Natterriegel Rauchmauerkar

Skitour
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit3  /  3
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Aufstieg
Aufstieg1500 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit4:00 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Natterriegel  (2065 m)
Charakter:

Schwieriger Skitourengipfel in den Haller Mauern, der Anstieg hat einen steilen Schlussabschnitt und exponiertem Grat nach dem Admontor Haus. Die Abfahrt über das nordostseitige Rauchmauerkar oder Rauchkar hinunter zum Seeboden mit Wiederanstieg zum Admonter Haus ist ein echtes Highlight und eine großartige Alternative zur Abfahrt über die Südflanke des Mittagskogels zum Admonter Haus.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Buchauer Sattel auf der ebenen Wiese nach Nordwesten und anschließend der markierten Forststraße bis zur Grabneralm (1391 m) folgen (Straßenkehren können abgekürzt werden). Von der Alm rechts auf dem Wiesenhang weiter, später linkshaltend in Richtung Admonter Warte ansteigen. Die Querung unterhalb der Admonter Warte ist bei unsicheren Schneeverhältnissen lawinengefährlich. Nach der Querung erreicht man das Admonter Haus. Von dort nordwestlich auf den Hangrücken hinauf zum kurzen Verbindungsgrat, dem man steil mit einer Unterbrecherstelle (entweder Skier über ein felsiges Gratstück tragen, oder links auf dem Sommerweg eine sehr steile und oft eisige rinne queren) nördlich steil zum Mittagskogel (2042 m, Gipfelkreuz) folgt. Vom Mittagskogel links auf dem Grat in wenigen Minuten zum Gipfel des Natterriegel. 

Abfahrt: Vom Gipfel des Natterriegels noröstlich in die Gipfelmulde zwischen Mittagskogel und Natterriegel abfahren und am unteren Ende rechtshaltend zur Einfahrt ins Rauchkar. Durch das Rauchkar abfahren. Wer sich den etwas mühsamen Aufstieg vom Kleinen zum Großen Seeboden sparen will, welchsel weiter oben in das rechte Kar und hält zu zu den ersten Bäuem am rechten unteren Karende. Dann Wiederaufstieg über den Sommerweg zum Admonter Haus und Abfahrt über die Grabneralm zum Buchauer Sattel.

Abfahrt: 

1500 Hm

Bemerkungen:

Der Hang kurz vor der Grabneralm sollte nur bei sicheren Schneeverhältnissen begangen werden. Der Grat vor dem Mittagskogel ist sehr steil und bei schlechten Verhältnissen (z.B. Vereisung) schwierig und exponiert.

Die Mitnahme von Harsch- und Steigeisen wird empfohlen.

Infostand: 

15.02.2016

Autor: 

Andreas

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Admont oder St. Gallen auf den Buchauer Sattel und nördlich des höchsten Punktes auf einer Straße zum Parkplatz der Grabneralm.

Talort / Höhe:

Weng  - 653 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Buchauer Sattel  - 861 m

Bilder (9)

Übersicht Natterriegel Südseite

Übersicht Natterriegel Südseite

Übersicht Natterriegel von Norden mit Rauchmauerkar

Übersicht Natterriegel von Norden mit Rauchmauerkar

Aufstieg beim Admonter Haus

Aufstieg beim Admonter Haus

Gipfelgrat und Hang des Mittagskogels

Gipfelgrat und Hang des Mittagskogels

Westliche Umgehung des Grats vor dem Gipfelhang am Mittagskogel

Westliche Umgehung des Grats vor dem Gipfelhang am Mittagskogel

Mittagskogel Gipfelhang

Mittagskogel Gipfelhang

Gipfelmulde zwischen Natterriegel und Mittagskogel

Gipfelmulde zwischen Natterriegel und Mittagskogel

Abfahrs durchs Rauchkar

Abfahrs durchs Rauchkar

Wiederanstieg Seeboden

Wiederanstieg Seeboden

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben