Via Nereidi

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5+
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 125 m
1:50 Std.  /  2:35 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:35 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Monte Colt - San Paolo Nord  (250 m)
Charakter:

Tolle, leichte und kurze Tour rechts der Einsiedelei Eremo di San Paolo. Die Route ist gut mit Bohrhaken und Sanduhren gesichert, mobilie Sicherungsmittel müssen nicht mitgenommen werden. Die schweren Stellen beschränken sich auf eine Stelle in der 2ten und 3ten Seillänge, der Rest ist pure Genusskletterei.

Achtung: Die Sanduhrschlingen sind tlw. schon stark durchgescheuert (also tlw. gefährlich). Sollte sich da etwas ändern bzw. vernünftiger Weise die Schlingen gegen Bolts getauscht werden bitte um ein E-Mail

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Heinz Grill, Franz Heiss u. Florian Kluckner, 2007

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

50 m Seil, 10 Expressschlingen, eine Bandschlinge für Baumstände und einen Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist mit vielen Sanduhren gesichert. Der Vorsteiger sollte aber trotzdem etwas Erfahrung mitbringen.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz ein paar Meter in Richtung Norden bis ein kleiner Pfad zum Einstieg hinauf zieht. Auf diesem in kürze zur Einstiegsrampe (Tafel).

Höhe Einstieg: 

110 m

Abstieg:

Vom Ausstieg auf Steigspuren zum Wanderweg. Auf diesem bequem rechtshaltend abwärts zur Straße und auf dieser zurück zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Wenn es wegen der großen Beliebtheit zu Staus kommt, kann man zur links der Einsiedelei liegenden "Via Aganippe" ausweichen, die ein wenig schwerer ist.

Die Tour ist auch gut zu Fuß vom Campingplatz zu erreichen (ca. 30 Min. auf der Straße entlang des Wasserkanales bis zur Einsiedelei; mit dem Bike geht es noch schneller)!

Infostand: 

26.10.2009

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Rovereto (Autobahnausfahrt Lago di Garda Nord) in Richtung Torbole. Kurz davor zweigt man in Nago rechts nach Arco ab. In Arco über die Brücke nahe des Burgfelsens und sofort nach rechts in die schmale Verbindungsstraße nach Ceniga einbigen (in Richtung Campingplatz). An den beiden Campingplätzen vorbei in Richtung Gasthof Laterna. An diesem und einem kl. Stauwerk vorbei zur Parkmöglichkeit unter der Einsiedelei (oft ist der Parkplatz überfüllt).

Talort / Höhe:

Arco  - 85 m

Bilder (23)

Übersicht

Übersicht, Links die Via Aganippe, in der Mitte die Einsiedelei und rechts die Via Nereidi., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstieg bei Rampe

Einstieg bei Rampe, Der Einstieg bei einer Rampe., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Platten

Platten, Die Platten am Ende der 2ten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schlüsselseillänge

Schlüsselseillänge, Kurz vor der Schlüsselstelle., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Geschafft

Geschafft, Der Stand ist erreicht, die schwere Stelle ist kurz davor., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Letzte Seillänge

Letzte Seillänge, Beginn der letzten Seillänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Griffiger Ausstieg

Griffiger Ausstieg, Die letzten Meter vor dem Ende der Tour., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Am Ende der 1. Seillänge

Am Ende der 1. Seillänge , Foto: G.König

3.Standplatz

3.Standplatz, die Sonne brennt, Foto: papa-alpin

2. Standplatz

2. Standplatz, feinste Kletterei ;-), Foto: papa-alpin

die letzte Seillänge

die letzte Seillänge, Definitiv zu viel Material für dies Plaisier!, Foto: papa-alpin

Die Wand

Die Wand, schnell wird's heiß dort aufi, Foto: papa-alpin

...oder wenn`s kühl ist

...oder wenn`s kühl ist , Foto: tom stachl

in der ersten Seillänge

in der ersten Seillänge, schöne Tour, Foto: Heidi

in der zweiten  Seillänge

in der zweiten Seillänge, im Frühling oder Herbst schöne Kletterei, Foto: Heidi

letzte Seillänge

letzte Seillänge, schöne Kletterei, Foto: Heidi

Elisa in der Plattigen schönen Rampe

Elisa in der Plattigen schönen Rampe, einfach nur schön...., Foto: Roland Pfund

Patricia am Ausstieg; gute Schlinge an stabil. Bäumen (3.3.12)

Patricia am Ausstieg; gute Schlinge an stabil. Bäumen (3.3.12)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben