Via delle Cariti - Arco San Paolo

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5+/6- obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 205 m  /  210 Hm
2:25 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:05 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Monte Colt - San Paolo Nord  (250 m)
Charakter:

Die Via Cariti ist eine angenehm zu kletternde Tour im mittleren Schwierigkeitsgrad an den Ostwänden der Parete San Paolo. Den Erstbegehern um Heinz Grill ist es gelungen, eine schöne Linie durch die in diesem Teil etwas gestufte Wand zu finden. Die Kletterei ist abwechslungsreich, raue steile Wandpassagen, Platten mit schönen Tropflöchern und gestuftes, aber nie wirklich schlechtes Felsgelände wechseln einander ab. Die Tour wird vermutlich bald zu den beliebten Zielen an der San Paolo Wand gehören. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Florian Kluckner, Heinz Grill, Sandra Schieder, Andrea Farneti im Dezember 2018 und Jänner 2019

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

60 m Einfachseil, 10 Expressschlingen, Bandschlingen für Sanduhren und Baumstände, evtl. ein paar mittlere Friends, sowie einen Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist an den schweren Stellen gut gesichert, dazwischen muss man aber oft weiter bis zur nächsten Sicherung klettern. Die Route ist im Grill-Style - mit Sanduhren, Normalhaken (die auch mit Keilen verstärkt wurden) und Bohrhaken - abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle 6, ein paar mal 6-, sonst leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz bei der kleinen Stauanlage zur Wand und dort nach links zum Einstieg. Die Tour ist links von der Circe bzw. Aphrodite und mit blauer Schrift angeschrieben.

Abstieg:

Vom Ausstieg auf Steigspuren bis zum Wanderweg. Auf diesem bequem rechtshaltend abwärts zur Straße und auf dieser zurück zum Parkplatz bei der kleinen Wehranlage.

Bemerkungen:

Trotz der guten Absicherung sollte der Vorsteiger im 5ten Grad sicher unterwegs sein, auch der Faustriss in der 3ten Seillänge sollte nicht unterschätzt werden.

Infostand: 

15.02.2020

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Rovereto (Autobahnausfahrt Lago di Garda Nord) in Richtung Torbole. Kurz davor zweigt man in Nago rechts nach Arco ab. In Arco über die Brücke nahe des Burgfelsens und sofort nach rechts in die schmale Verbindungsstraße nach Ceniga einbiegen (in Richtung Campingplatz). An den beiden Campingplätzen vorbei in Richtung Gasthof Laterna. An diesem vorbei zu einem kleinen Stauwerk (Wehranlage), dort parken. Alternativ von Ceniga über die Ponte Romano und dann links bis zum kleinen Stauwerk fahren.

Talort / Höhe:

Arco  - 85 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz bei kleinem Stauwerk  - 110 m

Bilder (28)

Der Routenverlauf der Via delle Cariti

Der Routenverlauf der Via delle Cariti

Die griffige Wand in der ersten Seillänge der Via Cariti.

Die griffige Wand in der ersten Seillänge der Via Cariti.

Die Platte am Ende der ersten Seillänge der Via Cariti.

Die Platte am Ende der ersten Seillänge der Via Cariti.

Querung zur ersten 6- Stelle (2te Seillänge Via Cariti).

Querung zur ersten 6- Stelle (2te Seillänge Via Cariti).

Am Ende der 2ten Seillänge der Via Cariti.

Am Ende der 2ten Seillänge der Via Cariti.

Der Faustriss der Via Cariti

Der Faustriss der Via Cariti

Die recht steile 4te Seillänge der Via Cariti mit den Tropflöchern.

Die recht steile 4te Seillänge der Via Cariti mit den Tropflöchern.

Am Ende der 4ten Seillänge der Via Cariti

Am Ende der 4ten Seillänge der Via Cariti

An der Kante nach der etwas glatten Platte - 5te Seillänge Via Cariti.

An der Kante nach der etwas glatten Platte - 5te Seillänge Via Cariti.

Der Spalt am Ende der Zickzack Seillänge (6. SL Via Cariti).

Der Spalt am Ende der Zickzack Seillänge (6. SL Via Cariti).

Die letzte Seillänge der Via Cariti.

Die letzte Seillänge der Via Cariti.

Beim Ausstieg der Via Cariti - Bohrhaken und Wandbuch.

Beim Ausstieg der Via Cariti - Bohrhaken und Wandbuch.

In der 1. Seillänge.

In der 1. Seillänge., Kurz nach dem Einstieg.

In der 1. Seillänge.

In der 1. Seillänge., Platte mit Löchern.

In der 2. Seillänge.

In der 2. Seillänge.

In der 2. Seillänge.

In der 2. Seillänge.

In der 2. Seillänge.

In der 2. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge., Der Handriss ist eher ein Armriss.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge., Am Standplatz nach der 3. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 4. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 5. Seillänge.

In der 6. Seillänge.

In der 6. Seillänge.

Am Ende der 6. Seillänge.

Am Ende der 6. Seillänge.

In der 7. Seillänge.

In der 7. Seillänge.

Am Ausstieg.

Am Ausstieg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben