Huterlaner - Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 Hm  /  240 Hm
1:00 Std.  /  1:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:05 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:25 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Knorren  (2081 m)
Charakter:

Der im Juni 2008 eröffnete Huterlaner-Klettersteig wird als familienfreundlich beworben. Die Familien müssen allerdings ganz gut bei Kräften sein, um den 560 m langen, naturnahen Klettersteig erklimmen zu können. Kurze Gehstrecken (teilweise erdig) wechseln sich mit steilen Aufschwüngen ab. Neben anderen durchaus interessanten Steigabschnitten ist die Seilbrücke der Höhepunkt.


Video Zimmereben - Klettersteig Der Zimmereben - Klettersteig ist aber etwas schwerer ...

Genaue Routenbeschreibung:

Über die Einstiegsrampe (B) zu einer Schrofenquerung (A). Kurz steil hinunter (B/C) und über Schrofen (B) zur Wand "Hin und Her" (C). Auf Platten (B/C) zum "Übungsplatz" (Rastplatz). Eine steile Ecke (C/D) stellt die Schlüsselstelle dar. Über die Wand "G-Spanner" (B/C bis C) in Schrofengelände (A). Durch die Waldgasse (Gehgelände) zu zwei Aluleitern (A und A/B). Durch die "Efeuplantage" (steile Wand, C) zu einer luftigen Querung (B bis B/C). Vor der Seilbrücke (B) befindet sich der Notausstieg. Die plattige Wasserwand (B) und eine Querung (B/C) führen zum Steigbuch mit dem "Fensterplatz" (Rastplatz). Über Gehgelände zum Aufschwung "Schulterschluss" (B) und weiter zum Ausstieg (erst B, dann A).

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Seilbrücke, Trittstifte, durchgehendes Stahlseil

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Einige Stellen C, eine ganz kurze Stelle C/D, sonst leichter. Für Kinder mit guter Ausdauer geeignet.

Zustieg zur Wand:

Wenige Schritte nördlich des Gasthofs Zillertal befindet sich eine ausführliche Infotafel. Dem Weg zum Einstieg folgen. Einstiegskoordinaten: N 47°10'24,9", O 11°51'41,6"

Höhe Einstieg: 

660 m

Abstieg:

Vom Ausstieg in Kürze zum Gasthaus Zimmereben. Am Wildgehege vorbei linkshaltend über den Huterlanersteig (Nr. 2C) zurück zum Ausgangspunkt.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 35/2 Zillertaler Alpen Mitte

BEV ÖK 150 Zell am Ziller, 1:50.000

Kompass WK 037 Mayrhofen, 1:25.000, ISBN: 3-85491-561-6

Freytag & Berndt WK 152 Mayrhofen, 1:50.000, ISBN: 3-85084-752-0

Bemerkungen:

Lässt sich gut mit dem Zimmereben-Klettersteig kombinieren. Ein Notausstieg und Infopunkte an markanten Stellen des Klettersteiges sorgen für Sicherheit.

Infostand: 

01.06.2008

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A12 bis zur Ausfahrt Zillertal. Weiter auf der B169 nach Mayrhofen. Vor dem Bahnhof rechts abbiegen und dem Straßenverlauf folgen. Den Ziller übersetzen und rechts am Gasthof Zillertal vorbei zu einem Parkplatz bei einem alten Minigolfplatz.


Mit Öffis: Mit der Zillertalbahn nach Mayrhofen.

Talort / Höhe:

Mayrhofen  - 633 m

Bilder (23)

Übersicht

Übersicht, In Rot der Huterlaner-Klettersteig und in Viola der Zimmereben-Klettersteig, oben im Kreis das Gasthaus Zimmereben., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Fast kein Zustieg

Fast kein Zustieg, In wenigen Schritten von der Straße hinauf zum Einstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Auch für "Zwerge"

Auch für "Zwerge", Der Huterlaner-Klettersteig wird auch oft von Kindern gemacht - hier ein "Zwerg" auf dem Weg zum Einstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstiegsrampe

Einstiegsrampe, Auf der Rampe gleich nach dem Einstieg (B)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Hin und Her

Hin und Her, Im Abschnitt "Hin und Her" (C)., Foto: Dieter Wissekal

Kurze Steilstufe

Kurze Steilstufe, Eine kurze Steilstufe (C) im unteren Teil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Die Schlüsselstelle (C/D) ist der Einstieg in die Wand nach dem Übungsplatz., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, In der Schlüsselstelle (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Überhang

Überhang, Dort hängt es etwas über und man muss kräftig zupacken... (C/D), Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Wand

Wand, Die Wand ist dann aber relativ leicht (B)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Wand nach der Schlüsselstelle

Wand nach der Schlüsselstelle, In der Wand (B/C) nach der Schlüsselstelle., Foto: Dieter Wissekal

Bauhaus Leitern

Bauhaus Leitern, In der Passage mit den beiden Alu-Leitern (A/B)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Efeuwand

Efeuwand, Einer der Höhepunkte - die steile Efeuwand (C)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Efeuplantage

Efeuplantage, Am Ende der Wand "Efeuplantage" (B/C)., Foto: Dieter Wissekal

Seilbrücke

Seilbrücke, Auf der Seilbrücke (B), dort kann man auch gut zum Abstiegsweg ausqueren., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Knirps auf der Seilbrücke

Knirps auf der Seilbrücke, Auch kleine Kid's wagen sich in den Klettersteig., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Platten

Platten, In den Platten nach der Seilbrücke (B)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Wasserwand

Wasserwand, In der Wasserwand (B)., Foto: Dieter Wissekal

Schlusswand

Schlusswand, In der Schlusswand (B) nach der Gehpassage., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gasthaus

Gasthaus, Der Ausstieg (A) ist im Nahbereich des Gasthauses., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Huterlaner

Huterlaner, Meiner Meinung nach mit C/D zu übertrieben - der nächste nimmt einen D in Angriff und das ist dann schon etwas anderes ..., Foto: Markus Gutschi

Huterlaner

Huterlaner , Foto: Markus Gutschi

Huterlaner

Huterlaner, Stifte und mehr ..., Foto: Markus Gutschi

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.