Klettersteig "Via Steinbock"

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 120 Hm  /  1300 Hm
0:30 Min.  /  6:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Schöberl  (2426 m)
Charakter:

Der Klettersteig „Via Steinbock“ verläuft durch die Ostwand des Schöberls. Unterwegs hat man einen schönen Blick auf den Hallstätter Gletscher.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg eine Rampe empor (A bis B). Anschließend zuerst über Platten (B/C bis C) und danach eine weitere Rampe (A bis B) ansteigend nach rechts queren. Über Felsstufen immer leichter werdend zum Gipfel (zuerst B/C, zum Schluss A).

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation Gjaidalm hinunter zur Gjaidalm und entlang des Weges Nr. 650 zur Simonyhütte.Auf dem Weg 601 Richtung Hallstätter Gletscher. An der Südseite des Schöberls den Wanderweg rechts verlassen und zu den Einstiegen aufsteigen. Einstiegskoordinaten: N 47°49'78", O 13°61'75".

Höhe Einstieg: 

2310 m

Abstieg:

Über den Mingma-Steig auf der gegenüberliegenden Seite des Schöberls abklettern. Anschließend unmarkiert zu dem Weg 601 absteigen und auf diesem links zurück zum Aufstiegsweg gehen. 

Alternativ kann auch über den Moni-Klettersteig abgestiegen werden.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

AV-Karte Nr. 14, Dachsteingebirge; Kompass WK 20

Bemerkungen:

Lässt sich gut mit den anderen Klettersteigen am Schöberl kombinieren. Vorsicht, im Nahbereich der Hütte gibt es offene Dolinen!

Infostand: 

27.08.2005

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A1 bis zur Ausfahrt Regau, dann auf der B145 bis Bad Goisern und weiter entlang des Hallstätter Sees nach Obertraun. Alternativ A10 bis Golling, dann auf der B162/B166 zum Hallstätter See und rechts nach Obertraun. Im Ortsteil Winkl vor der Traun-Brücke rechts abzweigen und zur Talstation der Krippensteinbahn.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Obertraun-Dachsteinhöhlen. Von dort mit dem Bus (Linie 2572) oder zu Fuß durch den Ort zur Talstation der Krippensteinbahn.

Talort / Höhe:

Obertraun  - 513 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Seilbahnstation Gjaidalm  - 1791 m

Bilder (5)

Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.