Siemens/Wolf

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5-
4+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 m
3:00 Std.  /  8:30 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Schüsselkarspitze  (2551 m)
Charakter:

Die Route durch die Südwand des Westgratturms bietet abwechslungsreiche Genußkletterei mit alpinem Charakter in festem Wettersteinkalk. Aufgrund ihrer moderaten Schwierigkeit und der guten Absicherung - alle Standplätze sowie Zwischensicherungen an exponierten Stellen sind mit Klebebohrhaken versehen - aber nicht allzu üppig! - ist sie ein sehr beliebter Anstieg in diesem Bereich des Wettersteingebirges.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Wandfuß einer Rinne (III) folgend erreicht man/frau den ersten Standplatz nach einem kurzen schrofigen Abschnitt unterhalb eines plattigen Wandbereichs auf einem breiten horizontalen Band. Während hier linkerhand (alternativer zweiter Stand) die zweite Seillänge der "Mayer-Laggler - Route" abzweigt, folgt der Routenverlauf einer weiteren Rinne (IV) rechts davon, um dann in Plattenkletterei (III) überzugehen. Die dritte Seillänge ist gekennzeichnet durch Klettern an eindruckvollen Wasserrillen (III) und einem nach rechts führenden etwas schrofigen Quergang (II+) mit Tiefblick. Nach Überklettern einer Felskante (IV-) linkerhand des Standplatzes (Felsnische) wieder Plattenkletterei (III) bis zum 4. Stand unterhalb eines kleinen Felskopfes. Rechts davon weiter entlang einer Rinne (III-), bis die 5. Seillänge nach kurzer Plattenkletterei auf einem Absatz unterhalb einer Rißverschneidung endet. Dem Riß folgend (IV) erreicht man/frau die Schlüsselstelle (V-) unterhalb einer Verschneidung (III+), die den Abschluß der 6. Seillänge bildet.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

E. von Siemens und H. von Wolf, 1922.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 8 Expressschlingen, 3 bis 4 lange Bandschlingen (insb. für die Abstiegssicherung). KK-Grundsortiment und/oder Friends zu empfehlen. Die Stände sind mit Klebebohrhaken abgesichert. Helm nicht vergessen!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

III - IV (Schlüsselstelle V- )

Zustieg zur Wand:

Durchs Scharnitztal: vom Parkplatz den Wegweisern Richtung Wettersteinhütte und Wangalm folgen; 1,5 - 2 Std. (entspricht MTB-Route 540 "Wettersteinhütte") ; von der Wangalm weiter bis zu Felsblock mit Gedenktafeln, von dort rechts hinauf aufs Scharnitzjoch (2048m) - hierher auch über Aufstieg durchs Puittal) und auf Steig entlang des Höhenzuges nordwärts bis zum Beginn der Wetterstein Südwand (Einstieg direkt beim Erreichen der Wand); von der Wangalm 1 - 1,5 Std.

Höhe Einstieg: 

2300 m

Abstieg:

Vom Ausstieg nach Westen entlang des Grates ca. 30m (II) zu einem Klebehaken. Von diesem ca. 25 Meter auf Geröllplatz abseilen oder weiter entlang des Grates abklettern (II). Von der äußersten Südwestecke des Geröllplatzes ca. 50 m absteigen (I - II) zu Abseiler bei Felsköpfl auf die Wangscharte (2 x 25m bzw. 1 x 50m). Von der Wangscharte (2351m) Abseilpiste zum Wandfuß: Kurz von Steinpyramide zu erstem Abseilring absteigen und 4 x 15/20m oder 2 x 50m abseilen - Achtung letzter Abseilstand besteht aus zwei Schraubhaken (Alu ?). Vom Wandfuß in Kürze zum Einstieg und weiter wie Zustieg bzw. direkt über Geröllreisen hinunter auf die Almböden der Wangalm.

Bemerkungen:

Talort: Leutasch ; Ortsteil Klamm (Aufstieg durchs Scharnitztal): erster Parkplatz im Gaistal (ca. 500m hinter der Mautstelle, links). (Aufstieg durchs Puittal: Leutasch-Gasse, Ortsteil Lehner).

Infostand: 

20.06.2004

Autor: 

Sonja Ertl & Gef.

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A13 über Innsbruck zur Ausfahrt Zirl-Ost, weiter über den Zirler Berg und Seefeld nach Leutasch (Ortsteil Klamm). Von dort auf der Mautstraße ins Gaistal bis zum 1. Parkplatz.


Öffis: Bahn von Innsbruck nach Seefeld; von dort mit dem Bus nach

Talort / Höhe:

Leutasch  - 1136 m

Bilder (7)

In der Tour.

In der Tour., Schöner Fels in diesem Klassiker., Foto: Sonja Ertl

Geht auch im Winter

Geht auch im Winter , Foto: daniel

Im oberen Teil

Im oberen Teil , Foto: daniel

Abseilfahrt

Abseilfahrt , Foto: daniel

Schnellabstieg

Schnellabstieg , Foto: daniel

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben