Goldweg Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D/E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 370 Hm  /  800 Hm
2:30 Std.  /  5:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Bergkastelspitze  (2912 m)
Charakter:

Achtung: Ein Felssturz zerstörte 2021 Teile des Klettertsteiges - der Klettersteig ist deshalb gesperrt!

Der Goldweg wurde 1990 errichtet und kann bereits als Klassiker bezeichnet werden. Der Klettersteig verläuft aussichtsreich oft direkt am Urgesteingrat. Der Goldweg ist zwar sehr anspruchsvoll, aufgrund der vielen leichten Stellen aber leider etwas inhomogen. Seinen Namen verdankt der Steig wahrscheinlich dem gelben (oder goldfarbenen) Flechtenbewuchs auf den Felsen.

Genaue Routenbeschreibung:

Über eine Felsrippe geht es unterschiedlich steil (kurz B/C, dann A bis B) zu einem Aufschwung (C). Anschließend leichter (meist A und B) zu einem Felsblock (B). Von dem Block mit einem weiten Spreizschritt (C) auf das so genannte Goldwandl (Schlüssel­stelle - überhängend; D/E). Danach führt ein Flachstück (A) zum nächsten, deutlich leichteren Auf­schwung (max. B). Nach einem weiteren Flachstück (A) folgt ein trittarmer Auf­schwung (D). Leichter (meist A) zur letzten Steilstufe (C). Kurz abklettern (A/B) und leicht über den Grat (A bis A/B) zum Gipfel.

Erhalter:

Bergbahnen Nauders

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Klettersteighandschuhe, evtl. Sicherungsseil

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stahlseil, einige wenige Trittstifte nur in der Schlüsselstelle.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine D/E Passage, eine D Passage oft C und B. Gesamt lang und etwas anspruchsvoll.

Zustieg zur Wand:

Von der Talstation der Bergkastelseilbahn über Forststraßen zur Bergstation. Die alternative Bergfahrt mit der Bergkastelseilbahn erspart den langweiligen Zustieg über Forststraßen (105 Minuten Zeitersparnis). Von der Bergstation über Wanderweg 33 zur Bergstation des Goldseeschlepplifts. Weiter den markierten Steig hinein in die Nordostflanke der Bergkastelspitze. Der Einstieg ist auf einem Grasabsatze bei einem roten Punkt.

Abstieg:

Vom Gipfel dem markierten Steig (anfangs A) über steile Platten und durch Geröll hinunter zu den Goldseen folgen (bei Nässe heikel). Nach kurzer Gegensteigung trifft der Steig auf Weg 20. Über diesen durch das Ganderbild zurück zum Aufstiegsweg und zurück zur Bergkastelseilbahn.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 30/4 Nauderer Berge

Tabacco Wanderkarte 043 Vinschgauer Oberland

Kompass WK 42 Samnaungruppe, 1:50.000

Freytag & Berndt WK 253 Landeck - Reschenpass - Kaunertal

Infostand: 

07.08.2021

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Anreise: Auf der A12 oder S16 nach Landeck und weiter auf der B315 durch das Oberinntal Richtung Nauders. An Nauders vorbei und bei der Bergkastelseilbahn links der Straße parken. Öffis: Mit der Bahn nach Landeck und mit dem Bus weiter nach Nauders.

Talort / Höhe:

Nauders  - 1394 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation der Bergkastelseilbahn  - 2173 m

Bilder (11)

Übersicht: Goldweg Klettersteig bei Nauders

Übersicht: Goldweg Klettersteig bei Nauders

Beim Einstieg - Goldweg Klettersteig

Beim Einstieg - Goldweg Klettersteig

Im unteren, eher leichten Abschnitt des Goldweg Klettersteig

Im unteren, eher leichten Abschnitt des Goldweg Klettersteig

Ein der Steilstufen vom dem Goldwandl - Goldweg Klettersteig

Ein der Steilstufen vom dem Goldwandl - Goldweg Klettersteig

Das Highlight, der Spreizschritt vor dem Goldwandl - Goldweg Klettersteig

Das Highlight, der Spreizschritt vor dem Goldwandl - Goldweg Klettersteig

Überhängend, steil und kraftraubend, das Goldwandl im Goldweg Klettersteig

Überhängend, steil und kraftraubend, das Goldwandl im Goldweg Klettersteig

Tiefblick Goldwandl, dort muss man kräftig zulangen - Goldweg Klettersteig

Tiefblick Goldwandl, dort muss man kräftig zulangen - Goldweg Klettersteig

Im oberen Teil, man sieht schon das Gipfelkreuz - Goldweg Klettersteig

Im oberen Teil, man sieht schon das Gipfelkreuz - Goldweg Klettersteig

Die letzten Meter vor dem Gipfel - Goldweg Klettersteig

Die letzten Meter vor dem Gipfel - Goldweg Klettersteig

Beim Abstieg nach dem Goldweg Klettersteig, unten sieht man die beiden Goldseen.

Beim Abstieg nach dem Goldweg Klettersteig, unten sieht man die beiden Goldseen.

Landschaftlich fast nicht mehr zu überbieten - Abstieg Goldweg Klettersteig

Landschaftlich fast nicht mehr zu überbieten - Abstieg Goldweg Klettersteig

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.