Hirschinger-Klettersteig Hirschkarspitze

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 90 Hm  /  130 Hm
0:40 Min.  /  1:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:10 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hirschkarspitze  (2119 m)
Charakter:

Der 300 m lange, im Sommer 2011 eröffnete Familienklettersteig folgt dem Nordgrat der Hirschkarspitze. Die schwierigsten Stellen können umgangen werden, was die Gesamtschwierigkeit auf C reduziert. Für einen Familienklettersteig ist das immer noch ganz schön anspruchsvoll, was der Beliebtheit (Seilbahnnähe!) aber keinen Abbruch tut. Wer den Anforderungen gewachsen ist, hat auf den Seilbrücken und dem Flying Fox (Seilrolle fix installiert) viel Spaß.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg in zwei Varianten (B/C und D/E) zu den beiden Seilbrücken (B) und leicht am Grat (A/B) weiter. In zwei Varianten (C und D) wird der zweite Turm mit dem Flying Fox erreicht. Abschließend direkt am Grat (B bis C) bis zum Gipfel.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durchgehendes Stahlseil, zahlreiche Klammern, zwei Seilbrücken, ein Flying Fox

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die schwierigsten Stellen können umgangen werden, dann maximal C.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation den Wegweisern folgend zur Kleinen Scharte aufsteigen. Auf der Rückseite kurz auf der Skipiste absteigen und rechts haltend zum schon gut sichtbaren Nordgrat der Hirschkarspitze queren.

Höhe Einstieg: 

2050 m

Abstieg:

Vom Gipfel über den markierten Wanderweg (Stellen A) zum Aufstiegsweg absteigen und in Kürze zurück zur Bergstation.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 45/1, Niedere Tauern I, 1:50.000
Kompass WK 040 Bad Gastein - Bad Hofgastein, 1:35.000

Bemerkungen:

Bei Nässe sehr rutschig. Der Flying Fox und der Grat danach können im Gehgelände umgangen werden. Bei Trockenheit sind die leichten Varianten des Klettersteigs auch für geschickte Kinder interessant. Danach eine Fahrt mit dem Mountaincart oder Monsterroller hinunter zur Mittelstation - das garantiert einen aktionreichen Tag.

Infostand: 

13.08.2011

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Bischofshofen oder Zell am See bis zur Abzweigung ins Gasteinertal. Dort ins Gasteinertal und weiter nach Bad Hofgastein bis zum großen Parkplatz der Schlossalmbahn.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bad Hofgastein.

Talort / Höhe:

Bad Hofgastein  - 859 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Kleine Scharte - Bergstation der Schlossalmbahn  - 2051 m

Bilder (7)

Übersicht

Übersicht , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Erste Seilbrücke

Erste Seilbrücke, Auf der ersten Seilbrücke (B)., Foto: Dieter Wissekal

Mittelteil

Mittelteil, Zwischen zweiter Seilbrücke und zweitem Turm (A/B)., Foto: Dieter Wissekal

Zweiter Turm

Zweiter Turm, Schwierige Variante am zweiten Turm (D)., Foto: Dieter Wissekal

Flying Fox

Flying Fox, Hochbetrieb am Flying Fox., Foto: Dieter Wissekal

Felsausnutzung

Felsausnutzung, Der vorhandene Fels wurde sehr gut ausgenutzt., Foto: Dieter Wissekal

Hirschkarspitze

Hirschkarspitze, Geschafft! Der 2119 m hohe Gipfel der Hirschkarspitze ist erreicht.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.