Via Beatrix

Klettern
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m  /  780 Hm
4:00 Std.  /  6:00 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Plattkopf  (2594 m)
Charakter:

Die Via BEA“trix“ ist eine gewaltige Plattentour im hintersten Zillergrund, im Nahbereich der der Talsperre des Zillergründlspeichers. Die 13 Seillängentour verläuft über die Platten eines ausgewaschenen und glatt geschliffenen Lawinenkegels.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Steger Christian, Schneeberger Andreas, Wechselberger Florian, Stöckl Lois und Kreidl Markus am 15. 08 / 17.08. 2013

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Friends: 

1 Satz

Ausrüstung:

10 Express, 1 Satz Friends, mehrere Bandschlingen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Mit Bohrhaken und Schlaghaken abgesichert,

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stelle 6, oft 6-, 5+ und 5, selten leichter.

Zustieg zur Wand:

Von GH Bärenbad in Richtung Staumauer Zillergründl, weiter zum Steinbockgehege, bis zur 2. Galerie (Tunnel) links daran vorbei zum Einstieg (ca. 45 min) oder mit dem Linienbus zum Steinbockgehege und von dort in 10min zum Einstieg

Höhe Einstieg: 

1850 m

Abstieg:

Vom Ausstieg ca. 30m durch die „Latschengasse“ hinauf danach den „Steinmanndln“ folgend empor und nach rechts (Süden) aufsteigend zum Plattkopf (Valentinskapelle) von dort über den Wanderweg zurück zur Staumauer

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 35/3 Zillertaler Alpen, Ost

Bemerkungen:

Via BEA"trix" ist teilweise identisch mit der moralisch anspruchsvollen Route "Via Bea" von Swami Prem Darshano & Hannes Schmalzl aus dem Jahre 1981, einer der ersten "Baseclimbs" im Zillertal!

Wer in der ersten Seillänge echtes "Retrofeeling" geniessen möchte, kann zur Absicherung lediglich den ersten Schlaghaken verwenden!

Den Zu- und den Abstieg kann man bei Verwendung der Busline (Mayrhofen - Dammkrone Zillergründel) etwas verkürzen.

Achtung: Die Tour nicht im Frühsommer machen, wenn noch Schnee oberhalb liegt (Lawinengefahr)!

Autor: 

Alois Stöckl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Im Zillertal, kurz vor Mayrhofen, Abzweigung nach links und durch den Tunnel in den Zillergrund. Nach dem Tunnel nach links abbiegen. Weiter bis zum Ghf. Bärenbad unterhalb der Staumauer, dort Parken.

Öffis: Mit der Bahn bis nach Mayrhofen, dann mit dem Bus in den Zillergrund bis zur Station beim Steinbockgehege vor dem zweiten Tunnel.

Talort / Höhe:

Mayrhofen  - 633 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Ghf. Bärenbad  - 1450 m

Bilder (17)

Der Routenverlauf der Via Beatrix und Teile des Zu- und Abstieges.

Der Routenverlauf der Via Beatrix und Teile des Zu- und Abstieges. , Foto: Alle Fotos: Alois Stöckl - ÖAV Zillertal

Eine Flachpassage im Mittelteil.

Eine Flachpassage im Mittelteil.

In der ersten Seillänge der Via Beatrix

In der ersten Seillänge der Via Beatrix

Plattenseillänge im unteren Teil

Plattenseillänge im unteren Teil

Steilere Passage mit Kanten und Rissverschneidung im Mittelteil.

Steilere Passage mit Kanten und Rissverschneidung im Mittelteil.

Eine Flachpassage im Mittelteil.

Eine Flachpassage im Mittelteil.

Die Platten auf der linken Bachseite.

Die Platten auf der linken Bachseite.

Eine Reibungsplatte im oberen Wandteil

Eine Reibungsplatte im oberen Wandteil

Geschafft, am Ende der 13ten Seillänge.

Geschafft, am Ende der 13ten Seillänge.

Grundschartner

Grundschartner , Foto: Mansi

plattige Querung

plattige Querung , Foto: A. Zenk

SL1

SL1 , Foto: A. Zenk

SL5

SL5 , Foto: A. Zenk

Nach der Stufe der 3.ten Seillänge

Nach der Stufe der 3.ten Seillänge

Noch im unteren Teil

Noch im unteren Teil

In den Platten des oberen Teils

In den Platten des oberen Teils

Beim Abstieg

Beim Abstieg

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben