Radlpromenade

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSchlecht
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 220 m  /  400 Hm
2:00 Std.  /  3:40 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Obere Diesbachwand
Charakter:

Eine der leichtesten Routen an der Diesbachwand und deshalb auch sehr oft begangen. Plattenkletterei mit ein paar sehr guten Seillängen, aber auch einigen grasigen Passagen – gesamt etwas alpin angehaucht.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Wagenbichler/Pfeffer 99

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

10 Express, Bandschlingen, Helm und 50 m Doppelseil. Für Ängstliche ein paar mittlere Keile oder Friends

Bemerkung zu den Versicherungen:

Absicherung doch eher alpin, wobei in den schweren Stellen BHs stecken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6 (5- obl.)

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz bei der Häusergruppe unter der Diesbachwand (zweite Häusergruppe nach Weißbach in Fahrtrichtung Saalbach) dem Diesbachsteig bis zur oberen Diesbachwand folgen. Der Einstieg befindet sich li. von einer markanten Mulde unter der Wand. Hier ist eine kleine Tafel "Radlpromenade" an der Wand.

Höhe Einstieg: 

900 m

Abstieg:

Über die Nebentour (Weberknecht) abseilen und weiter wie Zustieg.

Infostand: 

22.06.2004

Autor: 

A + A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Lofer - Weißbach - Diesbach-Häusergruppe (zweite Häusergruppe nach Weißbach in Fahrtrichtung Saalbach). Man sieht die mark. untere Diesbachwand gut vom Auto.

Talort / Höhe:

Weißbach bei Lofer  - 665 m

Bilder (11)

Wandübersicht Diesbachwand

Wandübersicht Diesbachwand, Zustieg gelb und Tour rot., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

1. Seillänge

1. Seillänge, Zurerst grasig, dann doch noch plattig., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

2. Seillänge

2. Seillänge, Nach einer Wandstelle geht's in eine alpine Verschneidung. (Nach Regen länger nass)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

4. Seillänge

4. Seillänge, Hier wird der Fels wieder besser., Foto: Andreas Jentzsch

6. Seillänge

6. Seillänge, Sie ist sicherlich das Highlight., Foto: Andreas Jentzsch

8. Seillänge

8. Seillänge, Auch noch gut., Foto: Andreas Jentzsch

Ende der 3. SL

Ende der 3. SL , Foto: Petr Jandík

2. SL

2. SL , Foto: Sebastian Hofmann

2. SL

2. SL , Foto: Sebastian Hofmann

4 SL

4 SL, G.Kremser in der 4 SL. Wir sind gerade hinauf, auf der li. seite des Kamins etwas leichter und ein Bolt wäre ebenfals vorhanden. Foto: Pfund Roland, Foto: Pfund Roland

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben