Karhorn - Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C  /  1-
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 240 Hm  /  650 Hm
1:15 Std.  /  3:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Karhorn  (2416 m)
Charakter:

Der 600 m lange Karhorn-Klettersteig wurde 2001 errichtet. Er ist ein schöner Gratklettersteig mit herrlichem Bergpanorama (sofern man die Seilbahnanlagen übersieht) und toller Gipfelaussicht.

Genaue Routenbeschreibung:

Von der Einstiegswand (B) auf den Grat und nur teilweise versichert (max. A/B, sonst blau markiertes Gehgelände) aufwärts. Anschließend Abstieg in eine Scharte (A) mit kurzer Plattenquerung (A/B). Links des Grates zu einem steilen Aufschwung (B/C). Anschließend meist am Grat oder in unmittelbarer Nähe (A/B) aufwärts. Nach einem Stück Gehgelände folgt noch eine kurze Rinne (A/B), welche den Ausstieg darstellt. Von hier noch etwa 30 Hm zum Gipfel (zwischenzeitlich mündet der Normalweg von links).

Erhalter:

Warth und Lech

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stahlseil, Klammern, Stifte

Ergänzung zur Schwierigkeit:

meist A/B, nur zwei Stellen schwieriger

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation des Steffisalp-Express den Wegweisern Richtung Karhorn folgen. Auf einem breiten Wiesensattel (Bergstationen von zwei Sesselbahnen) links abbiegen und zum Warther Sattel aufsteigen. Dort rechts in Kürze zum Einstieg rechts des Grates. Einstiegskoordinaten: N 47°15'01,8", O 10°09'20,7"

Der alternative Zustieg vom Tal dauert eine knappe Stunde länger als angegeben.

Höhe Einstieg: 

2200 m

Abstieg:

Bei der Weggabelung anfangs in südöstlicher Richtung (Achtung: nicht links im Geröll absteigen!) auf den markierten Normalweg abzweigen. Über diesen (Stellen bis A/B und 1-) zum Wandfuß. Links am Höhenweg zurück zum Aufstiegsweg und über diesen zum Steffisalp-Express.

Der alternative Fußabstieg ins Tal dauert eine gute halbe Stunde länger als angegeben.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 3/2 Lechtaler Alpen, Arlberggebiet, 1:50.000
BEV ÖK 113 Mittelberg und ÖK 143 Sankt Anton, 1:50.000
Kompass WK 33 Arlberg, 1:50.000, ISBN: 3-85491-037-1
Freytag & Berndt WK 364 Bregenzerwald, 1:50.000, ISBN: 3-85084-764-3

Infostand: 

14.10.2007

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S 16 bis zur Ausfahrt Langen. Weiter auf der B 198 nach Warth. Im Ort links halten und zum Steffisalp-Express fahren.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Dornbirn oder Langen. Weiter mit dem Bus (Umsteigen in Schoppernau oder Lech) bis Warth in Vorarlberg Steffisalp.

Talort / Höhe:

Warth  - 1495 m

Bilder (15)

Übersicht

Übersicht, In Rot der Klettersteig und in Orange der Abstiegsweg., Foto: Dieter Wissekal

Erster Grataufschwung

Erster Grataufschwung, Im ersten Aufschwung am Grat (A/B)., Foto: Dieter Wissekal

Warther Horn

Warther Horn, Leichte Gratpassage (A) mit Blick zum 2.256 m hohen Warther Horn., Foto: Dieter Wissekal

Spitze Zacke

Spitze Zacke, Im leichten Gelände (A) vorbei an einer spitzen Zacke., Foto: Dieter Wissekal

Spitze Zacke

Spitze Zacke, Im leichten Gelände (A) vorbei an einer spitzen Zacke., Foto: Dieter Wissekal

Unversichert

Unversichert, Nicht alle Stellen sind versichert., Foto: Dieter Wissekal

Panorama

Panorama, Im Hintergrund die Allgäuer Alpen, im Vordergrund das Warther Horn., Foto: Dieter Wissekal

Köpfl

Köpfl, Nach diesem Köpfl folgt ein kurzer Abstieg (A)., Foto: Dieter Wissekal

Burgi am Karhorn

Burgi am Karhorn , Foto: Karl Klepp

Burgi am Karhorn

Burgi am Karhorn , Foto: Karl Klepp

Rundumblick

Rundumblick , Foto: Alex Lau

Rundumblick

Rundumblick , Foto: Alex Lau

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.