Valkastiel Ruine Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C  Var. D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 90 Hm  /  400 Hm
2:00 Std.  /  4:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Zimba  (2643 m)
Charakter:

ACHTUNG: Der Steig ist von der BH noch nicht genehmigt u. daher noch nicht begehbar!

Bei der Ruine Valkastiel, in der Nähe von Vandans, befindet sich ein Klettersteigpark an der Gratverlängerung der Zimba. Einige der Klettersteige bestehen schon länger, wurden aber erst im Jahr 2020 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die filigranen Bügel und das nicht immer feste Gestein erhöhen den Nervenkitzel an den kühnen Vertikalpassagen. Ein Komplettdurchlauf aller Klettersteige ist ein schönes Halbtagsunternehmen. Wer den Zustieg in den wilden Talkessel nicht scheut, wird mit aufregenden, tlw. sehr ausgesetzten Ferratas belohnt.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Es gibt dort folgende Klettersteig-Routen:

Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung: B/C

Hohe Wand  (Steig) Klettersteig: C

Pfeiler Wand  (Steig) Klettersteig: D

Brückenwand  (Steig) Klettersteig: D

Fenster (Steig) Klettersteig: C

Der Schluchtweg und der Fenstersteig verlaufen durch Rinnen, die oft feucht sind.

Erhalter:

Gemeinde Vandans

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Anker und das oft nur dünne Seil machen einen etwas filigranen Eindruck, auch der Fels ist nicht überall fest.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die leichteste Möglichkeit ist B/C, es gibt außerdem zwei C-Klettersteige und zwei knackige D-Ferratas.

Zustieg zur Wand:

Von Vandans auf dem so genannten Sagenweg (markierter Weg zur Ruine Valkastiel) bis zu den Felsen unterhalb der Ruine Valkastiel. Dort rechts auf dem Forstweg weiter, bis man das oberste Wehr erreicht (Mountainbike bzw. E-Bike wären nützlich).

Abstieg:

Vom Ausstieg am besten auf dem Schluchtweg (B/C) oder Fenster-Klettersteig (C) absteigen. Der leichte Weg (A/B) über die „Ruine“ ist auch möglich (steiles Gras, bei Nässe heikel). Dann auf dem schon bekannten Zustiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Kartenmaterial:

Kompass WK 32, Bludenz - Schruns - Klostertal

Bemerkungen:

In dem engen, nordwestlich ausgerichteten Tal ist es oft feucht.

Achtung: Die Absicherung macht auch einen filigranen Eindruck. Wegen der weiten Ankerabstände und dem rutschigen Untergrund sind die Klettersteige für Einsteiger nicht geeignet!

Bei Unwettergefahr ist man in diesem mit vielen Bächen durchzogenen, engen Tal komplett fehl am Platz!

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S16 bis zur Ausfahrt Montafon fahren, weiter auf der B188 nach Vandans im Montafon. Es gibt fast keine Parkmöglichkeiten außer beim Sportplatz oder bei der Golmerbahn. Öffis: Mit der Bahn nach Bludenz und weiter mit der Montafonerbahn bis Vandans.

Talort / Höhe:

Vandans  - 648 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Sportplatz oder Golmerbahn  - 648 m

Bilder (17)

Übersicht Valkastiel Ruine Klettersteig: 1. Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung: B/C; 2. Hohe Wand  (Steig) Klettersteig: C; 3. Pfeiler Wand  (Steig) Klettersteig: D; 4.Brückenwand  (Steig) Klettersteig: D und 5. Fenster (Steig) Klettersteig: C

Übersicht Valkastiel Ruine Klettersteig: 1. Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung: B/C; 2. Hohe Wand (Steig) Klettersteig: C; 3. Pfeiler Wand (Steig) Klettersteig: D; 4.Brückenwand (Steig) Klettersteig: D und 5. Fenster (Steig) Klettersteig: C

Beim großen Wehr - Zustieg zu den Valkastiel Ruine Klettersteigen

Beim großen Wehr - Zustieg zu den Valkastiel Ruine Klettersteigen

Im Hohe Wand  (Steig) Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Im Hohe Wand (Steig) Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Der Mittelteil des Hohe Wand  (Steig) Klettersteiges (Ruine Valkastiel).

Der Mittelteil des Hohe Wand (Steig) Klettersteiges (Ruine Valkastiel).

Im oberen Teil des Hohe Wand  (Steig) Klettersteiges (Ruine Valkastiel).

Im oberen Teil des Hohe Wand (Steig) Klettersteiges (Ruine Valkastiel).

Auf der Seilbrücke - Ruine Valkastiel Klettersteige (beim Knotenpunkt).

Auf der Seilbrücke - Ruine Valkastiel Klettersteige (beim Knotenpunkt).

Beim Abstieg auf dem Fenster (Steig) Klettersteig  (Ruine Valkastiel).

Beim Abstieg auf dem Fenster (Steig) Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Der knackige Einstieg des Brückenwand Klettersteiges  (Ruine Valkastiel).

Der knackige Einstieg des Brückenwand Klettersteiges (Ruine Valkastiel).

Der Mittelteil im Brückenwand Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Der Mittelteil im Brückenwand Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Der obere Teil im Pfeiler Wand  (Steig) Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Der obere Teil im Pfeiler Wand (Steig) Klettersteig (Ruine Valkastiel).

Auf dem schmalen Wiesengrat - Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung (Ruine Valkastiel).

Auf dem schmalen Wiesengrat - Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung (Ruine Valkastiel).

Beim Abstieg an der Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung (Ruine Valkastiel).

Beim Abstieg an der Schloßwand – Schluchtweg – Überschreitung (Ruine Valkastiel).

im  Fenster (Südseite)

im Fenster (Südseite) , Foto: andrett

Fenster (Nordseite)

Fenster (Nordseite) , Foto: andrett

Südseite des Fenster-Steigs

Südseite des Fenster-Steigs , Foto: andrett

im Brückenwand-Steig

im Brückenwand-Steig , Foto: andrett

obere Seilbrücke im Brückenwandsteig

obere Seilbrücke im Brückenwandsteig , Foto: andrett

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.