Staffkamin

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
4- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 325 m  /  1000 Hm
2:00 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Staff  (2217 m)
Charakter:

Klassische alpine Linie in nicht immer festem Fels an der Nordwand des Staffs. Die Route wurde 2011 üppig mit Bohrharken ausgestattet. Die sehr gute Absicherung erlaubt weniger erfahreneren Kletterern Alpinluft zu schnuppern. Die brüchigsten 20 Meter wurden mit einem Stahlseil wie ein Klettersteig versichtert. Wegen des auf weiter Streck brüchigen Gesteins ist die Route aber nicht für nur Kletterhallen-Kletterer.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Die Route verläuft nahezu immer rechts vom Kamin bzw. der Rinne in den Platten.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Edi Steiner

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

keine

Friends: 

keine

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, 60 m Seil, Bandschlinngen und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände mit BH oder Ketten gesichter, dazwischen viele Bohrhaken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 4 (gut 3/A0) möglich, eine Stelle 4-, zwei Stellen 3+, wenige Stellen 3, sonst 1-2

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz auf der Forststraße westlich, vorbei an der Kapelleralm (1854 m), in Richtung Gusenalm absteigen. Vor der Gusenalm (1740 m) auf der Straße weiter zu einem flachen Wiesenstück absteigen. Dort steht ein Wegweiser bei der Abzweigung des Wanderweges zum Staff. Dort verlässt man den Forstweg und geht auf schwachen Steigspuren in den lichten Wald. Man trifft auf einen schwach blau markierten Jagtsteig, diesem folgt man bis unter die Wand. Im Schotter steigt man dann direkt zum schon sichtbaren Staffkamin auf. Der Einstieg ist bei Tafel mit Bohrhaken.

Höhe Einstieg: 

2000 m

Abstieg:

Vom Ausstieg auf dem Wanderweg in 5 Min. zum Gipfel. Dann auf dem selben Wanderweg über den Mittelstaff zurück zum Parkplatz Seetal.

Bemerkungen:

Trotz der vielen Bohrhaken eine Tour mit alpinen Gefahren, wie Schutt auf den Platten und Bändern, brüchiger Fels und Steinschlaggefahr, wenn andere Seilschaften oben Klettern ist es unten gefährlich!. Bei Nässe oder nach Regenfällen unbedingt meiden!

Infostand: 

04.07.2015

Autor: 

A + A Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Voon Villach oder Spittal auf der B100 nach Mauthbrücken und weiter den Schildern Goldeck Panoramastraße bis nach Zlan folgen. In Zlan beginnt die Goldeckstraße (Maut), der man bis zu ihrem Ende beim ehemaligen Gasthaus Seetal folgt (großer Parkplatz). 

Talort / Höhe:

Zlan  - 795 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Seetal  - 1883 m

Bilder (19)

Wandübersicht Staffkamin

Wandübersicht Staffkamin

Crux der 6. Seillänge im Detail und..

Crux der 6. Seillänge im Detail und..

Parkplatz Seetal. Im Hintergrund bereits der Staff mit seiner Nordwand

Parkplatz Seetal. Im Hintergrund bereits der Staff mit seiner Nordwand

Kapelleralm und immer wieder der Staff

Kapelleralm und immer wieder der Staff

Kapelleralm

Kapelleralm

Zustieg

Zustieg

Einstieg

Einstieg

Zum Glück sind wir heute die Ersten:-)

Zum Glück sind wir heute die Ersten:-)

Schlüsselstelle, super gesichert!

Schlüsselstelle, super gesichert!

3. Seillänge, immer leicht rechts der Kaminrinne

3. Seillänge, immer leicht rechts der Kaminrinne

4. Seillänge

4. Seillänge

5. Seillänge, alpines Ambiente

5. Seillänge, alpines Ambiente

Crux der 6. Seillänge im Detail und..

Crux der 6. Seillänge im Detail und..

aus der Ferne

aus der Ferne

Die Klettersteigpassage

Die Klettersteigpassage

Wandbuch

Wandbuch

Aussstieg

Aussstieg

Beim Ausstieg, im Hintergrund der Gipfel

Beim Ausstieg, im Hintergrund der Gipfel

Schöner Abstieg

Schöner Abstieg

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben