Sulzkogel von Kühtai

Skitour
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit2  /  2
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Aufstieg
Aufstieg1000 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit2:45 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Sulzkogel  (3016 m)
Charakter:

Schöne Skitour auf den Sulzkogel, der höchste Gipfel im Tourengebiet Kühtai. Bis auf zwei steilere Passagen ist die Tour leicht und auch der breite Gipfelgrat ist meist problemlos zu begehen.

Genaue Routenbeschreibung:

Man folgt von Kühtai der Rodelbahn unter die Staumauer und steigt dann auf der linken Seite (von unten gesehen) zu ihr auf. Oben flach entlang des Speichersees (die Eisfläche darf nicht betreten werden, sie lassen darunter das Wasser ab) in ein Kar hinter dem See. Nun mehr oder weniger gerade durch das Kar hinauf (eine steilere Stufe) unter das Gamskögele und dann in einem Einschnitt zum Gipfelhang. Dieser ist relativ steil und führt zum Schidepot in einer Scharte. Von dieser nun auf dem meist aperen Grat zum höchsten Punkt.

Abfahrt: 

1000 Hm

Kartenmaterial:

ÖK 146 Ötz, F&B WK Nr.241
AV-Karte Nr.31/2 Stubaier Alpen/Sellrain

Bemerkungen:

Vorsicht im steilen Hang vor dem Schidepot, diesen sollte man nur bei sicheren Verhältnissen begehen!

Die Tour ist trotz der flachen Querung entlang des Speichersees sehr beliebt.

Infostand: 

26.03.2011

Autor: 

Axel Jentzch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Inntalautobahn A-12 bis zur Ausfahrt Kematen und weiter über Sellrain und Gries bis nach Kühtai, im westlichen Ortsteil parken.

Talort / Höhe:

Kühtai  - 2017 m

Bilder (12)

Übersicht

Übersicht, Der Routenverlauf am Ende des Stausees (die verdeckten Teile sind strichliert)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Staumauer

Staumauer, Kurz vor der Staumauer., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Flache Querung

Flache Querung, Am Beginn der flachen Querung entlang des Sees., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Im Kar

Im Kar, Im Kar am Ende des Stausees., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blick zum See

Blick zum See, Blick hinunter zum See, jetzt sieht man schön, wie lange die Querung ist., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steilhang

Steilhang, Steilhang unter dem Gipfel, dieser ist mit Vorsicht zu genießen (rechts der Gipfel, am Ende des Hanges das Skidepot)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Skidepot

Skidepot, Vor dem Skidepot im steilen Teil des Hanges., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Grat

Grat, Auf dem breiten Grat, unten das Skidepot., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Fast ganz oben

Fast ganz oben, Kurz vor dem Gipfel, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfelkreuz

Gipfelkreuz, Auf dem Gipfel (3016m) des hohen Sulzkogels., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abfahrt

Abfahrt, Bei der Abfahrt im steilen Hang unter dem Skidepot., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Relaxen am See

Relaxen am See, Schade, das es keine Liegestühle gibt..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben