Plattenanstieg

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSchlecht
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m
4:30 Std.  /  6:40 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:40 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Niederer Türlspitz
Charakter:

Schöne klassische Kletterei, über markante Platten rechts des Südwandkamins. In den Schlüsselpassagen sehr gute BH Absicherung. Die 2. Seillänge (keine Haken) lässt sich gut mit mittelgroßen Friends absichern. In den leichten Längen fallweise splittrig. Mehrere Varianten in den Platten möglich, die nicht oder nur sehr spärlich mit Bohrhaken gesichert sind. (1., 3., 6. und 7. SL). Der phantastische Quergang in der 4. Länge macht den Reiz der Route aus (siehe Fotos).

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

G. Steiner u. A. Goedel im August 1913. Wurde vermutl. von lokalen Bergführern als Übungsroute saniert.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50 m Doppelseil (60 m Doppelseil von Vorteil fürs Abseilen) ; 8 Expr.-, 3 SU-Schl., KK-Sortiment inkl. Friends ; Standplätze mit doppelten BH bzw. Bügel.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6 (2 SL), eine Stelle 6+ , überwiegend im 4. und 5.Grad,


8 Seillängen: 5+, 5, 5+, 6, 6, 5+, 6+ (Stelle), 5+ (5+ obligatorisch, im fünften Grad müssen einige Passagen zwingend geklettert werden)

Zustieg zur Wand:

(siehe auch Übersichtsfoto...)


300 Hm von der Talstation der Dachstein-Gletscherbahn, ca. 40 min. Von der Talstation ein kurzes Stück auf dem markierten Wanderweg ostwärts in Richtung Austriahütte und dann links (nördliche Richtung) über den grasigen Rücken zu den ersten Latschen unterhalb der Südabbrüche des Niederen Türlspitzes. Nun rechts (wieder ostwärts) querend und auf Steigspuren bis zu jener Geröllrinne, die unmittelbar zum Beginn des Südwandkamins hinaufleitet (hier auch die mühsame Zustiegsvariante direkt von Süden über die Geröll- und Schrofenflanke). Einstieg etwa 40 m rechts des Südwandkamins nach kurzen Schrofenzustieg.

Höhe Einstieg: 

1900 m

Abstieg:

Abseilen über die Route. Mit 60 m Doppelseil 4 x, wobei sich der Einstieg vom Stand unterhalb der markanten Riesenplatte (Beginn 4.SL) mit einmal 60 m Abseilen erreichen lässt. Anschliessend über die Schotterrinne bis direkt zu einem Steig "abfahren", der in wenigen Minuten zum Wanderweg führt. Variante: Weiteraufstieg über die Südwestwand (V) und über sehr brüchiges Schrofendach zum Gipfel. Dann vom Gipfel nördlich entlang des Grates absteigen zur markanten Einsattelung zw. Nied. und Vord. Türlspitz und rechts (östlich) (Stellen I+, im Frühsommer meist noch Altschneereste) absteigen ins Edelgrieskar und damit zum markierten Wanderweg.

Stützpunkt:
Infostand: 

28.04.2004

Autor: 

Wolfgang Weichselberger u. Anabel Rodriguez-Gomez

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Nach Ramsau Ort, der von Schladming gut zu erreichen ist. Westlich des Ortes fuehrt die Mautstrasse zur Dachstein-Gletscherbahn (Parkplatz).


Öffentlich: Mit der Bahn bis Schladming und von dort mit dem Bus in die Ramsau.

Talort / Höhe:

Ramsau-Ort  - 1135 m

Bilder (4)

Wandübersicht Niederer Türlspitz Südwand

Wandübersicht Niederer Türlspitz Südwand , Foto: Wolfgang Weichselberger

4. Seillänge

4. Seillänge, Der phantastische Quergang in der 4. Länge macht den Reiz der Route aus, Foto: Anabel Rodriguez-Gomez

Foto: Kovács Attila

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben