Leiternweg (Westflankenteig) Lohnerhütte

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  890 Hm
2:00 Std.  /  7:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSchlecht
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Mittlerer Loner  (3001 m)
Charakter:

Alpiner Hüttenaufstieg durch die mächtige Westflanke des Lohners mit zwei Varianten unter dem Nünihore und der Möglichkeit, die Tour bis zur Engstligenalp zu verlängern.

Die Tour zur Lohnerhütte ist eigentlich kein Klettersteig, sondern eine schwierige Bergwanderung (T5). Da insbesondere da der Leiternweg an einigen stellen versichert ist, wird dieser Aufstieg zur Lohnerhütte in macher Literatur auch als Klettersteig gehandelt. Deshalb führen wir ihn hier auch an.

Die Lohnerhütte im Sommer nur an den Wochenenden bewartet.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz bei der Alp I de Schrickmatte wählt man für den Aufstieg am besten den Leiternweg (B): Man quert anfangs waagrecht unter den Wänden, bis zu einem Felsturm. Nun geht es über mehrere stellenweise versicherte Stufen auch über Leitern (deshalb der Name:-) hinauf zur Verbindung mit dem Normalweg bei Punkt 2086. Gemeinsam weiter über eine mit Ketten versicherte Felsstufe, dem sog. Zürchertritt hinauf zu Kartenpunkt P2157  und waagrecht über den Abbrüchen nach Südwesten zur Lohnerhütte auf 2172 m.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Gute Schuhe und Bergaurüstung. Dieser Weg wird in der Regel ohne Klettersteigausrüstung begangen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Kein Sicherungseil, sondern die Seile und Ketten dienen nur als Aufstiegshilfe.

Zustieg zur Wand:

Vom Tal aus startet der Aufstieg in bei der Margelibrügg auf Straßen und Wanderwege zur Alp Vordere Bunder und dann nach Süden zur Alp I de Schrickmatte. (1,5 Std.) bis hierher kann man auch mit dem Auto über eine enge Straße fahren (6 Sfr) Das Ticket löst man im Berghaus Bunderalp). Man spart sich 500 Hm und rd. 3 Stunden.

Höhe Einstieg: 

1811 m

Abstieg:

Von der Lohnerhütte steigt man am besten über den Normalweg bis über den Zürchertritt wieder ab. Dann nicht links den Leiternweg hinunter, sondern rechtshalten über die Wiesenhänge zur Felsstufe Schryberschreck und über sie (stellenweise kurz versichert) zum Parplatz  I de Schrickmatte absteigen. Von dort weiter über den Zustiegsweg nach Adelboden.

Kartenmaterial:

Swisstopo 1267 Gemmi; 263 Wildstrubel

Bemerkungen:

Kein richtiger Klettersteig im eigentlichen Sinn, sondern eine stellenweise Versicherte Bergwanderung die aber TRITTSICHERHEIT verlangt.

Infostand: 

01.09.2011

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A8 nach Spiez, durch das Frutigtal nach Frutigen und weiter durch das Entschligental zum Ortsbeginn von Adelboden. Links abbiegen und über Bode zum Parkplatz der Engstligenalpbahn. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn über Spiez oder Visp nach Frutigen. Weiter mit dem Bus über Adelboden nach Unter dem Birg. Im Bereich der Margelibrügg parken.

Talort / Höhe:

Adelboden  - 1348 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Margelibrügg  - 1201 m

Bilder (1)

Loner Westflanke mit Lohnerhütte

Loner Westflanke mit Lohnerhütte , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.