Ferrata Tour d'Ai

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 110 Hm  /  480 Hm
1:15 Std.  /  3:15 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Tour d'Ai  (2330 m)
Charakter:

Die freistehenden, gratartigen Felstürme der Tour d‘Aï und Tour de Mayen erinnern an die Dolomiten und sind dank des grandiosen Panoramas der Walliser Alpen und des Ausblickes auf den Genfer See ein beliebtes Ziel für Wanderer und Kletterer. Ein kurzer Zustieg und alpines Flair runden das besondere Bergerlebnis ab. Seit 1997 führt durch die schroffe, sehr steil abfallende Westwand des Tour d‘Aï ein perfekt gesicherter Sportklettersteig direkt zum Gipfel. Mit jedem Schritt nach oben taucht am Horizont ein weiteres Stück vom Genfer See auf, die Aussicht auf das Rhonetal und die Les Diablerets wird immer besser. Am Gipfel steht dann der ebenso spitze Tour de Mayen direkt vor einem. Erst beim Abstieg merkt man, wie schmal der gesamte Berg ist, auf den man gerade geklettert ist.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!


Vom Einstieg über einen kleinen Felsblock (pfeilerartig; B), hinauf auf ein langes, sandiges Band. Dort leicht absteigen, dann auf einem rampenartigen Gelände wieder an Höhe gewinnen (A und kurz B) und nach rechts zum Pfeiler queren. An der linken Pfeilerkante klettert man in einem sehr steilen, ausgesetzten Kamin (B/C) und erreicht eine glatte Wand. An der Wand (C/D) zwischen zwei markanten Nischen durch. Dann kommt ein Band, auf dem man nach links (A u. B) bis zur kurzen, sehr fotogenen Abschlusswand quert (toller Seeblick, Fotos macht man am besten von oben). Die letzten wenigen Meter steigt man an vielen Klammern (B/C) hinauf zum grasigen Gipfelplateau des Tour d‘Aï.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm und Klettersteighandschuhe. Schwächere Klettersteiggeher freuen sich im ausgesetzten Kamin evtl. über ein zusätzliches Sicherungsseil.

Zustieg zur Wand:

Mit der Gondelbahn zur Bergstation Berneuse, 2045 m. Von dort steigt man in eine Senke zum Lac d‘Aï ab. Der gegenüberliegende Wiesenhang wird auf einem Pfad erstiegen, der im oberen Teil entlang des Sesselliftes verläuft. Man erreicht die Bergstation des Sesselliftes, kurz davor zweigt rechts der Weg zum Einstieg direkt unter der steilen Westwand ab (2190 m; Tafel).

Abstieg:

Vom Ausstieg in wenigen Schritten nach links zum Gipfel mit dem Kreuz. Vom Kreuz auf dem blau/weiß markierten, zu Beginn schmalen, stellenweise mit Seil versicherten (max. A) Südostgrat hinunter zu den Chalets d‘Aï (Alp mit Steinhäusern) und vorbei am Lac d’Aï, an dessen linker Seite hinauf zur Bergstation der Gondelbahn Berneuse. Alternativ kann man von den Chalets d‘Aï auch in ca. 1 Std. nach Leysin absteigen.

Kartenmaterial:

Swisstopo 1284 Aigle, 272 T St-Maurice

Bemerkungen:

Der Steig ist französisch gesichert. Der Abstieg ist bei Nässe heikel, tlw. steil und Gras auf dem man leicht ausrutscht. Der bis zur Erfi ndung von Antibiotika stark florierende Luftkurort ist einen kleinen Stadtbummel wert. Ein Mix aus alten, tlw. zu Hotels umgebauten Sanatorien und schicken Hotels prägt das Ortsbild. Die Via ferrata Planpraz ist ein ideales Zusatzziel - man sieht die Ferrata bei der Auffahrt mit der Gondel zur Bergstation Berneuse.

Autor: 

Andreas Jentzsch/Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A9 nach Aigle und weiter in einem Tal, bis man das Wiesenplateau Leysin erreicht. Bei der Talstation der Gondelbahn parken. Mit Bahn/Bus: Von Aigle mit der Zahnradbahn bis Leysin, Station Feydey und in wenigen Minuten zur Talstation der Berneuse Gondelbahn absteigen.

Talort / Höhe:

Leysin  - 1315 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Gondelbahn Berneuse  - 2045 m

Bilder (7)

Ferrata Tour d‘Aï Übersicht

Ferrata Tour d‘Aï Übersicht , Foto: Andreas Jentzsch

Steiler Abschnitt vor dem Kamin

Steiler Abschnitt vor dem Kamin , Foto: Andreas Jentzsch

Im Kamin

Im Kamin , Foto: Andreas Jentzsch

Blick auf den Genfersee

Blick auf den Genfersee , Foto: Andreas Jentzsch

In der Plattenwand

In der Plattenwand , Foto: Andreas Jentzsch

Schlusswand

Schlusswand , Foto: Andreas Jentzsch

Abstieg, unten die Station Berneuse

Abstieg, unten die Station Berneuse , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.