Via ferrata Tissi Civetta

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  1600 Hm
1:45 Std.  /  8:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Monte Civetta  (3220 m)
Charakter:

Wilder, berühmter und berüchtigter Eisenweg, der zu den ältesten Ferrata-Routen in den Dolomiten gehört. Der Klettersteig wurde früher wegen der schlechten Versicherungen gemieden, ist aber seit der Umtrassierung wieder beliebt. Im hinteren Winkel des Val d. Sasse Kessels führt der Klettersteig über einen 300 m hohen Abbruch und endet genau beim Rif. Torrani (von dort noch ca. 30 Min. bis zum Gipfel, zu Beginn kurz A/B) zwischen Civetta und Cima di Tomb. Beginnt man mit der Tour bei der Alpe della Grava, ergibt das einen ausgefüllten Klettertag für konditionsstarke Geher.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo, die Schlüsselstelle (D) ist eine Steilstufe in Wandmitte. Sonst geht es meist auf Rampen und Bändern aufwärts.

Ausrüstung:

Klettersteig-Ausrüstung, evtl. Pickel und Leichtsteigeisen!

Zustieg zur Wand:

Von der Alpe della Grava zur Forc. della Grava und links vorbei an der Materialseilbahn des Rif. Torrani zur Forc. delle Sasse aufsteigen (Weg 558). Von der Scharte auf Steigspuren rechtshaltend in den Winkel des Val delle Sasse zum Einstieg bei einem markanten Farbpunkt.

Höhe Einstieg: 

2630 m

Abstieg:

Vom Ausstieg über Geröll zur Hütte und auf dem Abstiegsweg (tlw. versichert, Stellen B) bis auf ca. 2400 m absteigen und zur Forc. della Grava und zur Alpe della Grava zurück (Parkplatz).

Kartenmaterial:

Tabacco WK 015, Civetta; Kompass WK 55, Cortina d‘Ampezzo

Bemerkungen:

Hochalpine und wilde Lage; bei Schnee heikel - sehr sicheres Wetter erforderlich! Die Tour wird oft vom Rif. Trieste aus gemacht (PKWZufahrt möglich, Rif. bis Einstieg 3¾ Std.) bzw. als Kombination mit der Ferrata degli Alleghesi (Alleghesi im Aufstieg und Abstieg über die Ferrata Tissi zum Rif. Vazzoler und entlang der NW-Seite (560) oder der Ostseite zurück.).

Infostand: 

03.07.2009

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

An der Ostseite des Passo Duran liegt der Ort Chiesa. Dort kann man bis zur Alpe della Grava auffahren (Fahrverbot, Zufahrt wird geduldet).

Talort / Höhe:

Chiesa  - 1252 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz bei der Alpe della Grava  - 1627 m

Bilder (5)

Übersicht Via ferrata Tissi

Übersicht Via ferrata Tissi

Steilpassage in der Via ferrata Tissi

Steilpassage in der Via ferrata Tissi

Plattenrampe der Via ferrata Tissi

Plattenrampe der Via ferrata Tissi

Band im oberen Teil der Via ferrata Tissi

Band im oberen Teil der Via ferrata Tissi

Abstieg auf dem Normalweg nach der Via ferrata Tissi (ist auch nicht zu unterschätzen).

Abstieg auf dem Normalweg nach der Via ferrata Tissi (ist auch nicht zu unterschätzen).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.