Via ferrata des Dames Anglaises

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 Hm  /  1770 Hm
2:30 Std.  /  6:15 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Sex Rouge  (2965 m)
Charakter:

Pickel und Steigeisen sind auf dieser Ferratatour wichtiger als das Klettersteigset. Der Gletscherrückgang ist auch am Glacier de Prapio nicht spurlos vorbeigegangen. Die Randkluft unter dem Col de Prapio ist zu einem gefährlichen Bollwerk geworden. Aufgrund dieser Not wurde der Steig verlegt und es entstand eine echte Ferrata, die man ohne Gletscherausrüstung machen kann. Meist wird die Tour mit einer Besteigung des Le Dôme kombiniert und man steht dann auf einem 3000er.

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route hat zwei Teile. Teil 1 ist an den exponierten Stellen versichert (max. A/B) und überwindet die erste Felsstufe. Bei der Abzweigung am Ende von Teil 1 nicht nach rechts (Dome), sondern nach links (Prapio) unterhalb der Gletscherzunge zum Beginn des eigentlichen Klettersteiges, Teil 2. Man quert zuerst ein Band nach links (A). Weiter geht es im Zickzack (A bis B) hinauf zum Grat. Dem Grat nach rechts folgen (A - B). Der Grat ist anfangs fl ach und wird in der Mitte steiler, oben läuft das Gelände flach aber kompakt in Richtung Col de Prapio aus. Die Sicherungen enden ca. 25 Hm unter dem Pass. Vom Col de Prapio knapp eine ½ Std. links über einen Schotterrücken und zuletzt über Stufen hinauf zum Sex Rouge.

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung, Helm und Klettersteighandschuhe; für die Überschreitung komplette Gletscherausrüstung.

Zustieg zur Wand:

Auf dem weiß/rot/weiß markierten Sentier Prapio über Creux de Champ hinauf zum Refuge de Pierredar (3 Std., 1100 Hm). Dorthin gelangt man auch vom Col du Pillon über den Sentier Drudy (blau/weiß/blau) in 4½ Std., 800 Hm. Das ist zwar länger, doch kommt man bei Anreise mit dem PKW und Seilbahnbenützung wieder zum Ausgangspunkt zurück. Vom Refuge über ein Geröllfeld nach Osten hinauf zur ersten Felsstufe.

Abstieg:

Entweder knieschonend mit der Seilbahn Glacier3000 zum Col du Pillon oder im Rückwärtsgang zurück zum Refuge de Pierredar.

Kartenmaterial:

Swisstopo 1285 Les Diablerets; 272 T St-Maurice

Bemerkungen:

Lange Tour, das Wetter sollte beachtet werden. Alpinisten können auch den gesamten Gebirgszug Les Diablerets überschreiten: Vom Col de Prapio entlang der Pistenraupenspur über den fl achen Gletscher zum Tour St-Martin mit einem Refuge inkl. kleinem Klettersteig an der Klippe und weiter zur Cabane Prarochet, 2555 m, bew. Mitte Juni bis Mitte Sept. (1 Std., 300 Hm). Von dort markiert südostwärts zu den Chaux de Mié und stellenweise versichert (A) durch die Felsbrüche der Poteu des Etales nach Godey (Postauto) absteigen (3¾ Std., 1200 Hm). VVom Col de Prapio kann man auch in ca. 2 Std. den Sommet des Diablerets, den mit 3210 m höchsten Gipfel dieser Gebirgsgruppe besteigen. Tipp: Wer keine Steigeisen, Seil und Gletschererfahrung hat begnügt sich mit dem 3005 m hohen Le Dôme. 

Infos: www.pierredar.ch (viele Infos!) und auf den Webseiten www.glacier3000.ch bzw. www.diablerets.ch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Aigle oder Gstaad über den Col du Pillon bis Les Diablerets. Im Ort Richtung Col de la Croix und ca. 300 m nach dem Ortsende links abbiegen und vor der Brücke LeJorat parken. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn nach Les Diablerets und zu Fuß nach Le Jorat.

Talort / Höhe:

Les Diablerets  - 1163 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Les Diablerets - Le Jorat  - 1197 m

Bilder (6)

Übersicht Via ferrata des Dames Anglaises

Übersicht Via ferrata des Dames Anglaises

Unterer Steigabschnitt

Unterer Steigabschnitt

Oberer Steigabschnitt

Oberer Steigabschnitt

Topo und Teile der Tourenbeschreibung stammen aus dem "Klettersteigführer Schweiz" mit DVD. Erhältlich bei amazon.de oder direkt beim Verlag - Infos: www.alpinverlag.at

Topo und Teile der Tourenbeschreibung stammen aus dem "Klettersteigführer Schweiz" mit DVD. Erhältlich bei amazon.de oder direkt beim Verlag - Infos: www.alpinverlag.at

Oberer Steigabschnitt

Oberer Steigabschnitt

Col de Prapio

Col de Prapio

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.