort weiter zur Voderkaiserfeldenhütte (1388 m).  Von der Vorderkaiserfeldenhütte in Richtung Naunspitze bis zur zweiten, fast flachen Lichtung/Wiese (ca. 20 Min. ab Hütte). Am Beginn der Wiese ist ein markaner Stein mit markierung direkt auf dem Weg. Dort links bei Steinmann in den Wald bis zur einer kurzen Felsstufe. Die abklettern und im steilen Wald zu Schuttfeld (tlw. schwache rote Punktmarkierung). Über den Schutt zum Einstieg links von einer kleinen Felsnase (BH; ca. 25 Min. ab Hütte).

Vom Ghf. Schanz  Vom Alternativer Aufstieg von Kufstein: Vom Ortsteil Sparchen (Pakrplatz Kaiseraufstieg) in Kaisertal und nach dem Veitenhof links auf Forstweg hinauf zur Vorderkaiserfeldenhütte (ca. 2 Std.). Weiter wie oben.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Vom Gipfel auf dem Normalweg retour zur Hütte oder weiter über das Petersköpfl zur Hinterkaiserfeldenalm und eventuell die Südkante der Steingrubenwand anhängen.

Bemerkungen:

Versierte Bergsteiger und Kletterer gehen diese Tour in der Regel ungesichert - wegen der sehr vielen Bohrhaken ist die Orientierung leicht.

Tipp: Im Bereich der Vorderkaiserfeldenhütte gibt es einige Klettergärten - auch mit leichten Touren. Für Einsteiger bietet sich also ein gutes Kletterwochenende an.

Infostand: 

12.04.2020

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Zwischen Kufstein und Ebbs gibt es direkt an der Bundesstraße den Gasthof Schanz (Autobahnabfahrt Kufstein Nord, dann nach Ebbs) - entweder dort gegenüber oder am Waldrand hinter der Häusergruppe Schanz parken. Öffis: Mit dem Bus von Kufstein bis zum Gasthof Schanz.

Talort / Höhe:

Kufstein  - 499 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplätze bei der Schanz  - 480 m

Bilder (13)

Übersicht Naunspitze und Steingrubenwand

Übersicht Naunspitze und Steingrubenwand, Die Zu- und Abstieg in Orange, die Touren in Rot, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg Vorderkaiserfeldenhütte

Zustieg Vorderkaiserfeldenhütte , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Die Abzweigung bei der flachen Lichtung/Wiese - man sieht den Stein mit der Wegmarkierung und den Steinmann (roter Pfeil).

Die Abzweigung bei der flachen Lichtung/Wiese - man sieht den Stein mit der Wegmarkierung und den Steinmann (roter Pfeil).

Erdige Rinne = 1. Seillänge

Erdige Rinne = 1. Seillänge , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schrofen mit tollem Ausblick

Schrofen mit tollem Ausblick , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Letzte Seillänge

Letzte Seillänge , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Tiefblick in Richtung Kufstein - kurz nach der Schlüsselstelle

Tiefblick in Richtung Kufstein - kurz nach der Schlüsselstelle , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kurz vor dem Gipfel

Kurz vor dem Gipfel , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Der Gipfelblock der Naunspitze - links am Grat verläuft die Tour.

Der Gipfelblock der Naunspitze - links am Grat verläuft die Tour. , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blick ins Inntal

Blick ins Inntal , Foto: daniel

Auf dem Grat im Bereich der kurzen Schlüsselstelle

Auf dem Grat im Bereich der kurzen Schlüsselstelle

Der Grat Endet direkt auf dem Gipfel der Naunspitze.

Der Grat Endet direkt auf dem Gipfel der Naunspitze.

Beim Abstieg - im Hintergrund der Wilde Kaiser.

Beim Abstieg - im Hintergrund der Wilde Kaiser.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben