Waldgeisterweg

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 420 m  /  300 Hm
4:00 Std.  /  4:35 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Kumpfkogel  (1574 m)
Charakter:

Sehr schöne und nette Aneinanderreihung von Urgesteinsblöcken im tiefen Wald, die man zu einer 18 Seillängen langen Kletterwanderung zusammenfügt. Die Tour ist gut mit Bohrhaken gesichert und kann im Sektor A jederzeit problemlos abgebrochen werden. Daher ideal für Kinder und Anfänger.


Die Kletterei ist in zwei Sektorten geteile. Sekt. A ist ideal für Anfänger und Kinder, das man nahezu alle Blöcke einzeln erreichen kann.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo.


Das Topo hat 2 Seiten, da Tour in zwei Sektoren unterteilt ist.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

P. Dobnikar, F. Horich u. M. Ostermayer 2004

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

10 Express, 50 m Seil und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit BH geschichert, wobei zum Teil fragwürdiges Material der Bohrhaken vorgefunden. Sieht nach Selfmade-Laschen mit angerosteten Schnittkanten aus. (Infostand 06/2008)

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Sektor A bis max. 6- (5/A0), Sekt. B 6 (5+/A0)

Zustieg zur Wand:

Vom Ghf. Almwirt kurz der Forstr. entlang und dem mark. Wanderweg Nr. 1 nach rechts folgen. Man überquert sumpfige Stellen und 3 kl. Bäche. Nach ca. 100 - 150 nach dem letzten Bach (nach dem dichten Jungwald) quert ein nicht markierter Weg im ausgeholzten Wald bei einem Baum mir roter Markierung. Diesem links in wenigen Minuten zu den bereits


sichtbaren Felsen folgen.

Höhe Einstieg: 

1300 m

Abstieg:

Sekt. B: Vom Ausstieg wenige Meter nach Norden bis zu einem Felsblock u. 10 m danach auf Weg links dem Kamm entlang und später über einen Zaun zu Almwieseabsteigen. Von dieser links weglos durch den Wald bis man auf einen markierten Wanderweg trifft, dem man zum Ghf. Almwirt folgt.


Sekt: A: Entweder wie Zustieg oder vom obersten Punkt. nach norden zu markierten Wanderweg und diesem links zum Almwirt folgen.


(siehe jeweis Übersichtsskizze auf dem Topo!!)

Bemerkungen:

Aufgrund der hohen Bäume trotz der Südlage eher Schattig.

Infostand: 

05.08.2007

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 Richtung Klagenfurt bis Abfahr Lieboch (nach Graz). Weiter auf B76 über Stainz nach Deutschlandsberg. Hier Richtung Eibiswald und nach dem Kriesverkehr 'Deutschlandsberg Süd' rechts Richtung Weinebene und Glashütten. Der Straße bergauf nach Trahütten folgen und kurz vor Glashütten rechts zum Ghf. Almwirt (Schild).

Talort / Höhe:

Glashütten  - 1274 m

Bilder (18)

1. Seillänge

1. Seillänge, Der Einstiegsriss, Foto: Erhard Mitsche

1. Seillänge

1. Seillänge, Hier in der tollen Schlusswand des ersten Blocks, Foto: Andreas Jentzsch

1. Seillänge

1. Seillänge, Kurz vor dem Stand, Foto: Andreas Jentzsch

2. Block

2. Block, Schöne runde Kante, Foto: Andreas Jentzsch

2. Seillänge/Block

2. Seillänge/Block , Foto: E. Mitsche

3. Seillänge

3. Seillänge, Zu Beginn kurz schwierig., Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Schöne Platte am Schluss., Foto: Andreas Jentzsch

6 Seillänge

6 Seillänge, Einstieg in diese sehr schöne Plattenlänge, Foto: E. Mitsche

6. Seillänge

6. Seillänge, Schöne und lange Platte., Foto: Andreas Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Die sog. Moosplatte, Foto: Andreas Jentzsch

7.Seillänge

7.Seillänge, Gleiche Stelle von Oben gesehen., Foto: E. Mitsche

9. Seillänge

9. Seillänge, Zu Beginn ein überhängender Pfeiler., Foto: Andreas Jentzsch

10. Seillänge

10. Seillänge, Teil zwei besteht aus einem deftigen Riss und ist gleichzeit die Crux von Sektor A., Foto: Andreas Jentzsch

11 Seillänge

11 Seillänge, Am Ende von Sekt. A darf man auch Kaminklettern., Foto: Andreas Jentzsch

14. Seillänge

14. Seillänge, Hier kurz vor der Crux, Foto: E. Mitsche

14 Seillänge

14 Seillänge, Die schwerste Stelle der Tour (6/ 5+A0)., Foto: E. Mitsche

"Haken"

"Haken", zum Teil zweifelhafte Hakenqualität, Foto: Roland Kortschak

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben