Steinwand Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C  /  1-
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  1650 Hm
2:15 Std.  /  8:00 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Steinwand  (2520 m)
Charakter:

Der Klettersteig überschreitet das breite Massiv der Steinwand in seinem zentralen Bereich vom Edigon bis zum höchsten Punkt der Steinwand. Im Zuge der Tour wechselt man öfters zwischen Österreich und Italien, wobei man auf beiden Seiten eine herrliche Aussicht hat. Zwischen den meist leichten Kletterpassagen befindet sich viel ausgesetztes Gehgelände, welches absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit verlangt. Lediglich zwei kurze, aber rassige Passagen überschreiten den Schwierigkeitsgrad B.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Beginn der Versicherungen absteigend in eine Scharte (A bis A/B). Nach kurzem Gehgelände geht es auf der Südseite durch steiles Wiesengelände (Stellen A). Nun am Grat teilweise ausgesetzt und meist unversichert zu einem kleinen Überhang (B/C). Im Auf und Ab (meist A) zu einem steilen Grashang (A) und diesen hinauf. Es folgt die Querung einer glatte Platte mit Klammern (B). Nach einer Scharte wird eine steile Platte mit Hilfe von ein paar Trittstiften (C) erklommen. Danach meist am Grat (meist A, eine Stelle B) zum Ende der Versicherungen und in Kürze zum Gipfel der Steinwand.

Erhalter:

Alpenverein Austria - vor Ort betreut die Ortsgruppe "Die Karnischen" den Klettersteig.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Nur abschnittsweise mit teilweise altem Stahlseil versichert, in den schwierigsten Passagen einzelne Klammern

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle C, sonst meist leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Goldcamp der Forststraße (Weg 443) ins Obergailer Tal folgen. Auf der Obergailer Alm rechtshaltend auf Weg 445 ins Schönjöchl aufsteigen. Nun dem markierten Weg zuerst leicht absteigend Richtung Edigon folgen. In einer kleinen Scharte unterhalb des Edigon-Gipfels zweigt links der Weg zum Steinwand-Klettersteig (Wegweiser, rot-weiße Punktmarkierung) ab. Nun in wenigen Minuten zum Beginn der Versicherungen.

Höhe Einstieg: 

2460 m

Abstieg:

Vom Gipfel der Steinwand dem markierten Weg (einzelne Stellen A) in die Scharte (Passo dell' Agnello) zwischen Steinwand und Letterspitze folgen. Nun auf der nördlichen Seite anfangs recht steil im unangenehmen Geröll (lässt sich leider nicht ablaufen) absteigen. Nach unten hin wird der Weg flacher und mündet schließlich in den Weg 443. Diesem absteigend folgend auf die Obergailer Alm und zurück zum Ausgangspunkt.

Kartenmaterial:

BEV ÖK 196 Obertilliach, 1:50.000

BEV ÖK 3109 Oberdrauburg, 1:50.000

Freytag & Berndt WK 182 Lienzer Dolomiten – Lesachtal – Villgratner Berge, 1:50.000

Kompass WK 47 Lienzer Dolomiten – Lesachtal, 1:50.000

Bemerkungen:

Trotz der geringen technischen Schwierigkeiten ist das keine Anfängertour. Die ungesicherten Gehpassagen verlaufen teilweise auf sehr steilen Wiesenhängen und stellen insbesondere bei Nässe eine Gefahr dar.

Im Zuge der Tour können der Edigon (2511 m, Stellen 1-, zuletzt ausgesetzt, 50 Hm zusätzlich) und die Letterspitze (2463 m, max. A/B, 70 Hm zusätzlich) bestiegen werden.

Infostand: 

11.12.2016

Autor: 

Dieter

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A2 bis zur Ausfahrt Gailtal und auf der B111 über Hermagor und Kötschach-Mauthen bis kurz nach Klebas. Nun links abbiegen und durch Obergail ins Obergailer Tal. Der Schotterstraße bis zum Goldcamp folgen. Hier Parkmöglichkeit für drei PKW.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Oberdrauburg oder Hermagor und weiter mit dem Bus über Kötschach-Mauthen bis Liesing im Lesachtal Abzweigung Obergail. Weiter zu Fuß.

Talort / Höhe:

Obergail  - 1094 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Goldcamp  - 1250 m

Bilder (15)

Übersicht Steinwand-Klettersteig

Übersicht Steinwand-Klettersteig , Foto: Dieter Wissekal

Zustieg

Zustieg, Zustieg aus dem Obergailer Tal zum Schönjöchl, Foto: Dieter Wissekal

Edigon

Edigon, Luftiger Abstecher zum Gipfel des Edigon, Foto: Dieter Wissekal

Leicht, aber ausgesetzt

Leicht, aber ausgesetzt, Leichtes, aber ausgesetztes Gelände am Beginn des Klettersteigs, Foto: Dieter Wissekal

Selten begangen

Selten begangen, Die Tour wird so selten begangen, dass das Stahlseil zuwächst., Foto: Dieter Wissekal

Ausgesetztes Gehgelände

Ausgesetztes Gehgelände, Zwischen versicherten Passagen folgt immer wieder ausgesetztes Gehgelände., Foto: Dieter Wissekal

Gehgelände

Gehgelände, Aber es gibt auch leichtes Gehgelände., Foto: Dieter Wissekal

Platte

Platte, Griffige Plattenkletterei mit Tiefblick nach Italien, Foto: Dieter Wissekal

Querung

Querung, Diese glatte Platte wird mit Hilfe von Klammern gequert., Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Diese steile Platte stellt die Schlüsselstelle dar., Foto: Dieter Wissekal

Steilaufschwung

Steilaufschwung, Steilaufschwung kurz vor dem Gipfel der Steinwand, Foto: Dieter Wissekal

"Gipfelpickel"

"Gipfelpickel", Auf der Steinwand steht kein Gipfelkreuz sondern ein Gipfelpickel., Foto: Dieter Wissekal

Wiesenhänge

Wiesenhänge, Steile Wiesenhänge beim Abstieg erfordern große Trittsicherheit., Foto: Dieter Wissekal

Obergailer Alm

Obergailer Alm, Abstieg über gemütliches Almgelände, Foto: Dieter Wissekal

Enderberghütte

Enderberghütte, Die kleine Enderberghütte lädt nach der Tour zur gemütlichen Rast ein., Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.