Sonnenblume

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6-
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 160 m
2:00 Std.  /  2:45 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Klettergarten Nösslach  (1150 m)
Charakter:

Nach oben hin immer besser werdende Plattenkletterei im Nahbereich eines Wasserstreifens. Man klettert meist über schöne Platten, aber auch einige steilere Wandpassagen nach oben. Die Route ist bestens mit Bohrhaken abgesichert, Zu- und Abstieg sind vorbildlich markiert.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Matthias Burtscher u. Lucia Steinhauser im Aug. 2008

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

10 Express, 60 m Seil und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Zwei Seillängen 6-/6, der Rest meist um 5.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz dem beschilderten Weg ca. 10 Min. in Richtung Wiesle folgen. Ca. 50 Meter nach einem Bildstock zweigt man rechts bei einem Steinmann und orangem Stein der Pfad zum Wandfuss ab (im Bereich einer Wiese). Auf einem Absatz ist die Sonnenblume, von dort quert man am Schluss den Wasserstreifen zu Standbohrhaken (die Tour zieht rechts vom Wasserstreifen hinauf).

Abstieg:

Vom Ausstieg beim Wandbuch anfangs auf einem Band nach rechts, nach einer Stufe aber wieder nach links (man geht quasi oberhalb des Ausstieges zurück), immer den orangen Markierungen bis zum Wanderweg folgen. Über den Wanderweg zurück zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Die Route ist gut mit Bohrhaken abgesichert.

Besser erst nach einem trockenen Tag einsteigen, oft ist die Route wegen des nahen Wasserstreifens unten feucht. Es hat meist einige feuchte Passagen, die kann man aber recht gut klettern.

Infostand: 

02.09.2009

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A12 Inntalautobahn bis Ötz. Von Oetz kommend zwischen Umhausen und Längenfeld, nach der Talenge mit zwei Brücken ca. 500 Meter weiter, in einer weiten Rechtskurve auf der linken Seite beim Gemeindebauhof vor dem Ort Au vor einem Wertstoffhof und Fleischer parken.

Talort / Höhe:

Längenfeld  - 1180 m

Bilder (15)

Übersicht

Übersicht, Die Tour ist im linken Wandteil, gleich rechts von einem Wasserstreifen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

6te Seillänge

6te Seillänge

Einstieg

Einstieg, Aufschrift kurz vor dem Wasserstreifen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Erste Seillänge

Erste Seillänge, In den Platten der ersten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Dritte Seillänge

Dritte Seillänge, Immer noch Platten - die dritte Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kante - Schlüsselstelle

Kante - Schlüsselstelle, An der Kante, nach der Schlüsselstelle., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

6te Seillänge

6te Seillänge, In den wunderbaren Platten der 6ten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Perfekte Platten

Perfekte Platten, In der letzten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ende der Tour

Ende der Tour, Die Tour endet auf einem Band., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

5.06.2009

5.06.2009 , Foto: Moschen Siegfried

5.06.2009

5.06.2009 , Foto: Moschen Siegfried

5.06.2009

5.06.2009 , Foto: Moschen Siegfried

5.06.2009

5.06.2009 , Foto: Moschen Siegfried

5.06.2009

5.06.2009 , Foto: Moschen Siegfried

Schöne Tour für heisse Tage

Schöne Tour für heisse Tage, in der 4. SL, Foto: Heidi

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben