Via del Bepi

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6+ obl.  /  A1
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 175 m  /  300 Hm
2:30 Std.  /  3:30 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Colodri  (400 m)
Charakter:

Die Via del Bepi steht zu Unrecht im Schatten der Colodri-Superklassiker im selben Grad. Exzellente schmale Risse, exzessiv breite Risse, wenig Gemüse (wenn dann, aber so richtig), jeder Standplatz mit mindestens 2 gebohrten Ringen versehen, eine völlig verrückte Schlüsselstelle und dank unserer Topo-Lesen-Verweigerungsstrategie um eine "Variante di entrata" reicher. 

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

 E. Salvaterra, A, Leviti 1980

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Rocks 1-8

Friends: 

C4 #0.2 bis #4

Bemerkung zu den Versicherungen:

Siehe Topo.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Originale Bewertung: 6+, A1

Zustieg zur Wand:

Vom Campingplatz ganz kurz der Straße in nördlicher Richtung folgen, dann links auf markiertem Weg (Fitnessparcour) zum Einstieg des Klettersteiges (siehe Wandfoto). Über die erste Steilstufe hinauf und dann in der großen Kehre (dort wo der Klettersteig nahe an die rechte Wand kommt). Dort nach rechts zum Einstieg direkt links der Markanten Grotte.

Höhe Einstieg: 

210 m

Abstieg:

Abseilen mit 3-4 mal sicherlich irgendwie möglich, unten über "Charly Chaplin", oder einfach über den Klettersteig retour. 

Bemerkungen:

Wer im 7. Grad ohne zu viele Bohrhaken Spaß haben kann/ will, hat mit dieser Linie wenige Gründe "Somadossi",  White Crack" oder ähnliches vorzuziehen. Anstatt unserer außerordenlich nassen, brüchigen, verschissenen und ernsten Einstiegsvariante kann auch einfach wie im Topo vermerkt original eingestiegen werden (6+).

Infostand: 

25.02.2019

Autor: 

Martin Feistl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Rovereto (Autobahnausfahrt Rovereto Süd/Lago di Garda Nord) über Mori in Richtung Torbole. Kurz vor Torbole zweigt man in Nago rechts nach Arco ab. In Arco über die markante Brücke nahe des Burgfelsens, nach der Brücke sofort rechts zum ersten Campingplatz und dort parken.

Talort / Höhe:

Arco  - 100 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Camping Arco  - 100 m

Bilder (6)

Übersicht Colodri Arco Klettern

Übersicht Colodri Arco Klettern, Die Via del Bepi hat die Nr. 11 (links im Bild)., Foto: Andreas Jentzsch

Via del Bepi - Colodri

Via del Bepi - Colodri, In der Variante zur 1. Seillänge am Grottenpfeiler , Foto: Janina Reichstein

Via del Bepi - Colodri

Via del Bepi - Colodri, 3. Seillänge, Foto: Janina Reichstein

Via del Bepi - Colodri

Via del Bepi - Colodri, Janina in der 4. Seillänge, Foto: Martin Feistl

Via del Bepi - Colodri

Via del Bepi - Colodri, Martin in der 5ten Seillänge, Foto: Janina Reichstein

Via del Bepi - Colodri

Via del Bepi - Colodri, Janina in der letzten Seillänge , Foto: Martin Feistl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben