Civetta Normalweg - Via Normale

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 800 Hm  /  1900 Hm
3:00 Std.  /  10:45 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 4:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Monte Civetta  (3220 m)
Charakter:

Der einfachste Weg auf einen der höchsten Dolomitengipfel. Die Via Normale auf die Civetta ist über weite Strecken versichert und kann somit als eigener Klettersteig (B) gelten. Die Route wird oft im Abstieg von Kletterern oder Begehern der Via ferrata degli Alleghesi, oder ab dem Rif. Torrani von der Via ferrata Tissi als Abstieg gemacht. Im Aufstieg bietet diese Tour aber auch einiges an Eisen und insbes. viel, viel großartige Landschaft. 

Vom Tal aus eine sehr lange Tour, aber es gibt zwei Hütten, eine davon knapp an der 3000er Grenze, mit deren Hilfe man die Tour in Etappen aufteilen kann. Dennoch bleibt es eine alpine Dolomitenbergtour, die gutes Schuhwerk und Erfahrung verlangt.

Genaue Routenbeschreibung:

 siehe Topo! 

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Nicht durchgened versichert! 

Zustieg zur Wand:

Von Palafavera auf einer Fahrstraße (mittlerweile Fahrverbot, Weg 564/556) zur Malga Pioda (1816 m) hinauf, dort links auf einem Wanderweg (weiterhin Weg 556) zum Rifugio A. Sonino al Coldai aufsteigen. Von der Hütte dem Weg in einen Kessel folgen und links auf dem Weg 557 (Sentiero Tivan) bis zur Porta del Masare, dort wo der kurze Zustiegsweg zur Via ferrata degli Alleghesi rechts abzweigt (Abzweigung: N46.38603 E12.06337). Man bleibt aber noch ca. 15 Minuten auf dem Sentiero Tivan bis auf einem Felsen rechts die Abzweigung zum Normalweg angezeigt wird. Nach ca. 100 Hm beginnen die ersten Versicherungen.

Höhe Einstieg: 

2440 m

Abstieg:

Vom Gipfel über den Normalweg im Geröll zum Rifugio M. V. Torrani (2984 m). Der weitere Abstieg auf der Via Normale ist großteils versichert (A bis B) und führt über eine Steilstufe mit Bändern, Geröll, Platten und einen Kamin in einen Schuttkessel. Dort links halten und im Geröll zum Sentiero Tivan (Weg 557) absteigen und weiter über das Rifugio Coldai zurück zum Ausgangspunkt. 

Kartenmaterial:

Tabacco WK 015, Civetta; Kompass WK 55, Cortina d‘Ampezzo

Bemerkungen:

Aufgrund der Länge und der fehlenden Fluchtmöglichkeit nur bei ganz sicherem Wetter einsteigen. 

Bei Schneelage und Regen sind der Abstieg vom Gipfel zum Rif. Torrani und nicht gesicherten Stellen des Normalabstieges heikel!


 

Infostand: 

03.07.2009

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Cortina d’Ampezzo kurz in Richtung Passo Falzàrego, dann links über den Passo Giau nach Selva di Cadore. Dort abermals links und über Pescul bis Palafavera kurz vor Pecol. Von Süden: Nach Longarone und links über Forno di Zoldo und Dont bis Pecol, von dort ein paar Kehren bis Palafavera.

Talort / Höhe:

Pecol di Zoldo Alto  - 1388 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Rifugio Palafavera  - 1507 m

Bilder (13)

Übersicht Civetta mit Via Normale und der Via ferrata Alleghesi

Übersicht Civetta mit Via Normale und der Via ferrata Alleghesi , Foto: Andreas Jentzsch

Zustieg zum Rifugio A. Sonino al Coldai

Zustieg zum Rifugio A. Sonino al Coldai

Rifugio A. Sonino al Coldai

Rifugio A. Sonino al Coldai , Foto: Andreas Jentzsch

Auf dem Sentiero Tivan

Auf dem Sentiero Tivan , Foto: Andreas Jentzsch

HIer beginnt die Via Normale

HIer beginnt die Via Normale , Foto: Andreas Jentzsch

Dort, wo er felsig ist ein echter Klettersteig

Dort, wo er felsig ist ein echter Klettersteig , Foto: Andreas Jentzsch

Auf der Via Normale

Auf der Via Normale , Foto: Andreas Jentzsch

Steile versicherte Stelle auf dem Civetta Normalweg

Steile versicherte Stelle auf dem Civetta Normalweg , Foto: Andreas Jentzsch

Bei Schnee heikel

Bei Schnee heikel , Foto: Andreas Jentzsch

Altschneefelder kurz vor dem Rifigio Torrani

Altschneefelder kurz vor dem Rifigio Torrani , Foto: Andreas Jentzsch

Rifugio Torrani

Rifugio Torrani , Foto: Andreas Jentzsch

Civetta Gipfel

Civetta Gipfel , Foto: Andreas Jentzsch

Abstieg zum vom Gipfel zum Rifugio Torrani

Abstieg zum vom Gipfel zum Rifugio Torrani , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.