The way of no return - Schermberg

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6+ obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 410 m  /  1300 Hm
5:30 Std.  /  8:20 Std.
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:20 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schermberg  (2396 m)
Charakter:

Super und lange Route in der Nordwestwand des Almtaler Köpfl. Die Tour bewegt sich konstant im sechsten Schwierigkeitsgrad.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!


Die Linie lässt sich in drei Abschnitte aufteilen. Der Erste verläuft über geneigte helle, nach oben hin steiler werdende Kalkplatten. Im zweiten Abschnitt wird an Schichtfugen und Hangelgriffen gequert. Dabei muss auch einmal abgeklettert werden. Dort kann aber ein fix angebrachtes Seilstück zur Hilfe genommen werden. In den letzten Seillängen gelangt man in herrlicher Riss- und Verschneidungskletterei Richtung Ausstieg. Speziell in der 10. Seillänge ist auf den Seilzug zu achten!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Heli Mittermayr, Hans Auinger

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Klemmkeile: 

ev. kleines Sortiment

Ausrüstung:

Schlingen zum Verlängern.

Zustieg zur Wand:

Über den unteren Teil des Welser Weg bis knapp unter den Einstieg des Almtaler Köpfl Nordwandpfeiler. Von dort in wenigen Minuten waagrecht unter der Nordwestwand zu einem Schotterfeld queren. Eine Felsinsel auch noch queren oder umgehen und auf der gegenüberliegenden Seite auf einem Anfangs schmalen Band zum Einstieg bei 2 Bohrhaken und roten Rückstrahler. Von der Talstation der Materialseilbahn 60 bis 80 Minuten – Stellen 2.

Alternativ kann man von der Welserhütte kommend, auf einer Höhe von 1420m entlang des Wandfuss zum Nordwandpfeiler queren.

Höhe Einstieg: 

1420 m

Abstieg:

Vom letztem Standplatz im Sinne des Aufstiegs, waagrecht auf schmalen Band nach rechts. Dann im schrofigen und leichten Felsgelände steil und mühevoll, zum Schluss in Richtung Osten querend, zum Gamswieserl 200 Höhenmeter aufsteigen. Dort wieder kurz absteigen und das Gamswieserl über die gesamte Breite queren. An der Ostseite weiter zum Wanderweg Richtung Welserhütte.

Bemerkungen:

Die Zufahrt zum Almtalerhaus ist aufgrund einer Jagdsperre vom 15. September - 15. Oktober nicht möglich!

Infostand: 

13.08.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Westautobahn bis nach Steyrermühl bzw. Vorchdorf und weiter nach Scharnstein fahren, dort ins Almtal abzweigen und in Habernau beim Gasthof Jagersimmerl nach links zur Almtalerhaus abzweigen; bei der Hütte parken.

Talort / Höhe:

Grünau im Almtal  - 528 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Almtaler Haus  - 714 m

Bilder (9)

Wandübersicht

Wandübersicht

Routenverlauf

Routenverlauf, Blick aus dem Welser Weg

Kletterer beim Einstieg

Kletterer beim Einstieg

In der 2. Seillänge

In der 2. Seillänge

4. Seillänge

4. Seillänge, Nach Überwinden des kräfteraubenden Überhang

In der Querung der 6. SL

In der Querung der 6. SL

Blick in die beiden letzten Verschneidungslängen

Blick in die beiden letzten Verschneidungslängen

9. SL

9. SL

Standplatz nach der fünften Seillänge

Standplatz nach der fünften Seillänge , Foto: Franz Moser

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben