Via Ferrata dei tre Signori

Klettersteig
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D/E  Var. C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 Hm  /  500 Hm
2:30 Std.  /  4:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Cima d'Erbea  (2338 m)
Charakter:

Sasso Torrasco ist eine zerklüftete Felswand, die sich über Monte Carasso zwischen Mornera und der Capanna Albagno erhebt. Seit Herbst 2014 befindet sich dort die Via Ferrata dei Tre Signori, die genau genommen aus drei Klettersteigen besteht. Die drei unterschiedlich anspruchsvollen Varianten verbinden drei Gratrippen mit kleinen Gipfeln. Höhepunkt des Klettersteigs ist eine 15 m lange Hängebrücke am Ende der Variante Via Difficile.

Genaue Routenbeschreibung:

Via Media: Führt in geringer bis mittlerer Schwierigkeit (B bis C) vom Einstieg zur Abzweigung der Via Difficile (Wegweiser). Weiter geht es in mittlerer Schwierigkeit (B/C bis C) auf der südöstlichen Gratrippe empor.

Via Difficile: Zweigt in der Mitte der Via Media von dieser ab und führt in hoher Schwierigkeit (C bis D) auf der nordwestlichen Gratrippe empor, wo die Variante direkt in die Via Media di Collegamento übergeht.

Via Media di Collegamento: Verbindet die östliche mit der nordwestlichen Gratrippe in deren Gipfelbereichen in geringer bis mittlerer Schwierigkeit (B bis C).

Erhalter:

CAS Bellinzona e Valli

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm, Klettersteighandschuhe

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation Mornera (1347 m, Hinweistafel) in westlicher Richtung zuerst ansteigend und dann nahezu eben dem markierten Wanderweg bis zum Einstieg folgen.

Höhe Einstieg: 

1390 m

Abstieg:

Vom Ausstieg auf dem markierten Wanderweg in südöstlicher Richtung – die steilen Grashänge der Cima della Pianca flankierend – zum Aufstiegsweg absteigen und zurück zur Bergstation.

Bemerkungen:

Wer alle Varianten (insgesamt 600 Hm Klettersteig) in ansteigender Schwierigkeit gehen möchte, wählt am besten folgende Runde: Via Media – Via Media di Collegamento – Sentiero di Collegamento – Via Difficile.

Infostand: 

15.07.2018

Autor: 

Dieter Wissekal

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Bellinzona und durch die Stadt zur Talstation der Seilbahn Monte Carasso – Mornera. Mit der Seilbahn nach Mornera.

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bellinzona und mit dem Bus (Linie 2 oder 311) bis Monte Carasso Orenno/Funivia. Mit der Seilbahn nach Mornera.

Talort / Höhe:

Monte Carasso  - 237 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Mornera  - 1347 m

Bilder (12)

Im unteren Teil der Via Media Inferiore

Im unteren Teil der Via Media Inferiore , Foto: Dieter Wissekal

Im Mittelteil der Via Media Inferiore

Im Mittelteil der Via Media Inferiore , Foto: Dieter Wissekal

Abschlussgrat der Via Media Inferiore

Abschlussgrat der Via Media Inferiore , Foto: Dieter Wissekal

Einstieg in die Via Difficile

Einstieg in die Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle der Via Difficile

Schlüsselstelle der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Spreizschritt in der Via Difficile

Spreizschritt in der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Im Mittelteil der Via Difficile

Im Mittelteil der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Kräfteraubender Felszacken in der Via Difficile

Kräfteraubender Felszacken in der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Seilbrücke am Ende der Via Difficile

Seilbrücke am Ende der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Seilbrücke am Ende der Via Difficile

Seilbrücke am Ende der Via Difficile , Foto: Dieter Wissekal

Abstieg nach Mornera

Abstieg nach Mornera , Foto: Dieter Wissekal

Talfahrt mit der winzigen Seilbahn

Talfahrt mit der winzigen Seilbahn , Foto: Dieter Wissekal

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.