Via ferrata di Zucco di Sileggio

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 330 Hm  /  1016 Hm
1:00 Std.  /  5:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Zucco di Sileggio  (1373 m)
Charakter:

Niedrig gelegener Klettersteig mit schöner Aussicht hinunter zu den Seen von Como und Lecco. Perfekt im Frühjahr und Herbst.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Nach dem Zucco di Tura beginnt der Steig mit einem kurzen steilen Felsgrat den man mit Kettenhilfe zu überklettert, dann folgt Gehgelände zum grasigen Bergsattel am Zucco di Miselo (1051 m) , wo der Weg Nr. 17 B rechts abzweigt (ERA Mandello). Man läuft jedoch den Pfad geradeaus zur Felswand, wo man schon die Leitergruppe sieht.  Nach der Leiternpassage gelangt man mit Hilfe von Ketten auf sich zurücklehnendem Felsgelände direkt zum Gipfel. 

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Keine Stahlseile, sondern Ketten.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Zwei kurze Stellen B/C, sonst leichter

Zustieg zur Wand:

In der Linkskurve befinden sich Wegweiserschilder. Anfangs folgt man dem Weg Nr. 15 (Rif. Bietti), bzw. 17 (Calivazzo, bzw. Bocch. Di Prada) durch enge Gassen der Bergsiedlung. Dabei biegt man rechts ab in die Via Santa Maria. Nun auf einem Wegstück, das auch dem historischen Pfad „Resistenza “ identisch ist (grüne Schilder), Richtung Santa Maria (braunes Schild). Auf steinigen Stufen führt breiter Weg zur Gabelung und biegt dort links ab auf den Weg Nr. 17A. Der Hohlweg führt zum Abzweig von Weg Nr. 17B nach Zucco di Tura.  Auf rot-weiß markiertem Weg Nr. 17B gelangt manzu einer Hanglichtung mit einer Bauruine und zu nächster Weggabelung herauf, wo man sich rechts hält (17B) zum Zucco di Tura.(1045 m).

Höhe Einstieg: 

1045 m

Abstieg:

Ca. 150 m noch nordwärts auf z.T. bewaldetem Gipfelrücken (Weg Nr. 17B) zur Abzweigug mit Wegweiser. Geradeaus führt der Pfad mit Nr. 17A zur Alpe di Lierna, Boc. di Verdasia, bzw, zum ERA Mandelo. Man zweigt jedoch links ab hinab über gelb markierten Pfad mit Nr. 17a südwestwärts bis nächsten Abzweig bei einer abgezäunten Höhle und Ruinenresten (ca. 1120 m), weiter südwestwärts hinab an einer an Felswand lehnenden Hüttenruine vorbei inzwischen auf rot-weiß signalisiertem Waldweg zu nächsten Wegweiser auf einem lichten Bergrücken (ca. 945 m). Dort biegt man links ab hinunter auf dem Pfad durch strauchigen Bewuchs an einer aus Natursteinen gebauten kleinen Hütte rechts vorbei. Schließlich gelangt man beim Bildstock auf befestigten Fahrweg. Auf diesem bequem hinab an einem Wasser-Hochbehälter vorbei zur Strada di S. Bernardo. Bei dem Wegweiser biegt man links vor dem kleinen Friedhof ab und läuft oberhalb von diesem (Weg Nr. 15) zu den Häusern von Sonvico. Durch die schmale Via Contrada di Sonvico gelangt man zum Mini-Marktplatz mit Bildstock und zum Parkplatz.

Infostand: 

30.05.2015

Autor: 

André Tatter

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Norden her kommend über Bellinzona, Lugano auf der Autobahn A2 (italien. A9) bis Abfahrt Como-Süd mautfrei. Von Süden von Como westwärts kurz auf der Fernstraße 35, dann auf die 342 Richtung Erba. Weiter nach Lecco auf die Schnellstraße SS 36, die meist in Tunneln durch Lecco führt. Aus dem Süden Kommende fahren Richtung Lecco. Ab Lecco nordwärts am Ostufer des Lago di Lecco bis Abfahrt Abbadia-Lariana. Durch Abbadia nordwärts nach Mandello – del Lario. Im Ort dann rechts haltend Richtung Ortsteil Somana. Die 1,5 km lange Straße (Strada di Sonvico) nordwärts bis zu ihrem Ende hoch fahren zu den Häusern von Sonvico (386 m), die sich über dem Tunnel der SS 36 befinden. In einer scharfen Linkskurve führt geradeaus die Via dell‘ Acqua Bianca (Sackgasse) etwas bergab zu kleinem Parkplatz, bei dem sich an linker Seite eine Gasanlage in einem VA-Schrank befindet und dahinter ein Trinkwasserbrunnen mit 2 langen Becken davor, ideal zum Füße abkühlen nach der Tour.

Talort / Höhe:

Mandello del Lario  - 200 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz in Sonvico  - 379 m

Bilder (6)

Übersicht Via ferrata di Zucco di Sileggio

Übersicht Via ferrata di Zucco di Sileggio , Foto: André Tatter

Zustieg durch Sonvico

Zustieg durch Sonvico , Foto: André Tatter

Auf der unteren Leiter

Auf der unteren Leiter , Foto: André Tatter

Blick hinab auf die beiden Letiern

Blick hinab auf die beiden Letiern , Foto: André Tatter

Beim Gipfelkreuz

Beim Gipfelkreuz , Foto: André Tatter

Tiefblick auf Mandelo

Tiefblick auf Mandelo , Foto: André Tatter

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.