Poppele Knott Tisser Klettersteig

Klettersteig
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 60 Hm  /  90 Hm
0:20 Min.  /  0:50 Min.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Annenberger Böden  (800 m)
Charakter:

Poppele Knott heißt übersetzt so etwas wie Kinder Felsen - und genau das kommt beim komplett umgebauten Tisser Klettersteig hin. Ein schöner und spannender Einsteiger- und Kinderklettersteig, den man wegen der kurzweiligen Dauer gut bei der Durchreise mit auf die Tourenliste schreiben kann. Im Frühjahr wenn die Apfelbäume blühen hat die Landschaft einen besonderen Reiz, aber auch im Herbst, wenn die Äpfel geerntet werden.  

Genaue Routenbeschreibung:

Eine "Kaktus"-Rampe (A) führt nach rechts zu einer kleinen Seilbrücke (A/B), danach erreicht man ein Band (A). Über eine Stufe (A/B) gelangt man querend zu einem Felsblock (A) und nach der Ecke neuerlich ein Band (A). Nach dem Band aufwärts (A/B) zur Brücke (A), danach quert man zur Verschneidung (A). Links der Verschneidung hinauf (A/B) und wieder auf einer Klammernplatten (A/B) nach rechts. Am Ende direkt die Plattenverschneidung gerade hinauf (B) bis zum Ausstieg.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Stahlseil und Klammern gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Nur eine Passage B, der Rest ist deutlich leichter (A/B) und A.

Zustieg zur Wand:

Vom kleinen Parkplatz beim Felsblock die ansteigende Schotterstraße (vor einem Gatter rechts) aufwärts. Nach 30 m zweigt rechts ein Pfad in das Buschwerk ab, dem man bis zum Einstieg folgt.

Abstieg:

Vom Ausstieg oberhalb der Wand nach Westen, bis man auf den markierten Wanderweg trifft. Auf diesem hinunter, nach einem Zaun kurz mit Halteseil versichert zurück zum Parkplatz beim Felsblock.

Kartenmaterial:

Tabacco Nr. 4, Schnalstal-Naturns; Kompass WK 52,Vinschgau

Bemerkungen:

Bei Nässe sind die Platten rutschig.  Vom Ausstieg ist der Abstecher zur kl. Hängebrücke lohnend (Weg Nr. 5 westl.; in der Schlucht unterhalb vom Schloss Annenberg), von dort Abstieg nach Tiss.

Infostand: 

02.08.2019

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Meran oder dem Reschenpass ins Etschtal nach Latsch. Jedoch nicht in den Ort fahren, sondern auf der SS38 bis zu einem Fußgängerübergang zwischen zwei Tankstellen. Bei dem Übergang zweigt rechts eine kleine Straße ab. Parkmöglichkeiten bei einem Felsblock.

Öffis: Mit der Vinschgaubahn bis nach Latsch und zu Fuß zu den Kletterfelsen am nördliche Ortsrand..

Talort / Höhe:

Latsch  - 639 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz unterhalb der Wand  - 690 m

Bilder (10)

Übersicht und Routenverlauf Tisser Klettersteig

Übersicht und Routenverlauf Tisser Klettersteig

Der große Felsblock auf dem Parkplatz.

Der große Felsblock auf dem Parkplatz.

Auf der "Kaktus-Rampe kurz nach dem Einstieg.

Auf der "Kaktus-Rampe kurz nach dem Einstieg.

Auf der unteren, kurzen Seilbrücke.

Auf der unteren, kurzen Seilbrücke.

Querung nach der unteren Seilbrücke.

Querung nach der unteren Seilbrücke.

Auf dem Felsblock in Wandmitte.

Auf dem Felsblock in Wandmitte.

Auf der kleinen Brücke nach dem Felsblock.

Auf der kleinen Brücke nach dem Felsblock.

Plattige Querung zur letzten Verschneidung

Plattige Querung zur letzten Verschneidung

Die Verschneidung kurz vor dem Ausstieg.

Die Verschneidung kurz vor dem Ausstieg.

Am Ausstieg des Tisser Klettersteiges.

Am Ausstieg des Tisser Klettersteiges.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.