Amazonia

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 340 m  /  300 Hm
2:30 Std.  /  3:00 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Picol Dain  (971 m)
Charakter:

Schöne lange Plaiserkletterroute nördlich von Arco am Fuße des Picol Dain. Die Kletterei ist gut gesichert und stellen weise mit erdigen Bändern und Absätzen versehen. Für Arco Verhältnisse eine leichte und bereits extrem beliebte Klettertour.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Vorsicht in der Mitte der Querung. Nicht zu früh in die `Orizzonti Dolomitici` aufsteigen, sondern weiter queren. Beim betreffenden Stand ist zart rosa 'Orizzonti Dolomitici' angeschrieben.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Andrea Zanetti 4.5.2005

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

14

Klemmkeile: 

nein

Friends: 

nein

Ausrüstung:

Kletterausrüstung und unbedingt Helm!!!

Zustieg zur Wand:

Von der Ortsmitte bei der Abzweigung nach Madonna di Campiglio parken und die Straße nach Madonna bis vor die Brücke und rechts über einen Schotterweg entlang dem Flussufer bis zum Einstieg bei dem Eisengatter der Wehranlage.

Höhe Einstieg: 

259 m

Abstieg:

Vom Ausstieg noch etwa 10 min aufsteigen (rot markiert) bis man auf den Abstiegsweg vom Picol Dain bzw. Ranzo trifft. Diesem rechts nach Sarche zurück folgen.

Bemerkungen:

Vorsicht in der Mitte der Querung. Nicht zu früh in die `Orizzonti Dolomitici` aufsteigen, sondern weiter queren. Beim betreffenden Stand ist zart rosa 'Orizzonti Dolomitici' angeschrieben.



Wer in Arco einen Bergführer braucht, dem seien die freundlichen friends of arco wärmstens empfohlen!

Infostand: 

04.04.2006

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Brenner Autobahn bis zur Ausfahrt Trento Nord. Abfahren und rechts Richtung Riva del Garda ins Sarchatal bis nach Sarche. In der Ortsmitte bei der Abzweigung Madonna die Campiglio parken.

Talort / Höhe:

Sarche  - 259 m

Bilder (38)

Übersicht

Übersicht, Orizzonti Dolomitici = rot Amazonia = pink, Foto: AJ

Kurz vor dem Wandbuch

Kurz vor dem Wandbuch

6. Seillänge

6. Seillänge, Start in die schwierige Plattenlänge, Foto: AJ

6. Seillänge

6. Seillänge, Kurz vor dem Stand., Foto: AJ

7. Seillänge

7. Seillänge, Sie führt an der leichtesten Stelle durch das gr. Dach., Foto: AJ

8. Seillänge

8. Seillänge, Kurze Pause für der nächsten schweren Länge., Foto: AJ

Kurz vor dem Wandbuch

Kurz vor dem Wandbuch, Die Seillänge vor dem Wandbuch ist wohl der schönste Teil der Route., Foto: Gerhard König

In der 6. Seillänge

In der 6. Seillänge, Fester und griffiger Fels ist kennzeichnend für die Route., Foto: Gerhard König

In der 5. Seillänge

In der 5. Seillänge, Amazonia ist eine hervorragend abgesicherte Tour., Foto: Gerhard König

schöne Platten

schöne Platten, noch griffiger, nicht abgeschmierter Fels, Foto: Michael Stadler

Kurz vor dem Wandbuch

Kurz vor dem Wandbuch, Die vorletzte Seillänge ist besonders schön!, Foto: G.König

Im Mittelteil der Route

Im Mittelteil der Route , Foto: G.König

full house

full house, Sowohl die Amazzonia wie auch die benachbarte Orrizonti sind bereits zu beliebt!, Foto: G.König

Amazonia; 4. SL

Amazonia; 4. SL, Traumhafte Route, traumhafter Tag! Erste SL, die nach der Einstiegsquerung nach oben führt, Foto: Werner Friesenbichler

Amazonia; 5. SL

Amazonia; 5. SL, Wunderschöne Blicke auf die Wehranlage, langsam wirds auch hoch!, Foto: Werner Friesenbichler

Amazonia; 6. SL

Amazonia; 6. SL, Herrliche SL, die am Beginn über eine steile Platte führt., Foto: Markus Friesenbichler

Amazonia; 7. SL

Amazonia; 7. SL, Quergang unterm Dach - schön!, Foto: Roland Groll

Amazonia; 9. SL

Amazonia; 9. SL, Die Schlüsselseillänge der Amazonia im 6. Grad. Super griffig, steil, lange Züge., Foto: Werner Friesenbichler

schön steil

schön steil, rosi pfund u.hasenauer norbert, Foto: roland pfund

immer was los nie allein am stand

immer was los nie allein am stand, norbert u.rosi, Foto: roland pfund

Foto: daniel

Foto: daniel

Foto: daniel

Foto: daniel

Super schön!

Super schön!, Super Route direkt neben Orizzonte Dolomiti., Foto: Petra Kleiner

Am Stand

Am Stand, In luftiger Höhe - der letzte Stand, Foto: Petra Kleiner

Petra vor der Schlüsselstelle

Petra vor der Schlüsselstelle, Petra kurz vor der schwersten Stelle im 6er Bereich., Foto: Petra Kleiner

6er

6er, ...und in der Schlüsselstelle!, Foto: Petra Kleiner

Das Ende naht..

Das Ende naht.., Petra kurz vor dem letzten Stand dieser super schönen Klettertour!, Foto: Petra Kleiner

A Traum

A Traum, Mario in den schönen Platten., Foto: Petra

In der Tour Amazzonia

In der Tour Amazzonia, Heißer Klettertag am 26.6.11 - dafür jedoch einsam und alleine., Foto: Heidi

Wunderschöne Kletterstellen

Wunderschöne Kletterstellen, Gut abgesicherte schöne Klettertour., Foto: Heidi

tolle Tour

tolle Tour, am Beginn der Schlüsselseillänge, Foto: Heidi

In der Schlüsselseillänge

In der Schlüsselseillänge, Genussreiche gut abgesicherte Kletterei, Foto: Heidi

immer wieder schön...:-))

immer wieder schön...:-)), Plaiserklettern vom Feinsten..., Foto: Roland Pfund

Im schönsten teil..der Wand

Im schönsten teil..der Wand, kein Problem für Elisa(9Jahre), Foto: Roland Pfund

In der 3. Seillänge.

In der 3. Seillänge.

Blick ins Tal beim Abstieg.

Blick ins Tal beim Abstieg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben