Albert Leichtfried und Markus Bendler
04 Februar 2007

Island Ice

Ein starkes Team bricht auf, um in Island neue Eis- und Mixedkletterrouten zu begehen....

Eiskletterexpedition nach Island

Die wunderschöne Landschaft Islands ist weltweit bekannt. Aus Eis- und Mixedklettertechnischer Sicht gilt Island als weitgehend unerforschtes Gebiet. Das enorme Potential Islands für die Erschließung neuer Eis- und Mixedrouten in unvergleichlicher Landschaft, ist in der Kletterszene noch eher unbekannt. Vor allem an der Nord- und Ostseite des Landes gibt es noch viele Gebiete zu entdecken.

Gemischte Truppe

Um der Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsplatz einen Ausdruck zu verleihen, besteht das Kletterteam der Expedition auch aus zwei Frauen – der Eiskletterqueen Ines Papert aus Deutschland, sowie der starken Eiskletterin Audrey Gariepy aus Kanada. Die zweite Seilschaft wird von den beiden Eisfreaks Albert Leichtfried und Markus Bendler aus Österreich gebildet. Komplettiert wird das Team durch die beiden Profifotografen Hermann Erber und Rainer Eder.

Aktuelles und Ziele der Reise

Der heurige Winter in Island ist im Gegenteil zu dem in den Alpen, recht kühl. Die momentanen Eisverhältnisse auf der Insel sind perfekt, melden uns die freundlichen Eiskletterer aus Island, welche schon voller Vorfreude auf ein Treffen mit uns sind.

Die einheimische Eiskletterszene Islands war in den letzten Jahren nicht untätig. Es gibt bereits unzählige Routen, vor allem sind dies Wasserfälle bis zum Schwierigkeitsgrad WI 5. Das Ziel unserer Reise ist die Erschließung neuer Routen im oberen Schwierigkeitsbereich. Dies soll sowohl an reinen Wasserfällen, als auch im Mixedgelände stattfinden. Weitere Ziele sind die Erforschung neuer Gebiete sowie der Aufbau neuer Kontakte mit den einheimischen Kletterern.

Für das Herrenteam wird der Start der Expedition am 20. Februar 2007 sein, die Damen kommen, wie üblich, etwas verspätet am 22. Februar nach, um dann gemeinsam mit der Entdeckungsreise zu beginnen.

Diese Expedition findet in Gedenken an den Eiskletterweltmeister Hari Berger statt, der im Dezember 2006 bei einem Unfall tragisch verunglückte. Hari war unser Freund, unser Partner und unser Vorbild.

Berichte über Albert Leichtfried:

GAME OVER – die erste M13 Europas

Cerro Marmolejo (6085m) - Expedition nach Chile

ILLUMINATI - schwerste Mehrseillängen-Mixedroute der Welt

Projekt Underground - Mixedklettern an der Autobrücke

Canmore Eistrip 2005 von Hari Berger und Albert Leichtfried

Webtipps:

Albert LeichtfriedInes Papert

Sponsoren des Island Tripp

Black DiamondMarmotArcteryxGore-TexLowaBundeskanzleramt für Sport

Albert Leichtfried und Markus Bendler
Albert in seiner Route Illuminati
Einer der Eisfälle in Island
Eisklettern in Island
Albert Leichtfried in Chile


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.