Welcome to Paradise

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m
2:30 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Untersberg  (1805 m)
Charakter:

Perfekte Plattenline die an das südfranzösische Verdon erinnert. Die Route ist äußerst abwechslungsreich, die Palette reicht von gefühlvollen Plattenstellen, löchriger, steiler Kletterei bis zu einer athletischen Länge im Mittelteil. Die Schwierigkeit ist meist um 7-, nur eine Stelle ist schwerer und auch gut A0 machbar. Gehört sicher zu den besten Routen im Salzburger Raum, die perfekte Sicherung läßt Plaisirherzen höher schlagen.... (Einzig kl. Manko: die Route trocknet nach Regenfällen nur sehr langsam...)

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Schmidsberger K. u. Chr. Walch

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Ausrüstung:

Doppelseil, 13 Expr. Schlingen, Bandschlingen und Helm!

Bemerkung zu den Versicherungen:

perfekte Sicherung

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine 7+ Stelle und drei 7- Stellen (alles sehr gut gesichert), sonst konstant im 6ten Grad.

Zustieg zur Wand:

Mit der Seilbahn von Grödig auf den Untersberg und in ca. 15 min bequem zu den Ausstiegen. Der Einstieg wird durch Abseilen erreicht (ist perfekt eingerichtet). (Siehe Wandfoto....)


Man folgt dem Weg (von der Bergstation) Richtung Salzburger Hochthron, am Kriegerdenkmal vorbei, kurz ab- und wieder aufsteigen. Kurz vor dem Gipfel sind markante Eisenträger (bzw. Begrenzungspfosten), auf diesem ist die Abseilstelle angeschrieben. Zu Welcome to... hält man sich genau hinter der beschriebenen Stange auf dem Latschengrat bis man zu einem Fixseil gelangt, über das man zur Abseilstelle absteigt. (Am besten in Klettermontur und gesichert über das Fixseil absteigen, Turnschuhe kann man oben lassen...)


Der Einstieg ist etwas rechts von der Abseilpiste mit gelber Schrift bei zwei Bohrhaken angeschrieben.

Höhe Einstieg: 

1600 m

Abstieg:

Vom Blausandpfeilergipfel bzw. letzten Standplatz zum Rucksackdepot queren und zurück wie Zustieg. Die letzte Bahn fährt ca. um 17.00 Uhr (eventuell nach Änderungen fragen !).

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Wenn man über die Rampe klettert (also ab der 4ten Seillänge), klettert man direkt über den sehr stark begangenen Dopplersteig. Das heißt das jeder Stein der losgetreten wird, auf den Steig fällt - also aufpassen !!!

Infostand: 

28.06.2004

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Autobahnabfahrt Salzburg Süd und weiter nach Grödig und weiter zur Talstation der Untersbergbahn.

Talort / Höhe:

Grödig  - 446 m

Bilder (14)

Gesamtübersicht Untersberg Ostseite

Gesamtübersicht Untersberg Ostseite , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

welcome to paradise

welcome to paradise

Crux

Crux

welcome to paradise

welcome to paradise, Querung von der Abseilpiste zum Einstieg, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, Einstieg bei gelber Aufschrift, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, In der ersten Seillänge, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, In der zweiten Seillänge, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, 100% Genussklettern, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise , Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, viele, viele schöne Löcher, Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise , Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise , Foto: Stefan Rass

welcome to paradise

welcome to paradise, die Tour neigt sich dem Ende zu, Foto: Stefan Rass

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben