Großer Galtenberg - Westaufstieg mit Ostflanke

Skitour
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2-3  /  3-4
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Aufstieg
Aufstieg1370 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit4:00 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetJa
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Großer Galtenberg  (2424 m)
Charakter:

Der Aufstieg an der Westseite des Galtenberges ist vor allem landschaftlich zu empfehlen - auch gehen dort meist weniger Tourengeher als auf dem Nordostrücken. Im oberen Teil ist der Aufstieg mit dem vom Luegergraben ident. Vom Gipfel hat man eine perfekten Rundumblick auf die Skitourengipfel des Alpbachtales!

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz über die Brück zum Lift und dort rechts der Straße entlang auf der Piste taleinwärts bis zur Greitalm. Dort dann links und weiter im Graben aufwärts. Man steigt rechts der Farmkehralm höher und quert dann nach links zum Forstweg der Farmkehr-Hochalm. Von dort leicht linkshaltend auf schönen Hängen hinauf zum Kamm (dort kommt von links die Spur vom Luegergraben dazu). Man steigt immer entlang des anfangs etwas steileren Rücken höher, kurz vor dem großen Gipfelkreuz wird der Rücken wieder flacher. Man steigt direkt zum Kreuz auf.

Abfahrt: Wie Aufstieg:

Ostflanke: Man folgt dem Grat in Richtung Süden (Vorsicht - nach Osten hin meist stark überwechtet!) und zweigt dann links in die Ostflanke ab. Diese hinunter auf ein Flachstück und dort am besten links zu einer steileren Rinne, diese nur kurz hinunter und dann gleich linkshaltend (nördlich) die Rinne verlassen und auf schönen Hängen hinunter zur Innermareitalm. Von dort leicht rechts über den Bach zur Rodelbahn und auf dieser bzw. später dann auf der Langlaufloipe zurück nach Inneralpbach.

Nordwestflanke: Man folgt man dem Grat in Richtung Süden (Vorsicht - nach Osten hin meist stark überwechtet!) bis in die Scharte zwischen Großen und Kleinen Galtenberg. Dort dann rechts im schönen Kar hinunter in Richtung Farmkehralm, dann weiter zur Greitalm und auf dem Forstweg (Aufstiegsweg) zurück nach Inneralpbach.

Abfahrt: 

1370 Hm

Kartenmaterial:

AV-Karte 34/1 Kitzbüheler Alpen West
Kompass: Achensee Rofan - Zillertal Nr. 28, 1:50.000

Bemerkungen:

Skitechnisch ist nur der Gipfelbereich schwierig, ansonsten mäßig schwierig. Die Abfahrt an der Ostflanke ist steil, die steilen Rinnen im unteren Teil können tlw. vereist sein!

Für die beiden Abfahrtsvarianten sind sichere Schneeverhältnisse nötig!

Himmelsrichtung: Aufstieg West bzw. Nord, Abfahrt Nordost bzw. Ost.

Infostand: 

20.03.2016

Autor: 

Axel Jetnzch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Inntalautobahn bis nach Kramsach/Brixlegg. Von Brixlegg ins Alpbachtal, weiter bis nach Inneralpbach. Dort links beim Bach parken.

Talort / Höhe:

Inneralpach  - 1031 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz in Inneralpbach  - 1010 m

Bilder (16)

Übersicht über die Aufstiegsmöglichkeiten und die Abfahrt an der Nordwestflanke.

Übersicht über die Aufstiegsmöglichkeiten und die Abfahrt an der Nordwestflanke.

Übersicht der steilen Abfahrtsvarianten an der Ostflanke (unten drei Möglichkeiten).

Übersicht der steilen Abfahrtsvarianten an der Ostflanke (unten drei Möglichkeiten).

Am Beginn der Tour bei der Greitalm

Am Beginn der Tour bei der Greitalm

Vorbei an der Farmkehralm - man kann auch rechts davon im Graben aufsteigen.

Vorbei an der Farmkehralm - man kann auch rechts davon im Graben aufsteigen.

Die Farmkehr-Hochalm

Die Farmkehr-Hochalm

Vor dem Gipfelkamm - dort kommt der Aufstieg vom Luegergraben dazu.

Vor dem Gipfelkamm - dort kommt der Aufstieg vom Luegergraben dazu.

Auch beim Aufstieg hat man  eine fantastische Aussicht

Auch beim Aufstieg hat man eine fantastische Aussicht

Auf dem Gipfelkamm.

Auf dem Gipfelkamm.

Die letzten Meter, dort wird das Gelände wieder flacher.

Die letzten Meter, dort wird das Gelände wieder flacher.

Auf dem Gipfel mit dem großen Kreuz.

Auf dem Gipfel mit dem großen Kreuz.

Der Gipfel mit dem Südgrat (oft Wechten!)

Der Gipfel mit dem Südgrat (oft Wechten!)

Bei der Abfahrt in der Ostflanke.

Bei der Abfahrt in der Ostflanke.

Mit etwas Glück herrschen auch noch im Frühjahr perfekte Bedingungen (Ostflanke).

Mit etwas Glück herrschen auch noch im Frühjahr perfekte Bedingungen (Ostflanke).

In der Ostflanke vor dem Flachstück.

In der Ostflanke vor dem Flachstück.

Bei der Einfahrt in die linke Rinne (von oben gesehen).

Bei der Einfahrt in die linke Rinne (von oben gesehen).

Unterhalb der linken Rinne (von oben gesehen).

Unterhalb der linken Rinne (von oben gesehen).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben